Strom: Wie kommt ihr denn mit dem Wechsel von Stromanbieter so zurecht?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Du bekommst eigentlich den gleichen Strom einfach so weiter, da wird ja nichts umgestöpselt, oder gar erst mal bei dir abgeklemmt, und wenn du in der Nähe eines AKW wohnst, wird der Strom auch weiter von dort kommen. Du bezahlst nur eben deinen Verbrauch bei der neuen Firma, die dann eben irgendwo weit weg zum Beispiel mehr Strom aus Wasserkraft ins Netz einspeist, oder eben billigen Strom aus dem Ausland hinzukauft.

Mach einen Preisvergleich, der lohnt sich immer! Du brauchst keinerlei Angst zu haben, der Saft aus der Steckdose bleibt der gleiche und wird nicht abgedreht. Du brauchst nur deine letzte Rechnung, dort findest du alles. Der Wechsel geht kinderleicht und voll easy!

Also ich wechsel schon seit Jahren den Strom- und Gasanbieter. Ich habe damit nie Probleme gehabt. Neuerdings lasse ich den Strom- und Gasanbieter Vergleich und Wechsel von der Firma TDF Tarifwechselservice durchführen, da ich auch schon mal den Kündigungstermin verpasst habe und dann wird es teuer. Nun muss ich mich um nichts mehr kümmern und spare trotzdem jedes Jahr Geld.

Neuvertrag bei altem Stromanbieter?

Hallo,

ich muss in nächster Zeit meinen Stromanbieter (ENSTROGA) kündigen. Der Arbeitspreis für 1kWh soll sich von 23,10c/kWh auf 24,88c/kWh erhöhen.

Jetzt stellt sich für mich die Frage zahle ich den neuen Preis, wechsel ich den Anbieter oder habe ich die Möglichkeit den alten Vertrag bei ENSTROGA zu kündigen und direkt einen neuen Vertrag bei ENSTROGA abzuschließen. Denn für einen Neuvertrag beläuft sich der Arbeitspreis auf 22,10c/kWh.... und ich bin bis jetzt vollkommen zufrieden mit ENSTROGA.

Ist es also möglich direkt einen neuen Vertrag bei meinem alten Stromanbieter abzuschließen?

Vielen Dank

Mit freundlichen Grüßen

...zur Frage

Arbeitspreis + Grundpreis = Gesamtpreis (Strom)?

Hallo,

ich werde bald eine Abschlussrechnung meines Stromanbieters kriegen und habe mal eine vermutlich simple Frage.

Sehe ich es richtig, dass der Preis, den ich im Endeffekt zahlen werde, sich zusammen setzt aus Grundpreis + Arbeitspreis? Ich zahle 26,38Cent/kWh sowie einen Grundpreis von 5.41€/Monat. Verbrauche ich nun 1500kWh in einem Jahr, ist somit der Endbetrag 460,60€?

Weiter unten auf der Rechnung sind noch etliche Umlagen und Netzentgelte usw. aufgelistet mit 25,34€/Jahr als Endbetrag. Sind diese im Grundpreis mit drin, oder sind die auch noch extra zu bezahlen?

Auch noch daneben sind aufgelistet Stromsteuer, Konzessionsabgabe usw. die als 14,026Cent/kWh aufgelistet sind. Diese sind dann bei den 26,38Cent/kWh mit drinne oder zahle ich im Endeffekt in Wahrheit an die 40Cent/kWh?

Also was ich mich im Endeffekt frage, sind all diese Umlagen und Abgaben bei den 26,38Cent/kWh sowie die 25,34€ im Grundpreis enthalten oder fallen diese extra an?

Wäre schön wenn mir dazu jemand etwas sagen kann.

Mit freundlichem Gruß

...zur Frage

Stromanbieter wechseln Selbst einstufen?

Hallo, Und zwar würde ich gerne meinen Stromanbieter wechseln aber so ganz blick ich nicht durch. z.b kann ich wechseln wenn ich bei meinem jetzigen Stromanbieter einen ratenvertrag habe? und kann ich mich selbst einstufen wenn ich weiß das Z.b 80 Euro nicht ausreichen? und ubernimmt meine ´´neuer´´ Stromanbieter die kündigung etc? Ich gerade mal be Check24 geschaut und finde den hier gan gut

Verbrauchsannahme   7.000 kWh/Jahr

x Arbeitspreis pro kWh brutto (netto) 24,74 (20,79) Ct./kWh = Arbeitspreis gesamt 1.731,62 €/Jahr + Grundpreis brutto (netto) 108,87 (91,49) €/Jahr = Bruttopreis ohne Bonus im 1. Jahr 1.840,49 €/Jahr - Neukundenbonus 276,07 € (15,0 %) - Sofortbonus 150,00 € = Bruttopreis inkl. Bonus im 1. Jahr 1.414,41 €/Jahr

Geschätzter Abschlag    ca. 168 €/Monat

Sie zahlen bei diesem Tarif 11 monatliche Abschläge. Der hier angegebene geschätzte Abschlag dient nur zur Orientierung. Tarifversion 763923, gültig seit 18.02.2017. Bruttopreise beinhalten alle Steuern und Abgaben. Nettopreise sind zzgl. MwSt. ACHTUNG: Alle Berechnungen beziehen sich auf das erste Vertragsjahr. Neukundenboni werden nach Ablauf von 12 Belieferungsmonaten mit der dann folgenden Rechnung gutgeschrieben oder ausgezahlt. Sofortboni werden spätestens drei Monate nach Lieferbeginn ausgezahlt. In den geschätzten Abschlägen werden diese Boni nicht berücksichtigt.

Aber z.B steht da auch das der Bonus entweeder gut geschrieben würde oder ausgezahlt würde gilt das auch wenn ich in einem Jahr wieder wechsel?

MFG

...zur Frage

Weiß jemand wieviel Strom also kWh eine Solarzelle von 1qm im Jahr durchschnittlich erzeugt?

Wieviel Strom, also kWh, erzeugt eine Solarzelle von 1qm im Jahr durchschnittlich? Der Standort ist Mittelhessen. Bin gespannt auf die Antworten. Danke im voraus !

...zur Frage

wird der grundpreis zum erwarteten monatlichen abschlag dazu gezählt oder nicht (STROM)?

wird der grundpreis zum erwarteten monatlichen abschlag dazu gezählt oder nicht ?

Beispiel von mir : 

Arbeitspreis: 28.2625

Monatlicher Grundpreis: 58,51 €

Jahres-Verbrauch: 3.035 kWh

Erwarteter monatlicher Abschlag: 129,99 €

...zur Frage

Stromanbieter ohne Grundpreis, wo ist der Haken?

Hallo liebe Community,

ich wollte nun gerne meinen Stromanbieter wechseln und habe jetzt zum ersten mal gesehen, dass es auch welche Komplett ohne Grundpreis gibt. Bisher habe ich die Preise über diverse Vergleichsportale verglichen und müsste rein rechnerisch sparen können. (Mache die Neukundenboni immer aus!)

Nehmen wir an mein Arbeitspreis lag beispielsweise bisher bei ca 21cent mit 77€ Grundgebühr/a und ich hätte einen Jahresverbrauch von ca. 1500 kwh/a. Nun könnte ich den Anbieter oder den Tarif bei meinem Anbieter wechseln und hätte einen Arbeitspreis von ca 23cent und 0€ Grundgebühr. Rechnerisch sollte man jetzt sparen können.

Aber wo ist denn bitte der Haken bei den 0€ Grundgebühr? Wenn es tatsächlich so wäre, dann wären ja diese Preispakete wo man eine feste Anzahl an Kwh kauft total sinnlos.

LG

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?