Strom Spar cpu Für desktop?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

"Energiespar" und Leistung sind je nach Aufgabengebiet und Preis immer nur "Kompromisse".

Dafür hat Intel in den neueren Versionen auf x86- / 64-Bit - Basis die Atom- Serie mit 4-8 Cores, AMD in verbreiteter Consumer-Lösung gesockelt bislang nur FM1-Plattformen. 

Für "ultra-sparsam" müssen grundlegend auch bei "x86" entsprechende Einbussen in der allgemeinen Performance hingenommen werden.

Wenn es um "Bitcoin-Mining" gehen sollte, sitzt ihr auf einer echt fragil bis auf das Maximum gespannten "Blase" und KÖNNT nur verlieren mit Euren "Desktop-Rechnern".

Ich habe vor einigen Monden mal eine Doku gesehen wonach es sich inzwischen selbst mit höchst-optimierten Rechnern nicht mehr für Bitcoin-Mining auszahlen soll.

Energie-und Unterhaltskosten waren in dieser "Mining- Doku" schon ein GANZ grosses Thema...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Leider keine direkte Antwort auf die Frage, aber 2 Punkte, die trotzdem ziemlich interessant für dich sein könnten ;).

raspberry 3 das Problem für den gibt es nur 32 bit Betriebssysteme 

Unabhängig davon, dass aufgrund langsames Speicherinterface etwas schnelleres tatsächlich sinnvoll ist, möchte ich diese Aussage richtig stellen:

Das stimmt so nicht!

Der Raspberry Pi 3 hat 64 bit Prozessor. 

OpenSUSE 42.2 gibts auch als 64bit für den Pi3: http://www.pro-linux.de/news/1/24257/opensuse-leap-422-gibt-offiziell-64-bit-raspberry-pi-image-bekannt.html

Nur von der Raspberry Pi Foundation gibts keinen offiziellen 64 bit Kernel. Kann man aber selber kompilieren (oder inoffiziellen Kernel nutzen) - dann läuft der super mit 64bit OS.

nur 32 bit Betriebssysteme ich möchte im Grunde höhere Upload Größen ca 50 GB

Dann solltest du dir erst einmal Gedanken machen, ob dass den eine so gute Idee ist Dateien upzuloaden, wie du das momentan machst.

Ich gehe mal davon aus, du hast z.B. Webserver mit PHP und willst dort die Upload-Size hochsetzen. Also diese Limitierung:

 http://php.net/manual/en/ini.core.php#ini.post-max-size

Das Problem ist nur, wenn du dir überlegst woher diese Limitierung eigentlich kommt. Die Datei wird in diesem Fall mit http-POST übertragen - und der ganze HTTP-Befehl landet dann erst einmal im RAM!

Willst du 50GB so übertragen, brauchst du 50GB RAM. Und da ist auch auf einem 64bit-System mit Auslagerungsdatei nicht viel zu machen.

Nur dass das dir klar ist...

Ich würde also empfehlen, für Dateien dieser Größe andere Übertragungsmöglichkeiten zu nehmen. z.B. am einfachsten über ssh mit rsync. Wegen mir auch ftp (wobei ich das absolut nicht mag ;) ).

Gruß

Tuxgamer

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von schamlos
04.07.2017, 14:38

Webserver obwohl es so was wie OwnCloud gibt? 🤔

0

Mein Haswell-System (4690K) mit SSD braucht Idle nur 17W. Für 30W kannst du jede beliebige aktuelle CPU nehmen. Je nachdem wieviel es kosten darf würde ich einen passiv gekühlten Barebone nehmen:

https://geizhals.at/?cat=barepc&xf=2591_passiv+(l%FCfterlos)%7E3345_2017

Da musst du nur noch RAM und eine SSD dazu kaufen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von schamlos
04.07.2017, 00:42

17 Watt im Idle, wenn Mainboard plus SSD zusammen schon ~ 24 Watt verbrauchen? 🤔

0
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was haben denn die Dateigrößen damit zu tun, ob man ein 32- oder 64-Bit Betriebssystem nutzen kann? Richtig, so rein gar nichts! 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Tuxgamer2
04.07.2017, 13:04

Falsch!

Um dich mal aufzuklären: http://php.net/manual/en/ini.core.php#ini.post-max-size

Be careful not to exceed the 32 bit signed integer limit (if you're using 32bit versions) as it will cause your script to fail.

Ab 4GiB bekommst du also zumindest mit php richtige Probleme beim Upload...

0

Was möchtest Du wissen?