Strom absperren, ohne Ankündigung?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

.... und wer bitte hat denn da an einem fremden Zähler rumgefummelt/geklemmt?

Zugriff hat doch eigentlich nur der Vermieter, oder übersehe ich etwas?

Bei uns kommt bei solchen Angelegenheiten sofort die Anzeige.

Und die wäre ja sogar berechtigt, wie sich jetzt herausstellt an der fehlerbehafteten Verlegung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
KlmMaya 12.10.2017, 13:19

hallo, danke für die schnelle Antwort.

Das mit dem Stromzähler war mit dem Vermieter abgesprochen. das hat mein Ehemann gemacht ,nachdem der Vermieter gesagt hat das er es machen soll.

Er engagiert keine Firmen. wir haben einen Hausmeister der alles machen muss....fliesen legen...gärtner....etc.


die Verlegung war der Vormieter des Gartens.

0
Bremerhaven27 12.10.2017, 13:36
@KlmMaya

Juristisch wäre die Frage zu klären, ob mit dem neuen Mietvertrag die Stromleitung des Vormieters in den Besitz des Vermieters übergegangen ist. Aber: wer weis wie so was vor Gericht ausgeht . und dann hast du den Vermieter als Feind. Dann winkt vielleicht eine Eigenbedarf skündigung ...

0
schleudermaxe 12.10.2017, 13:37
@KlmMaya

.... das mit dem Hausmeister ist gut, den müssen dann die Mieter ja nicht bezahlen mit den BK.

0
KlmMaya 12.10.2017, 13:44
@Bremerhaven27

Den Hausmeister bezahlen wir richtig dicke. Alles was er baut und macht dauert ne Ewigkeit und geht wieder schnell kaputt.

Nichts hier ist nach Norm gebaut. Es sind viele viele wichtigere Sachen an diesem Haus zu machen als den Weg, der noch top war. der Wird nur um einen Pflasterstein (20cm) verbreitet.

viele Baustellen gleichzeitig....keine wird zu ende gemacht.....

aber die Wohnungen und lage mit garten ist einfach Top!! und Top preis sonst wären wir hier auch schon lange raus.....

0
schleudermaxe 12.10.2017, 13:45
@KlmMaya

... freiwillig darf ja ein Mieter mit seinem Geld machen was er möchte, war schon immer so.

0

... da habt ihr euc h ein kleines Paradies geschaffen.

Und jetzt mit dem Besitzer/ Vermieter Streit angefangen und die Sache so richtig fett hochkochen lassen.

Besser wäre unauffällig und leise ne neue Leitung legen und Ende. 

Jetzt is der Krug ins Wasser gefallen. 

Recht werdet ihr kaum bekommen, weil der gepflasterte Weg nicht euch gehört ... 

Der illegal verlegte Kabel hatte da nix zu suchen ... :-)

Nicht wissen schützt euch nicht.

Ein Leitungs und Wegerecht werdet ihr nicht einklagen können ..

Also: Gras über die Sache wachsen lassen. Und irgendwann graben und bohren ... leise heimlich und unauffällig ;-))

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
KlmMaya 12.10.2017, 13:38

naja richtigen Streit haben wir nicht mit ihm. und ein neues Kabel legen geht leider nicht. Sind alle Möglichkeiten abgegangen.

Der Vermieter redet immer in so einem Ton mit den Mietern. Ihm interresiert auch nichts an diesem Haus......

Aber dafür macht er so eine Welle. Wir hatten ja sogar angeboten das Kabel auf eigene Kostesn Fachmännisch legen zu lassen... da jetzt die Steine Richtung Garten eh alle weg sind für die Neupflasterung. Aber er lässt sich auf nichts ein.

Ich finde es einfach nur so unverschämt, dass im alles egal ist....und er sich es nicht einmal anhört was wir machen könnten.

Übrigens hatte der Vormieter das Kabel in Absprache mit dem Vermieter verlegt er wusste genau, dass da Kabel so lag....hat uns gerade der Hausmeister gesagt, der die ganze Sache auch nicht verstehen kann.

0
KlmMaya 12.10.2017, 13:45

leise und heimlich ein kabel legen....haben wir auch schon gedacht....geht nur nicht wirklich....und wenn dann mal was passiert sind wir richtig dran....

0

Was möchtest Du wissen?