Stromanbieter - Abzocke durch Versehen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Als erstes Mal: künftig immer vor dem Einzug und ebenso beim Auszug den Stromstand selbst ablesen. Das ist sehr wichtig.

Da Du kaum da warst, dürfte ja auch kaum Strom verbraucht worden sein. Erkär dies schriftlich Deinem Stromanbieter. Sie können nicht einfach nur schätzen. Bezahlt wurde aber die Grundgebühr schon immer? Viele vergessen nämlich, dass monatlich ein bestimmter Betrag bezahlt werden muss und wundern sich dann über eine hohe Nachzahlung.

Grace7 22.03.2012, 12:49

danke den Rat nehme ich mir auf jeden Fall zu Herzen :)

Ja, ich war fast nie zu Hause. Nein, die Grundgebühr von knapp 34€ wurde vom Amt gezahlt. Und wenn nicht, dann wären das keine knapp 500€ und sie meinte ja das rechnet sich aus alle dem zusammen!!! (siehe oben)

0
blondie1705 22.03.2012, 12:59
@Grace7

Hast Du denn eine genaue Aufstellung über Zahlungen und Forderungen bekommen? Ansonsten lass Dir diese vorlegen. Da kannst Du dann unter anderem sehen, ob das Amt regelmäßig bezahlt hat oder woran es sonst liegen könnte.

0

das ist doch eine der grundvoraussetzungen den strom abzulesen,bei auszug ebenso.wenn du die zählerstände nicht mehr hast(vorgänger)der vielleicht auch so ein schlamper war,kann dir keiner helfen

Grace7 27.03.2012, 17:28

ähäm ich bin kein schlamper...es hat sich nur beruflich so ergeben dass ich schnell weg musste... -.-

0

Aus deinen Aussagen werde ich leider nicht schlau. Erst musste geschätzt werden, weil kein Zählerstand angegeben wurde, dann haben die Vermieter den Zählerstand angegeben. Was denn nun?

beim Einzug bis Ende des ersten Monats hatte ich einen Verbrauch von gerade mal 406,1 kWh

Woher stammt diese Angabe denn nun?

Dann hat der Kollege damals eben eine Falschaussage gemacht

Welcher Kollege?

Du hättest eigentlich bei Ein- und Auszug den Zählerstand selbst ablesen und an den Stromanbieter durchgeben sollen. Wie willst du denn selbst jetzt nachvollziehen, was korrekt ist? Einzige Möglichkeit wäre vielleicht, über Vor- und Nachmieter in Erfahrung zu bringen, wie bei denen der Zählerstand bei Aus- bzw. Einzug war. Es sei denn, die waren ebenso nachlässig wie du.

Grace7 22.03.2012, 13:02

sry das tut mir leid, wusste jetzt auch nicht wie ich das am besten aufschreibe. Also: die Angabe habe ich aus dem Schreiben vom 31.12.2011

der Kollege( der Mitarbeiter am Telefon, dessen Namen ich nicht mehr im Kopf habe, was nicht schlimm ist, da wie ich herausgefunden habe, nur ein Mann am Telefon sitzt, sonst sind da nur Frauen.

Ja da hast du Recht, in Zukunft werd ich das auch tun, das war ein Fehler und der wird nie mehr passieren. So weit bin ich auch schon. Ja dann werde ich die Vor und Nachmieter mal anrufen, danke. Und dass die Vermieter das angeblich abgelesen haben, behauptet die Dame am Telefon, meine Vermieter erreiche ich nicht, da die leider in Urlaub sind.

0

ich muss dazu noch sagen, meine Vermieter haben den Zählerstand angegeben. angeblich wäre der wohl so hoch Oo

trompete86 13.04.2012, 17:39

Sicher, dass bei dir im Haus nicht irgendwo Strom geklaut wird? Und, was sind das für Vermieter wenn du selten zuhaus bist und daher kaum Strom verbrauchst?

0

Was möchtest Du wissen?