Strom abzapfen ihc 523

1 Antwort

Es wäre hilfreich, wenn Du neben einer gewissen Formatierung auch Groß- und Kleinschreibung verwenden würdest... fachliche Hilfe sollte Dir auch eine vetretbare Mühe beim Formulieren der Frage wert sein!

Keine Ahnung was ein "ihc 523" auf dieser Welt sein soll aber es dürfte sich wohl um ein Fahrzeug handeln. Wenn die Warnblinkanlage nachträglich eingebaut wurde ist es schon mal gut, dass hier auch eine fliegende Sicherung verwendet wurde. Wo das Ding am Warnblink- Relais (Typ hast Du ja idealerweise nicht angegeben) angeschlosssen wird kann ich Dir zwar nicht sagen aber in aller Regel sieht man das, wo ein Kabel sein sollte aber keines ist.

Zum Thema Arbeitscheinwerfer: Scheinwerfer haben i.d.R. eine nicht unerhebliche Leistung so dass Du hier nicht einfach "was anzapfen" darfst sondern eine vernünftige Leitung ab der Batterie über eine Sicherung hin zu einem ausreichend großen Schalter führen solltest. Nach dem Schalter hängen dann die Scheinwerfer (gegen Masse). Addiere die Leistungen aller Scheinwerfer und teile die Gesamtleistung durch die Batteriespannung (12 oder 24) und so erhälst Du den minimalen Stromwert Deiner neuen Sicherung. Um nicht zu sehr grenzwertig unterwegs zu sein nimmst Du dann den nächsthöheren,  auf den minimalwert folgenden Sicherungsstromwert und hängst diese Sicherung so nahe wie möglich nach dem Pluspolanschluß der Batterie in die Leitung rein. Der Leitungsquerschnitt sollte hier, solange Du nicht mehr wie eine Vorsicherung von 20A benötigst, 2,5mm² sein.

Mfg

hi, deine Antwort war sehr informativ. Die Abkürzung IHC steht für die international harvester company und der 523 ist ein Traktor von vor 40 Jahren. Jetzt zum eigentlichen Thema ich habe jetzt deine Antwort erst jetzt gelesen aber ich erzähl dir was ich gemacht habe und zwar habe ich vom sicherungskasten ein Kabel (mit einer 8 Ampere Sicherung gesichert ) an ein relaise über den Schalter und dann zu dem Scheinwerfer wäre net wenn du mir erzählts ob es so ok ist.

LG ihc844ihc523

0

Was möchtest Du wissen?