Strom berechnen ....

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Der Stromzähler zeigt KWh an. Dann wird die Menge multipliziert mit dem Verbrauchspreis und Arbeitspreis usw.

ok, das klingt einleuchtend...

0
@peanuts00

jap, so kenn ich das auch nur! Kw/h x 0,23 (Durchschnittlicher momentaner Preis pro kw/h)

0

Es steht auf dem Stromzähler drauf, was der Anzeigt und das sind eigentlich immer kWh! Was du hier berichtest klingt seltsam!

Ein Stromzähler zeigt nur die Kwh an die man verbraucht hat sonst nichts.Was bei dir verrechnet wurde kannst nur mit deinem Stromanbieter klären.

strom berechnen neu?

am 22.06.16

war der stromzähler 75452.0

heute ist der stromzähler 87975.0

eigentlich ist doch der verbrauch zu hoch oder?3000

...zur Frage

Stromzähler zählernummer, wieviel verbrauch habe ich?

Hallo Leute, ich hatte mir im letzten Jahr im November ein neuen PC und Monitor gekauft, highend austattung mit 400 Watt (zusammen) laut messgerät auf vollast, vorher hatte ich nur ein Laptop mit 150 Watt verbrauch.Jetzt frage ich mich wieviel an Stromkosten dazu kommt, der PC läuft in der woche circa 6 Stunden und am wochende 10+ auf vollast durch Spiele.

Ich wollte das selber überprüfen durch den Stromzähler, aber da wird ja nur eine zählernummer angezeigt und daraus werd ich nicht schlau, hoffe ihr könnt mir helfen.

__

Folgende Daten:

Mein Vebrauch im vorletzten Jahr 2014 betrug 1967 KWH strom. Mein vebrauch im letzten Jahr 2015 betrug 2200 KWH strom, datum 3.02.2015-1.02.2016

Aktuell auf den Stromzähler steht die folgende Zählernummer:

Schwarz [8330] , Rot [524] zusammen 8330,524 KWH.

__

Also erstmal möchte ich gerne wissen was ich jetzt seit der letzten ablesung in den 4 Monaten verbraucht hatte und wieviel im Jahr vielleicht auf mich zukommt, in KWH bitte, wenn man das überhaupt sehen kann dadurch.

Mich interessiert jetzt erstmal nicht wie teuer das ganze wird, da ich nur die momentane KWH wissen möchte und den vorraussichtlichen KWH vebrauch im Jahr, wenn man jetzt als angabe die Zählernummer nimmt.

Ich hoffe ihr könnt mir da helfen!

Gruß

...zur Frage

Bei gemeinsamer Messung HT + NT Stromanbieter wechseln?

Hallo!

Ich beziehe meinen Strom bei den Stadtwerken Bamberg mit Nachtspeicherheizung. Beim HT-Verbrauch liege ich bei 1.500 kWh/Jahr und beim NT-Verbrauch pro Jahr 8.800 kWh. Mein monatl. Abschlag beträgt 200,00 € und im kommenden Jahr zahle ich pro Monat 13 Euro mehr, weil sich die Strompreise drastisch erhöhen. Ich hatte zwar gehört, dass nun ein Wechsel beim Bezug von Nachtstrom mit getrennter Messung möglich ist; aber, ist es auch bei einer gemeinsamen Messung möglich? Bei einem Jahresabschlag i.H.v. 2.400 Euro lässt sich bestimmt was einsparen oder was meinen Sie, werte Leser?

...zur Frage

Was tun bei Strombetrug?

Guten Tag.

Ich bin in eine neue Wohnung eingezogen. Zum Zeitpunkt des Einzugs war der Stromzähler auf 3562 kWh. Dies stand auch auf den Blättern drauf. Nun bekomme ich eine Nachzahlung in Höhe von 12 Euro weil das alte 3236 kwh betrug und das neue 3278 kWh. Für die Differenz wurde diese Rechnung erstellt. Der Stromzähler zum Tag des Einzugs bei 3562. Was soll das?

...zur Frage

Wie muss ich den Zwischenzähler (Stromzähler) verdrahten?

Hallo,

ich wollte heute einen Zwischenzähler anschließen. Es gibt ja die Klemmen 1-6. 1 ist die Phase zum Zähler. 3 ist die Phase, die raus geht. Bei 4 hab ich den Neutralleiter angeschlossen. Habe gesehen, dass 4 und 6 miteinander verbunden ist und bei 5 bzw. 2 gibt es kein Anschluss. Das 1 mit 2 verkoppelt ist, weis ich. Aber muss ich auch noch ein Neutralleiter von 6 rausführen?

Habe nämlich ein Bild gesehen, da sind nur 3 Leitungen angeschlossen. Der Neutalleiter wird dann nur reingeführt. Kann das sein? Weil es macht doch kein Sinn an 6 den Neutralleiter nach außen zu führen, da 4 und 6 miteinander verbunden sind. Habe bis jetzt nämlich nur den Neutralleiter an 4 angeschlossen und mal eine Bohrmaschine angehabt zum testen. Der Stromzähler lief nur, wenn ich leicht gegen das Gehäuse geschlagen habe.

Habe ich den Zwischenzähler falsch angeschlossen oder ist er defekt?

Ich bedanke mich schon mal für die Antworten.

...zur Frage

Notstromaggregat ans Hausnetz anschliessen

Ich habe auf youtube gesehen, wie man sein haus während eines stromausfalls mit strom versorgen kann.

Das prinzip ist recht einfach-hauptsicherung raus, damits zu keinem unfall kommt, wenn der strom wieder kommt. Dann die 2 anschlüsse des aggregats einfach in irgendeine beliebige steckdose stecken[bis max 2KV] oder über starkstrom koppeln bzw an hauptleitung anlöten.

Jetzt habe ich mir gedanken gemacht, ob ich nicht selbst sowas bauen könnte. Das prinzip ist recht simpel- als zwischenpuffer sollten 19 12V motorradbatterien reichen. Sie werden parallel zum stromnetz eingebaut. Dadurch werden sie geladen, wenn strom da ist, und entladen wenn der strom wegfällt. Gleichrichter wird natürlich zwischengeschaltet ;) Ein wechselrichter sollte überflüssig sein-gleichstrom schadet keinem gerät-nur transformatoren dürften probleme kriegen-naja, vill doch ein gleichrichter. Der interessante teil, wo ich eure hilfe brauche, kommt ja jetzt erst- Und zwar das eigentliche Aggregat selbst. Jenachdem was hergeht ein 35, 50 oder 100KW gerät. Bissl übertreiben darf man ja ;) am besten wär natürlich ein altes U-Boot-aggregat. Ich dachte, damit ich keine mechanischen teile an den sicherungen verbauen muss, wär es intelligent, wenn das teil sich einfach anschaltet, sobald der strom für mehr als 15sek weg ist. Sollte wieder strom fleißen, so sollte sich das teil aber innerhalb weniger millisekunden vom stromnetz abkoppeln. Mit ner steuereinheit und nem relai sollte das keine grosse sache sein.

Meine eigentliche frage betrifft alle beteiligten ausserhalb meines hauses. Und zwar: Würde der strom praktisch durch die sicherungen und den stromzähler zurück ins stromnetz und letztendlich auch zu meinen nachbarn fließen. Würde bei zu grossen strombedarf dann die spannung einbrechen, oder würde das aggregat absterben. oder würde iwas durchschmoren? Und vor allem-wäre es möglich, dass derjenige,der das stromnetz reparieren soll, dann ungehant nen stromschlag bekommt, da ich dann strom einspeise? oder würde der strom relativ durch ne lastdiode gestoppt werden können?

BZW was könnt ich umbaun, dass es funktioniert-Ich mein bei BHKW gehts ja auch.

THX für antworten.

Und ach ja-alles hier nur gedankenspiel-hauselektronik bleibt vorerst mal so wie sie jetzt ist ;)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?