Strom aus Dynamo speichern

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

also für einen basteler mit elektrotechnischem verstand dürfte das kein problem sein, wie von kimmo vorgeschlagen vorzugehen. allerdings direkt ein gerät damit zu betreiben dürfte schwierig werden, da - um dein beispiel pc aufzugreifen - ein solcher ja konstant strom braucht. wenn jetzt in dem fitnesstudio happyhour auf energydrinks ist und alle zur bar tigern, geht der pc wohl aus und damit langsam aber sicher kaputt.

es gibt gute elektronikgeschäfte die sachen haben, um sowas zu bauen.

Man kann ja Strom aus dem Dynamo in Akku sparen und später z.B. die Akkus von Handys und Computers zu laden und die Geräte zu laufe. Wie viel hängt ab von dem Gebrauch des Dynamometers.

Ich habe mal gehört, dass die Dauerleistung eines Menschen ca. 100 Watt beträgt. In 10 Stunden erzeugst du eine kWh, sparst also 20-30 Cent gegenüber dem Strom vom E-Werk. Umgerechnet ist das ein Stundenlohn von 2-3 Cent, und da ist noch nicht einmal die Busfahrt oder der Sprit für die Autofahrt zum Fitneßstudio enthalten :-)

Kosten:

  • ca. 50 Euro für einen Auto-Akku
  • Ladeelektronik
  • Wechselrichter
  • Fläche für den Stellplatz der Anlage

Möglich wäre es, aber sehr unwirtschaftlich.

Was möchtest Du wissen?