Strom und Gas Sonderkündigungsrecht Umzug, wie war es bei euch. war es nervig bzw hat sehr lange gedauert?

2 Antworten

Je ANbieter verschieden manche möchte die Kündigung wegen Auszug 4 wochen Früher haben andere 2 Wochen.Manche sagen auch das sie dich in der neuen weiter beliefern können also lassen die dich nicht aus dem Vertrag.Aber bei EON müsste dies klappen mit der Sonderkündigung.

Wie war es bei dir?

0

Bei Vattenfall war es ganz easy .Online gibst du an wann deine Schlüsselübergabe ist und fertig.An dem Tag meldest du den Endstand vom Stromzähler fertig.Die Rechnung kam auch innerhalb von 5 Tagen.Bei Eon ist das glaube ich auch so.

0

Die Antworten zu Deiner ersten Antwort passen Dir wohl nicht?

Es ist egal, was unsere Anbieter verlangen wen Dein Anbieter ein Nachweis will!

Von reine telefonische Info bis hinzu Kaufvertrag/Übergabeprotokoll / Ummeldebescheinigung ist alles dabei.

Wenn Dein Anbieter am neuen Wohnort liefern kann, besteht evtl. gar kein Kündigungsrecht.

Was haben die bei dir verlangt, ich will es Datenschutz freundlicher

0
@jockaklass39

Nix .... beim alten Anbieter arbeite ich und der neue Anbieter würde durch den Hausverwalter informiert.

Datenschutz? Du musst den Namen und Anschrift des neuen Eigentümers nicht bekannt geben. Und wenn Du nicht beim Grundversorger bist, bringt es Deinen Anbieter auch nichts. Die wollen nur einen Nachweis, dass dies wirklich stattgefunden hat!

0

Wer ist in Laatzen Grundversorger (Strom) und was kostet das?

Hallo,

Ich bin verwirrt. Wer ist denn in Laatzen (bei Hannover) der Grundversorger für Strom? Ich habe gelesen, es sei "EON Avacon". Die heißen aber doch jetzt nur noch Avacon? Avacon ist doch was anderes als Eon... oder? Ich find auf der Homepage von Avacon auch nicht die Tarife und was jetzt eine kwh kostet usw. Hilfe. ^^

Wohnt jemand in Laatzen und kann mir helfen? Ich muss meinen Strom noch anmelden. Oder bin ich automatisch bei Avacon? Sind die günstig? Ich hab keine Ahnung.

...zur Frage

Stromanbieterwechsel nach Umzug

Hallo, ich bin vor 4 Monaten umgezogen. Seit dem habe ich keinen Strom bezahlt und habe weder eine Abrechnung, noch ein Anschreiben meines Grundversorgers bekommen.

Ich würde nun gerne zu einem Drittversorger wechseln.

So wie ich gelesen habe muss ich zuvor meinen "Vertrag" beim Grundversorger kündigen. Würde es funktionieren, wenn ich beim Grundversorger anrufe und dort den Zählerstand von vor 4 Monaten angebe? Damit ich auch die bereits verbrauchte Strommenge beim Drittversorger entrichten kann? Oder soll ich lieber den aktuellen Zählerstand übermitteln?

...zur Frage

Grundversorger wechselt und möchte Zählerstand übermittelt bekommen, obwohl kein Vertragspartner

Wir haben vor einigen Jahren den Stromanbieter gewechselt. Seitdem schreibt der neue Anbieter logischerweise die Stromrechnungen, der Strom selbst bekommt bekanntlich aber weiterhin vom lokalen Versorger (Grundversorger.)

Nun schrieb der ehemaliger Grundversorger (der ja gar nicht mehr für die Rechnungsstellung zuständig ist), dass er in ein anderes Unternehmen übergeht (der Betreiber wechselt also) und möchte den Zählerstand "für eine abschließende Rechnung" haben.

Natürlich wurden die Zählerstände regelmäßig an den neuen Stromanbieter verschickt (der ja nicht der Grundversorger ist!) und dieser hat auch schon entsprechende Rechnungen ausgestellt.

Von was für einer Rechnung ist hier also die Rede? Mit welchem Recht möchte der Grundversorger, der ja nicht mehr unser Vertragspartner ist, nun den Zählerstand erfahren?

Hat hiermit jemand Erfahrung?

...zur Frage

Probleme mit E.ON Erdgas, wer hat ähnliche Erfahrungen?

Hallo, wir haben ein Vertragskonto bei E.ON für Erdgas nun haben ich folgendes Problem: Seit Februar 2016 wurde ein Abschlag von 120,-€ verlangt die ich auch brav jeden Monat überwiesen habe. Leider Ist unsere gesamte Anlage seit Einzug (im Februar 2016) kaputt und logischerweise beziehen wir also weder warm Wasser noch Gas für Heizung. (Die Anlage erneuern wir zurzeit, heizen mit Storm usw,) Nun kam aber ein neuer Abschlag in dem steht der alte Verbrauch (Feb.-Oktober 19,95 0Kwh) Fazit nichts verbraucht (geht ja auch nicht) nun beträgt der aktuelle Abschlag aber 168.- € und das verwirrt mich doch sehr. Sie schreiben selbst es wurde nichts verbraucht stufen uns aber um über 40.-€ hoch? Leider wurde der erste Abschlag auch schon von dem Guthaben abgezogen. Da ich immer nur schlechte Erfahrung mit E.ON gemacht habe und keine wirkliche gute Beratung erhalte frage ich euch ob jemand schon einen ähnlichen Fall hatte. Gibt es nicht eine geringe Grundgebühr die man vereinbaren kann? Wir beziehen ja nun mal kein Gas da die Anlage kaputt ist wie kann man uns denn auch noch hochstufen? Ablesen war auch noch Niemand weiß ja nicht ob die das aus der Ferne überhaupt können? Hat jemand einen Rat? Danke schön.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?