Strom auf kaputte Erdung (Elektrik)

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

noch mal die Elektriker ran lassen um ihren Pfusch zu korrigieren

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von mmorichter
06.07.2013, 22:48

Ich sehe in deinem Profil das du Elektrotechniker bist. Würdest du mir bitte sagen warum das so ist :O Ich würde sagen das eine Seite der Erdung unterbrochen ist auf diese vllt die Phase von einer Brücke abgerutscht ist? So könnte ich es mir einzig und alleine erklären:)

lg

0

son bisschen habe ich mit der ganzen story meine Probleme:

wie schafft man es mit einem Multimeter die Sicherung zu killen, wenn man mit den Prüfsitzen die Erdungskontakte der steckdose berührt ?

würde mich nicht wundern, wenn die Messtrippen in der 10 Ampere Buchse des Multimeters eigesteckt waren. das erklärt aber immernoch nicht die Sicherung. denn die erdungskontakte der steckdose sollten untereinander verbunden sein. demnach dürfte das schlimmste was passiert sein, dass das Multimeter zu piepen beginnt. (durchgangsprüfermodus)

Angesichts der Vorbildung die hier herrscht würde ich folgendes raten:

das Multimeter nur noch benutzen wenn die zu messende Spannung bis maximal 24 Volt Gleich- oder Wechselstrom ist, und maximal 10 Ampere fließen können!

außerdem solltet ihr dringend mal den Potenzialausgleich im Haus, so wie die Anschlüsse der Heizungsanlage überprüfen lassen. Klempner sind eben keine Elektriker.

erst neulich hatten wir den Spass:

Erneuerung der Verteilung eines 1970 gebauten Hauses... - wunderbar, alles 3adrig, sollte kein Problem sein, hier einen RCD nachzurüsten. - von wegen! die Suche nach der Verbindung zwischen PE und N hat dann ergeben, dass ALLES richtig angeschlossen war, bis auf den NEUEN Heizessel... N und PE vertauscht....

als ich dann mal den Klemptner angesprchen hab, meinte der: "ist das nicht das gleiche?"

ich hätte dem am liebsten ein ½" Kupferrohr um den Hals gelegt und zugezogen...

lg, Anna

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

da bleibt nur aufschrauben,schauen prüfen und den fehler beseitigen,falls du nicht in der lage bist Elektriker zu ziehen und so lang die Steckdose stilllegen aus sicherheitsgründen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hab ich das richtig verstanden du hast den Spannungsmesser in eine Steckdose gesteckt? Und nebenbei: Wenn dein Vater von der Heizung eine gewischt kriegt aber von der Tapete nicht liegt da einfach daran, dass die Heizung leitet ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von mmorichter
06.07.2013, 22:43

Nicht in die Steckdose, an die steckdose wo die Erdpunkte sind, ja aber er hat nicht Tapete und Heizung zusammen angefasst.

0

Was möchtest Du wissen?