Stromanbieter , Vertrag kündigen

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

wenn du vor einiger Zeit einen neuen Vertrag gemacht hast ist das durchaus möglich. zum Beispiel die Vereinbarung eines Sondertarifes z.B als Kombivertrag und dann 3 Jahre Mindestlaufzeit abgeschlossen hast... dann kannst du tatsächlich erst in 14 Monaten rauskommen... wenn das nicht der Fall ist, kannst du spätestens in 3 Monaten rauskommen

Wenn Du keinen Vertrag mit Kündigungsfrist hast kannst Du jederzeit wechseln. Lass Dir mal den "angeblichen" Vetrag zeigen, oder eine Kopie zusenden.

PeterTheodor 19.06.2011, 10:35

Genau. Du musst aber doch auch einen Vertrag haben.

0

Kündige doch einfach mal, und setze dich mit deinem künftigen Stromanbieter in Verbindung. Du kannst doch auch mal nachfragen, wann der Vertrag gemacht wurde, denn oft verlängern die Verträge sich stillschweigend. Warte einfach ab, bald gibt es eine Preiserhöhung, und dann bist du raus. Sonderkündigungsrecht!!!!!

Entscheident ist doch, welche Kündigungsfrist im Vertrag steht, lies mal nach.

Irgendwie naiv von Dir. Du willst sparen, die Strombude will Umsatz machen, warum sollten die Dich also aus dem Vertrag entlassen, weil Du so lieb bist und denen 30 Jahre das Geld hinterhergeworfen hast? ;-)

Schau doch mal Deinen Vertrag durch. Wechsel zu einem Anbieter der die Wechselangelegenheit für Dich übernimmt. Ich habe von so einer langen Anbindung an den Stromanbieter noch nicht gehört. Welcher ist das denn?

sammydererste 19.06.2011, 10:56

Ich möchte von meinem jetzigen Anbieter, Stadtwerke Solingen zu RWE wechseln,weil es dort günstiger ist, die Grundgebühren von nahezu 130,00 € fallen weg.Ich bin vor glaube ich 15 Jahren in den Family classic Tarif gewechselt und habe mir ehrlich gesagt die Konditionen nicht durchgelesen, aber 14 Monate erscheint mir wirklich nicht korrekt. RWE hat die Kündigung für mich übernommen und teilt mir in einem Brief mit, dass sie wunschgemäß den Vertrag bei meinem bisherigen Anbieter gekündigt haben, aber auf Grund der Kündigungsfristen ( 01.08.12) den gewünschten Liefertermin zum 01.08.2011 nicht realisieren können. Sie würden sich freuen , wenn ich mich nach Ablauf meines Vertrages noch einmal bei Ihnen melden würden.Verfolgen die das jetzt auch nicht weiter? Muss alles noch mal beantragt werden und muss ich mich jetzt selber um die Kündigung kümmern. Mir ist das jetzt nicht mehr klar. Danke schon mal.

0

Was möchtest Du wissen?