Stromanbieter? Aber welcher ist billig?

3 Antworten

PLZ wäre schon hilfreich.Abschliessen würde ich einen neuen Vertrag im Dezember da gibts noch mit die besten Tarife mit guten Bonus.Wer Extra Ökostrom bestellt muss beim Anbieter meistens mehr bezahlen.Dabei kann keiner sagen ob du wirklich Ökostrom gerade beziehst.Ausserdem erhälst du auch wenn du kein Ökostrom bestellt hast auch meistens Ökostrom weil ja viel Ökostrom in Deutschland produziert wird.Strom muss günstig sein und ein hoher Bonus bei seriösen Anbietern garantiert auch das du diesen am Ende der Laufzeit auch erhälst.Am besten ist ein Vergleich bei Check 24 aber erst ab November .Bis jetzt ist nix gescheites dabei da der Bonus auch gering ist.Also im Dezember schauen und zum 01. Februar abschliessen.Die großen Anbieter sind gut z.Bsp. Eon,Vattenfall,Eswe,Eprimo,Maingau Energie,123 Energie.

Es gibt sehr viele Stromanbieter, die du unbedingt meiden solltest (schau mal hier: http://verbraucherhilfe-stromanbieter.de/unserioese-stromanbieter-meiden/).

Ich kann dir Maingau empfehlen, wenn du nicht jedes Jahr wechseln willst, um einen Neukundenbonus einzustreichen.
Bei 2.500 KWh sollten 65€/Monat reichen. Maingau ist seriös und bedient sich nicht der Tricks wie versteckte Preiserhöhungen, Neukundenbonus verweigert oder Kündigungen nicht angenommen.

 

Deine Frage wird so oft gestellt das es mehrere Preisvergleichstportale wie Verivox.de, Check24.de, strom.preisvergleich.de und noch einige andere gibt. Führe bei mehreren dieser Portale einen Preisvergleich aus und halte dich an den Anbieter der bei allen Portalen gut abschneidet.

Schon mehrfach getan mit regelrecht betrügerischen falschpreisen wo der kwh preis deutlichst über den schnitt der verbrauchten menge liegen würde.

0

Stromrechnung Nachzahlung von 2 Personen?

Hallo ich brauche dringend euren Rat ...

unzwar habe ich letztens eine Nachzahlung von Vattenfall bekommen die in der Höhe von 2000€ liegt und wir sind zu 2 in der Wohnung und sind im normalfall erst Abends zuhause und können gar nicht so viel Strom verbrauchen.....

unser Tarif bezieht sich auf 2000 kWh im Jahr und die Nachzahlung wurde schon mit der Zahlung runtergerechnet auf 2000€

Unser neuer Stromverbrauch soll damit angeblich 6300 kWh im Jahr sein...!!

...zur Frage

Verbrauchen meine Nachtspeicheröfen wirklich SOVIEL Strom bei moderater Einstellung?

Hallo liebe Gemeinde,

ich bin seit 09.11.16 in eine neue Wohnung gezogen. Dort befinden sich zwei Nachtspeicheröfen in einer ca. 50qm² wohnung (Küche und Wohnzimmer).

Der Regler an der Heizung selbst ist in relativ mittiger Position und mit dem Regler an der Wand (für das Gebläse) spiel ich Abends immer bischen rum da, wie ich feststellen musste, die Fenster nicht ganz so dicht sind und wenn ich auf der Couch sitze (genau hinter mir ist ein Fenster) dann wird es sehr schnell recht kalt, somit Thermostat Hoch, Gebläse an.

Da ich den Stromverbrauch ja noch nicht kenne hab ich meine Abschlagszahlung direkt auf 168EUR gesetzt um vor einer fetten nachzahlung geschützt zu sein. In den 168EUR sind 3000kwh Haushaltsstrom und 5000kwh Wärmestrom enthalten.

So jetzt wirds Grob.

Ich hab am Samstag 11.02.2017 meinen Zählerstand abgeschrieben und an meinen Stromanbieter übermitttelt. Beim Ablesen bin ich stuzig geworden und hab nachgerechnet wieviel kwh ich verbraucht habe.

Haushaltsstrom sind ca. 500kwh, das find ich ok. (TV, vier Sonosboxen, Hue Lampen, Telekom SmartHome, usw.)

Wärmestrom hab ich anscheinend 3000kwh verbraucht. in ca. drei Monaten?

Ich muss dazu sagen das die Öfen recht alt aussehen, bzw. eigentlich üblich, kenne nur solche Kästen in "Nikotingelb" (Farbe).

Kann es wirklich sein das die SOVIEL ziehen? Muss der Vermieter die Teile nicht iwann mal modernisieren?

Was kann ich tun? Die kalte Jahreszeit wird uns wohl noch ein weilchen begleiten.

Viele Grüße Protois

...zur Frage

Sind denn die Stromkosten nicht zu Hoch für "2"Personen?

Hallo leute. Folgendes problem: habe heute bei meinem Stromanbieter angerufen, um mal den Verbrauch von Strom und Gas zu wissen wegen der Nachzahlung. Als wir letztes jahr in unsere 55qm Wohnung mit 2 Personen eingezogen waren, mussten wir anfangs 92€ für strom und gas bezahlen. Danach sind es daraus 127€ geworden(zusammen). Heute am telefon hat mir die Dame gesagt, das wir für Strom alleine 178€ im Monat bezahlen müssten( den betrag für gas weiss ich nicht, habe vergessen es nachzufragen). Wir sind quasie nur 2 Personen die auch wirklich Strom verbrauchen und ein Baby(3monate alt) das ja fast nichts zum Verbrauchen hat.

Wir haben einen Durchlauferhitzer, eine Kühltruhe mit 3 Schubladen und einen etwas älteren Kühlschrank. An was könnte es denn noch liegen, das wir so viel Stromverbrauch haben ?

...zur Frage

Welche Ursache könnte möglich sein, das ein 3 Pers. Haushalt, zarte 17 000 kw/h Strom verbraucht?

Hallo @ all! Wir suchen nach möglichen Ursachen, Fehlerquellen etc. pp für unsere exorbitante Stromabrechnung! Das Haus Bj. 2007, haben wir 2013 gekauft, der erste volle Abrechnungszyklus war also 2014 und lag mit 8000 kw/h auch schon deutlich über sogenannten Verbraucherrichtlinien für einen 3 Pers.Haushalt! Da es sich aber um ca. 250 qm Wohnfläche und Rollläden, Markise, Aussen,- und Gartenbeleuchtung (LED), Hoftor, Terrassenbeleuchtung über ein LCN Bus System elektrisch bedient werden und beruflich 2-3 PC's benutzt werden, haben wir diesen zwar doch relativ hohen Verbrauch, damit erklärt und erstmal so hingenommen! Hinzu kommen ja noch Waschmaschine, Trockner, Geschirrspüler mit normaler Nutzung. TV und DVD Player im Standbymodus. 3 Bewegungsmelder in verschiedenen Bereichen. Allerdings ist die kompl. Beleuchtung auf Niederstrom (LED) ausgelegt, Haushaltsgeräte relativ neu Energieeffiziens A++ bis A+++. Heizung über Wärmepumpe, wird aber seperat abgerechnet! ABRECHNUNG 2015 ... Liegt uns nun ein Abrechnung über einen angebl. Verbrauch von unglaublichen 17 000 kw/h vor !!! Nachzahlung 2800 € Wie soll ein derart hoher Verbrauch zustande gekommen sein??? Elektrische Geräte sind nicht hinzu gekommen, es hat sich also nichts verändert, ebenso unser tägl. Ablauf! Da wir nun anscheinend in der Beweißpflicht sind, suchen wir händeringend nach Erklärungen! Eine erste Prüfung der Stromzählers ergab leider kein Ergebnis, auf weitere Prüfergebnisse warten wir noch! Es ist zum ........! Hat irgend jemand vielleicht eine Idee oder kennt einen ähnlichen Fall, der uns evtl.weiterbringen kann! Welche Möglichkeiten gibt es ? Nach welcher evtl. Fehlerquelle müsste man suchen? Kann Strom einfach ins Nirvanaf fliessen??? Oder zapft uns da jemand Strom ab? Hinter unserem Garten steht auch so ein Stromhäuschen vom komunalen Stromanbieter!? Es geht nicht darum, sich vor einer Zahlung zu drücken, aber momenatan verbrauchen wir allein, ja fast so viel Strom wie die BASF ! Wir sind um jeden Tip oder Hinweiß dankbar! Im voraus schonmal vielen Dank!

...zur Frage

Stromanbieterwechsel: Jemand Erfahrungen mit EPRIMO oder GRÜNWELT Energie?

Hallo,

da ich mich bei Vattenfall dumm und dusselig zahle möchte ich jetzt endlich den Stromanbieter wechseln. Bei einem Online Stromtarifvergleich wurden mir EPRIMO und GRÜNWELT ENERGIE als günstigste Anbieter empfohlen.

Kann mir da jemand etwas aus persönlicher Erfahrung berichten/empfehlen?

Mein Verbrauch liegt bei ca. 2500 kwH pro Jahr.

...zur Frage

Brauche Hilfe! habe kein Strom mehr!

Hallo Leute, also ich habe ein großes Problem, aber weiß nicht, wie ich das alles so richtig beschreiben soll. Ich gebe mir aufjedenfall viel mühe und versuche alles kurz und knapp zu erklären =)

Also unser Strom Anbieter ist Eon und habe jedes Jahr am Ende immer eine Rechnung mit hoher Summe bekommen, die ich als Nachzahlung begleichen soll. Dieses Jahr haben wir wieder eine Rechnung bekommen muss mehr als 3000 Euro Nachzahlung........und diesmal habe ich mich natürlich gewährt. Da wir aber nur 2 Personen Zuhause sind, können wir garnicht soo viel Strom verbrauchen.

Daraufhin hat Eon die Stromversorgung eingestellt und unseren Storm Zähler mitgenommen. Da habe ich sofort einen Anwalt eingeschaltet und mit meine ganzen Rechnungen......etc übergeben damit er alles genau Kontrollieren kann. Danach hat Eon zugegeben, dass Sie einen Fehler gemacht haben nach langen hin und her und die Nachzahlung reduziert, die ich dann auch sofort gezahlt habe, weil ich unbedingt Strom brauche.

Der Betrag ist gezahlt aber bis jetzt habe ich noch keinen Strom und unser Zähler haben wir auch nicht wieder drinne. Meine Frage ist, wäre es möglich sofort dem Stromanbieter zu wechseln, dass ich Anfang nächste Woche schon Strom und einen neuen Zähler habe???

Ehrlich gesagt will ich auch bloß weg von Eon und einen anderen Anbieter haben. Ich habe irgendwie das Gefühl das Eon sich jetzt vor alles drücken will........

wäre über jede Hilfe dankbar

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?