Strom gekündigt. Übernimmt jetzt der Grundversorger?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

jein, in der regel hat man ja kündigungsfristen. d.h. die kündigung erfolgt vor dem vertragsende. in diesem Zeitraum bleibt der derzeitige versorger für die Versorgung zuständig.

WENN du nun innerhalb dieses zeitraumes einen anderen Vertrag bei der Konkurenz unterschreibst, dann wird es nahtlos von einem zum anderen versorger gehen. anderenfalls übernimmt ab vertragsende automatisch der grundversorger.

der hat in der regel eine kündigungsfrist von 3 monaten ab vertragsabschluss, danach monatlich.

lg, Anna

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi, 

Um Deine Frage korrekt und möglichst kurz zu beantworten musst Du den Ablauf kennen.

  1. Dein aktueller Stromliefervertrag mit Energieverosrger xy endete zum 31.10.15.
  2. Diese Kündigung hat dein alter EVU an den Netzbetreiber gemeldet.
  3. Du solltest zu diesem Datum eine Zählerkarte erhalten haben und den Stromzähler selbst ablesen. Dieser Zählerstand wird vom Netzbetreiber (Eigentümer des Zählers) auf Plausibilität geprüft und dem EVU zu Erstellung der Schlussrechnung mitgeteilt, bzw. zur Nutzung freigegeben.
  4. Der Netzbetreiber wartet bis zu 5 Wochen ab, ob du nicht bei einem anderen EVU einen neuen Vertrag abgeschlossen hast. Ist das nicht der Fall, dann
  5. beauftragt der Netzbetreiber den Grundversorger (GV) mit der Lieferung, da der gesetzlich dazu verpflichtet ist, jeden Stromzähler und Endverbraucher mit Strom zu versorgen. - Auch die mit schlechter Bonität.
  6. Der Netzbtreiber hat hier eine Kontrollfunktion. Er überwacht das a) ein Stromvertrag für jeden seiner Zähler vorhanden ist, und b) das nur ein EVU liefert. Doppelte Abrechnungen, c) willkürliche Zählerstande sind ausgeschlossen.
  7. Der Strom darf nur dann abgeschaltet werden, wenn der Endkunde mit Zahlungen (i.d.R mind. 100 Eur) im Rückstand ist.
  8. Der GV schickt Dir dann ein Begrüßungsschreiben, und rechnet mit Dir rückwirkend ab Lieferbeginn (Ende des alten Stromvertrages) im Basis- bzw. Grundversorgungstarif ab, sofern Du dich nicht selbst um einen anderen billigeren Tarif kümmerst.

LG Andi

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

dein grundvrsorger hat dich schon vorher immer mit strom versorgt,denn er kommt über sein netz.nur die rechnungen kamen vom anbieter.das einfachste wäre dich mit dem zählerstand beim grundversorger anmelden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von EnergieAndi
03.11.2015, 12:22

Der Grundversorger hat nicht mit Strom versorgt, sonst hätte der Ihm auch die Rechnung geschrieben. Du scheinst der Meinung zu sein, das Netzbetreiber und GV ein und das sind. Das sind seit der Liberalisierung allerdings 2 rechtlich voneinander unabhängiger getrennte Unternehmen.

0

Ja, du fällst automatisch beim lokalen Versorger in so einen Grundversorgungstarif. Wenn man den Zähler eine Woche nicht anmeldet geht da auch nicht die Welt unter, man kann das auch nachträglich zahlen.

Am besten rufst du dort gleich an und klärst alles ab mit Adress- und Kontodaten, meistens geht das sehr einfach am Telefon und du sparst dir jede Menge Ärger.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LoveIsNothing
02.11.2015, 09:26

Also im großen und ganzen falle ich sozusagen "automatisch" in die Grundversorgung? Nur frage ich mich, wie schnell das geht, da der Vertrag bereits am 31.10. gekündigt wurde. Daher frage ich mich, wie das dann mit der Grundversorgung funktioniert und ob ich dort dann "automatisch" hineinfalle. 

0

Nein. Der Strom wird abgestellt bis bezahlt wird. Ich kenne jemanden, der schon seit Monaten ohne Strom leben muss. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LoveIsNothing
02.11.2015, 09:18

Es geht mir ja eigentlich nur um die Grundversorgung. 

Du kennst jemanden, bei dem die Stromzufuhr nicht stattfand. Ich kenne auch jemanden, der gekündigt wurde und bei dem der Grundversorger eingeleitet wurde. Ohne, dass diese Person das überhaupt wusste. 

0

Nein. Du musst dich jedesmal selbst um-an und abmelden.

Woher sollen die Stromanbieter denn wissen wer nun in dieser Wohnung wohnt und welche Art von Strom du beziehen willst.

Also schön einen neuen Anbieter suchen, sonst bist du Tage lang ohne Strom.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LoveIsNothing
02.11.2015, 09:19

Der Grundversorger weiß bereits Bescheid. 

0

Was möchtest Du wissen?