Strom vom Vermiter und eine sicherung vom strom kasten entfernt

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

hier hat das eine klipp und klar mit dem anderen nichts zu tun. der vermieter begeht eine Nötigung! du kannst ihn tatsächlich auf wiedereinaschalten des stromes verklagen. selbst basteln würde ich auf gaaaarkeinen fall. das gibt nur noch mehr stress...

also fordere deinen vermieter höflich aber bestimmt auf, er möge den strom wieder einschalten, anderenfalls gingest du zum anwalt. tut er das nicht, dann mache deine drohung wahr und lass dir auch gleich beratung bezüglich der mietminderung geben...

ganz unter uns, was du hier beschreibst, klingt nach einer wilden mietkürzung. das geht mal garnicht. es gibt für Mietmindeurngen strenge auflagen die zu beachten sind. daher sollte man so was absolut nur unter fachanwaltlicher beratung durchziehen...

noch ein kleiner tipp: auch wenn es weh tut. sollte der vermieter eine räumungsklage ausrufen, dann bezahl bitte die ausstände, es sei denn du hast eine andere bude, denn sonst bist du schneller aus der wohnung raus als du duchlauferhitzer sagen kannst...

DANACH kannst du ja noch mal eine Mietminderung anstrengen, aber bitte NUR unter zuhilfenahme eines anwaltes...

lg, Anna

Danke für die Hilfe ich wahr jetzt bei meinem anwalt und habe eine mietbinderung von 50% das heißt ich müß für den monat mai und Juni nür die hälfte der mite nachtahlen und für den monat juni erst die hälfte der miete zahlen wen ich in der küche wieder strom habe und ich auch wieder heißes wasser habe solange soll ich keine mite zahlen und solange er den schimmel nicht fachgerecht entfernen läßt nur 50% der miete zahlen und wen er bis montag nicht wieder alles an meinen strom kasten macht wie es wahr dann wird mein anwalt sich eine gerichtliche verfügung holen wo er es machen müß. Er kann mich auch nicht fristlos kündigen , weil er die hälfte der zwei monate nach gezahlt bekommt und ich jetzt alles nur noch über meinen anwalt laufen lasse und das macehn werde was mein anwalt mir sagt. Also ich danke dir und für den tip mit dem anwalt

0
  1. Wer ohne Mängelanzeige und ohne dem Vermieter Gelegenheit zu geben, dem nachzugehen, einfach die Miete einbehält, hat Mietschulden.

  2. Wer mit vollständigen Einbehalt Unbewohnbarleit geltend macht und sich auf eine Allergie beruft, muss schon erklären, warum er dennoch auf Kosten des Vermieters umsonst dort wohnen kann, aber diesen Zustand als gesundheisschädigend behauptet :-)

  3. Nach Rückstand i. H. v. 2 MM darf der VM fristlos kündigen. Die kann man zwar durch sofortige Zahlung abwenden und eine hilfsweise ordentliche Kündigung abwarten.

  4. Mit Pfandkammerbeschluss des Gerichts darf der VM deine Wohnung versiegeln lassen. Dann darfst du erst nach Zahlung bzw. Sicherheitsleistung von 3 MM wieder zu deinen Sachen.

  5. Hausfriedensbruch ist eine strafrechtliche Angelegenheit.

G imager761

was kann ich jetzt machen

Die Rückständige Miete zahlen. Schimmel mag zwar u. U. zur Mietminderung berechtigen, aber sicher nicht, da hier nur ein Raum betroffen ist, zu einer 100%igen.

Hast Du denn den Vermieter nachweisbar über den Schimmel informiert?

Deine Wohnung darf er jedoch nicht betreten und auch nicht die Stromversorgung unterbrechen.

ja hab ich und er hat es sich auch angeschaut und er meinte wo ich aber erst november 2013 eingezogen bin das es vom falschen lüften kommen würde und ich einfach was drauf schmieren solte und gut ist

0

Ganz einfach: Geh zur Polizei und erstatte Anzeige, wenn es sein muss, jedes Mal. Betritt der Vermieter Deine Wohnung ohne Deine Zustimmung ist das Hausfriedensbruch, und an Deinen Sicherungen hat er schon mal gar nichts verloren, ganz egal, ob Du Miete bezahlst oder wie jetzt die Mietzahlungen um 100% gekürzt hast, weil eine erhebliche Gesundheitsgefährdung durch Schimmelpilzsporen vorliegt (AG Berlin-Charlottenburg 2007). Hilft ihm ein Schlüsseldienst dabei, zeige diesen genauso an: Verschafft er sich gewaltsam Zutritt zu Deiner Wohnung und beschädigt dabei Dein Eigentum (z.B. den von Dir eingebauten Zylinder) ist das eine Sachbeschädigung, und auch die Beihilfe zum Hausfriedensbruch ist strafbar.

Richtig, die typische Mentalität heute! Alles schuldig bleiben, auf Pump leben aber alle anderen anschwärzen.

1
@ghost40

Auf Pump leben? Die Frage hast Du schon gelesen, oder? Wenn der Vermieter nicht in der Lage ist, für eine einwandfreie Mietsache zu sorgen und den Schimmel zu beseitigen, warum sollte er dann dafür entgolten werden?

0

danke für den tipp das macht jetzt alles mein anwalt

1

das darf er sicher nicht,nur wenn ich keine miete bekomme würd ich es auch so machen

ja ich zahle mein strom bei meinem strom anbieter und wie ich in der wohung gezogen bin habe ich ihm gesagt das ich eine restliche bewissene schimmel allergie habe und auch amha das wüßte mein vermieter und er wüßte auch das das ganze bad voll mit schummel ist

0

Erstmal Nein , das darf er nicht ! Aber du musst deinem Vermieter den Grund der Mietminderung schon mitteilen. Das sollte nachweisbar geschehen. Dazu musst du ihm eine Frist zur Beseitigung stellen. Mit dem betreten deiner Wohnung liegt eine strafbare Handlung deines Vermieters vor. Diesbezüglich kannst du Anzeige erstatten. Wende dich an den Mieterbund oder einen Anwalt. LG Alex

danke für den tipp das sagte mein anwalt auch das ich es machen hätten müßte aber mein anwalt sagte das ich jetzt für die beiden monate nur die hälfte der miete nachzahlen soll und auf grund das ich noch keine kündigung von meinen vermieter erhalten habe gilt jetzt das schreiben von meinen anwalt und er kann mich jetzt nicht kündigen wegen mietrückstand , weil ich ihm die miete für zwei monate nachzahlen werde aber nür 50% so hat das auch mein anwalt meinen vermieter geschriebwen und wen er bis heute nicht den strom so wieder machrt wie es foher wahr dan wied mein anwalt gegen meinen vermieter eine verfügung holen

0

Kläre mit deinem Vermieter, wann du die beiden ausstehenden Monatsmieten bezahlst. Du hättest deinem Vermieter eine Frist zur Begutachtung/Beseitigung des Schimmels setzen müssen. Gleichzeitig hättest du darauf hinweisen müssen, daß du die Miete kürzen wirst, sollte er die Frist verstreichen lassen, ohne sich zu kümmern. Hast du den Schimmel nicht gesehen, als du die Wohnung besichtigt hast? Spätestens beim Einzug hättest du ihn doch bemerken - und dann sofort melden - müssen. Du darfst die Miete nicht einfach einbehalten. Das ist ein Kündigungsgrund. Nein, der Vermieter darf dir nicht einfach den Strom abstellen. Nein,er darf nicht einfach deine Wohnung betreten. Wende dich umgehend an einen Mieterverein. Oder versuche, dich gütlich mit deinem Vermieter zu einigen.

Was möchtest Du wissen?