Strom hat mich in mein Aquarium gezwickt, aber warum nicht meine Fische?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Du bildest einen geschlossenen Stromkreis mit anfassen der Aquariumlampe und des Bodens die Fische nicht dazu müssten sie auch den Boden berühren was aber nicht geht das ist das gleiche mit den Vögeln auf Hochspannungsleitungen da sind 100,000-250,000 Volt drauf und nichts passiert . 

Hast Du schon mal den Hubschrauber mit dem Leistungs Monteur gesehenem war schon öfter im TV  der die defekten Hochspannungskabel in Stand hält  der macht zuerst eine Klemme an die Leitung zum Potentialausgleich  das Hubschrauber und Leitung gleich sind da passiert auch nicht mehr als einkleiner Funken , bei Erdberührung schon . 

Offener und geschlossener Kreis man kann sagen Lampe Aus offen Lampe An geschlossen . 

So musst Du dir das bei den Fischen vorstellen da ist aus bei dir ist an  bei Berührung .

ganz einfach. die pis schwimmen im wasser, das aber wiederum nicht mit der erde verunden sind, deswegen kann der strom da nicht durch fließen. du stehst aber geerdet,. daher kann der strom über das wasser in deine hand und von da aus durch deinen arm und den rumpf in die beine und schlißlich in den boden fließen..

lg, Anna

Aber letztens hab ich gelesen das ein Blitzschlag im Meer oder am see auch Fischen töten kann. Die stehen dann auch nicht zum Boden. 

0
@dellta

natürlich, das wasser leitet ja, hat aber auch keinen unendlich kleinen widerstand. dem entsprechend hast du wenn strom durch das wasser fließt, vorne am fisch eine etwas kleinere Spannung als hinten am fisch. das nennt sich dann spannungsfeld.

bei 230 volt kann aber nicht so viel strom fließen, dass die spannung vorne am fisch wesentlich größer wird wie hinten am fisch. ein blitzschlag ist da schlicht ne andere hausnummer.

lg,  Anna

0

Überlege lieber ob du dich in ein Krankenhaus begibst. Wie es nach einem stromunfall üblich ist. Auch ein kurzer Wisch kann gefährliche Herzrhythmus Störungen auslösen.
Google mal verhalten nach einem stromunfall.

Was war das / Stromschlag handyblitz?

Moin! 

Heute in der Schule hat ein Kumpel mit ein Trick gezeigt. Also erst hat er mit einem Edding einen Viereck auf meinen Unterarm gemalt und danach hat er den Blitz von seinem Handy angemacht, es vor diesem Viereck gehalten. 
Plötzlich wurde es warm und ich hab einen Stromschlag bekommen!

Was war das? Wie nennt man sowas? Wie geht es überhaupt?

Danke im Voraus.

...zur Frage

400 L Aquarium mit Krankheit alle Pflanzen raus?

Hallo ich habe in meinen 400 L Aquarium eine Krankheit drinnen wovon viele Fische bei mir gestorben sind! Ich möchte jetzt neue Fische hineinsetzten sollte ich auch alle Pflanzen und Wurzeln wechseln? Oder nur das Wasser und die Fische?

...zur Frage

Fische schwimmen hinten im Aquarium warum?

Meine Mutter hat heute die Fische für das 54l Aquarium gekauft. 2 Black Mollys 2 Panzerwelse keine Ahnung welche das sind. Und dann noch 2 aber die 2 Black Mollys und die 2 andere aber die Schwimmen ganz hinten im Aquarium hinter den Pflanzen und man sieht die nur von der Seite. Die Beiden Welse sind am Grund aber die sieht man. Warum Schwimmen die hinten?

...zur Frage

Notstromaggregat ans Hausnetz anschliessen

Ich habe auf youtube gesehen, wie man sein haus während eines stromausfalls mit strom versorgen kann.

Das prinzip ist recht einfach-hauptsicherung raus, damits zu keinem unfall kommt, wenn der strom wieder kommt. Dann die 2 anschlüsse des aggregats einfach in irgendeine beliebige steckdose stecken[bis max 2KV] oder über starkstrom koppeln bzw an hauptleitung anlöten.

Jetzt habe ich mir gedanken gemacht, ob ich nicht selbst sowas bauen könnte. Das prinzip ist recht simpel- als zwischenpuffer sollten 19 12V motorradbatterien reichen. Sie werden parallel zum stromnetz eingebaut. Dadurch werden sie geladen, wenn strom da ist, und entladen wenn der strom wegfällt. Gleichrichter wird natürlich zwischengeschaltet ;) Ein wechselrichter sollte überflüssig sein-gleichstrom schadet keinem gerät-nur transformatoren dürften probleme kriegen-naja, vill doch ein gleichrichter. Der interessante teil, wo ich eure hilfe brauche, kommt ja jetzt erst- Und zwar das eigentliche Aggregat selbst. Jenachdem was hergeht ein 35, 50 oder 100KW gerät. Bissl übertreiben darf man ja ;) am besten wär natürlich ein altes U-Boot-aggregat. Ich dachte, damit ich keine mechanischen teile an den sicherungen verbauen muss, wär es intelligent, wenn das teil sich einfach anschaltet, sobald der strom für mehr als 15sek weg ist. Sollte wieder strom fleißen, so sollte sich das teil aber innerhalb weniger millisekunden vom stromnetz abkoppeln. Mit ner steuereinheit und nem relai sollte das keine grosse sache sein.

Meine eigentliche frage betrifft alle beteiligten ausserhalb meines hauses. Und zwar: Würde der strom praktisch durch die sicherungen und den stromzähler zurück ins stromnetz und letztendlich auch zu meinen nachbarn fließen. Würde bei zu grossen strombedarf dann die spannung einbrechen, oder würde das aggregat absterben. oder würde iwas durchschmoren? Und vor allem-wäre es möglich, dass derjenige,der das stromnetz reparieren soll, dann ungehant nen stromschlag bekommt, da ich dann strom einspeise? oder würde der strom relativ durch ne lastdiode gestoppt werden können?

BZW was könnt ich umbaun, dass es funktioniert-Ich mein bei BHKW gehts ja auch.

THX für antworten.

Und ach ja-alles hier nur gedankenspiel-hauselektronik bleibt vorerst mal so wie sie jetzt ist ;)

...zur Frage

Was bedeuten die zwei Stromschalterzeichen 0 und 1?

Bei z.b. einem Steckdosenverlängerer sind ja immer diese roten Schalter mit jeweils O und I drauf, bedeutet O an oder aus ?

...zur Frage

Braucht man für Fische im Aquarium die Pflanzen oder ist das nicht nötig?

Hey ich will mir Fische als Haustier kaufen und ich wollte wissen ob ich auch einfach nur ein aquarium mit Sand füllen kann

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?