Strom mit Sport erzeugen für zuhause?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ein klassisches Gerät zum Strom erzeugen ist ein Fahrrad. Aber mit dem Fahrrad bekommst du keine Nennenswerte Leistung her ... mit anderen Geräten aber auch nicht.

Du schaffst es damit eine Glühbirne zum Leuchten zu bringen oder eine Radio zum Laufen. Wenn du dich richtig ins Zeug legst, kannst du kurzzeitig noch Wasser in einem Wasserkocher zum Kochen bringen, aber dann ist Schluss.

Das rechnet sich nicht wirklich, zumal du das ganze auch nicht ohne Weiteres in dein Hausstromnetz bekommst. Es gibt aber so Fahrräder, die eine Steckdose haben und man mal verschiedene Geräte anstecken kann. 

Haben des öfteren Mal Schulen, um den Schülern mal zu demonstrieren, wie viel Leistung man aufbringen muss, um verschiedene elektrische Geräte zu betreiben.

Aber ob es das auch einfach so zum Kaufen gibt weiß ich grad nicht, aber die sind dann meistens ziemlich teuer. Aus wirtschaftlicher Sicht macht das aber keinen Sinn. Wenn man damit ein Gerät betreiben will, ist dass höchstens Motivation noch stärker in die Pedalen zu treten, damit das Gerät funktioniert, aber mehr auch nicht.

Unser 2kW Wasserkocher braucht etwa 2 Minuten für einen Liter Wasser. 

Das schafft kein Mensch der Welt. 😳

1

Theoretisch kannst du mit einem Fahrradtrainer und Generator "Strom" erzeugen, aber nur in beschränktem Maße, z.B. um eine Glühlampe zu betreiben, mehr nicht. Ein Fahrradrennfahrer schafft eine Leistung von 400 Watt (1 Stunde lang) bis maximal ein paar Sekunden lang  800 Watt. Also zum Kochen wir das wohl nicht reichen. Im Dauerbetrieb werden höchstens 100 Watt zu schaffen sein, denke ich.

Ist eher schwer, da du kaum mehr als eine Glühbirne oder Kleingeräte betreiben kannst. 

Dafür ist die menschliche Leistung (eines durchschnittlichen Mensch) zu gering. 

Was haltet ihr von der Idee aus einem künstlich erschaffenen Tornado oder einem Wasserstrudel Strom zu erzeugen?

Hi, möchte gerne ein Projekt mit echten Modell dazu aufbauen? :)

...zur Frage

darf man zuhause im garten strom selbst erzeugen?

wie haben im garten ein system erstellt wie wir zuhause strom selbst erstellen können das strom wird durch bewegung erzeugt endweder durch wind oder eben selber strampeln währenddessen kann man im haus das strom frei nutzen und das energie kann auch wenn es mindestens zwei stunden im betrieb war soviel energie gespeichert werden das es locker für 3-4 stunden ausreicht ist sowas verboten? ich meinje wir klauen ja nix das ist unser eigenes strom eine solaranlage ist ja nichts anderes

...zur Frage

Kann man so Strom erzeugen?

Ich hab mir grad Gedanken über Wasserkraft gemacht.

Es müsste doch theoretisch möglich sein das ganze Wasser aufzufangen das auf dem Dach aufkommt.

Ist es eine Gute Idee diese Wassermasse aufzufangen und danach an den großen Behälter/auffangbecken ein (wie bei den gezeitenkraftwerken) Motor zu befestigen (kann man sich so vorstellen als würde man in dem Abfluss einer Badewanne einen Motor befestigen der sich mithilfe der Wasserkraft dreht und somit Strom erzeugt) um sich selbst im Haus Strom zu erzeugen?

Würde das gehen oder wäre dafür die Wasserkraft zu klein? Gibt es überhaupt so einen Motor der viel Strom erzeugen würde?

 

Ich hoffe ihr kapiert das was ich hier von mir gebe^^

 

MFG Schwein4625

...zur Frage

Was bringt eine kleine Photovoltaikanlage 520W wirklich?

Hallo! Ich habe einen Schrebergarten mit 4 Solarpanels a 130W auf dem Dach. Die Anlage läuft mit 12V und liefert bist zu 30A bei voller Sonneneinstrahlung. Lt. Ladereglerdisplay kommen pro 15 minuten 0,2-0,3 kwh dazu. Sollten also an einem Sonnigen Tag minimum 8-10kwh werden. Diese Anzeige macht mich ein wenig Skeptisch. Liefert diese Anlage wirklich so viel?

So nun meine Spinnerei :-) : Wenn diese Zahlen stimmen würde es sich theoretisch lohnen die Gleiche Anlage in einer kleinen Wohnung einzusetzen um die Stromkosten ein wenig zu senken. Oder verhält sich das anders mit den kw zahlen wenn der Strom auf 230V hochgeregelt wird.

...zur Frage

Eco Perfect Siemens Wascmaschine

Ich habe eine neue Siemens Waschmaschine zuhause. In der Bedienungsanleitung stand dass man bei 60 grad Wäsche Eco Perfect nutzen kann, damit sie weniger Strom und Wasser verbraucht. Von den anderen Waschgängen stand nichts drin. Man kann bei den anderen Waschgängen wie z.B. 30 grad auch eco perfect auswählen und die Waschdauer verlängert sich halt drastisch.** Aber wäscht sie dann auch wirklich nur mit 30 grad oder weniger, weil das eco perfect ja eigentlich für 60 grad ist.** Bitte nur die schreiben die sich wirklich auskennen. Bitte nciht einfach irgendeien Antwort hinschreiben für Punke und bitte keien Internetseiten posten (da steht ncihts vernünftiges, natürlich habe ich gegoogelt). Danke

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?