Strom Abschlag Erhöhung.?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das ist nur ein Vorschlag. Du kannst auch den alten Abschlag beibehalten und ggfs. nachzahlen.

Einfach anrufen.

danke. dein Vorschlag hat echt geholfen und ich zahle nur so viel wie vorher auch .

0

du kannst auch 500€ abschlag im monat zahlen.

entscheidend ist die Endabrechnung.

scheint mir aber relativ viel, aber noch im rahmen.

kommt drauf an wo das Warmwasser herkommt und wer alles strom verbraucht.

Der Abschlag kann/wird jedes Jahr nach deinem Verbrauch des vergangenen Jahres neu berechnet. Du kannst die Raten heruntersetzen lassen, wenn du möchtest. Ein Anruf genügt.

Wichtig ist jedoch, dass deine Monatsraten angemessen sind und deinen Verbrauch in etwa widerspiegeln. Das bewahrt dich vor einer hohen Nachzahlung bei der Jahresendabrechnung.

Bezahlst du monatlich zu viel, wird dir die Differenz bei der nächsten Jahresendabrechnung erstattet. Dein Geld ist also nicht "weg".

Stromrechnung, unglaublich hoher Abschlag!

Hallo ihr Lieben,

ich habe heute einen riesen Schock bekommen als ich die Abrechnung vom Stromanbieter erhalten habe. Also als erstes komme ich zu den Fakten: - Wir (MEine Mitbewohnerin und ich) haben einen Nachtspeicherofen (Ich weiß, selbst schuld) mussten einen Abschlag von 135 Euro im Monat zahlen (Wie ich finde angemessen) 55 qm Wohnung + die Wohnung im DG die nicht uns gehört wir aber die NT- Kosten teilen (auch 55 qm). Es gibt 3 NT-Öfen in der Wohnung. SO! Leider Leider bin ich bei meinem Einzug am 1.3.14 nicht auf die Idee gekommen den Zählerstand zu notieren (ist meine erste Wohnung, den Fehler mache ich nicht nochmal)

am 17.05 (am 20.4 habe ich meine erste Rechnung bekommen, außerdem konnte ich nicht erkennen welcher Zähler wem gehört, deswegen konnte ich erst so spät ablesen ) wie gesagt habe ich mithilfe des Vermieters die Zähler abgelesen. Stand 17.05.2014 (habs nur grob im Kopf) ca. 49500 Stand 1.3.2014 (Laut SWB) ca. 46000 somit kommen wir auf die 3500 kWh

ein Verbrauch von 3500 kWh (nur für NT) ergeben Kosten von 650 Euro insgesamt, für 2 Monate heizen? Als wäre das nicht schlimm genug müssen wir einer Nachzahlung von 280 Eur Nachtspeicher und 220 Euro für "normalen" Strom begleichen.

UND das dickste kommt noch

Der Abschlag für Nachtspeicher für das nächste Jahr wurde auf 406 Euro monatlich erhöht! Das ist mehr als meine Miete :D

ps: Für normalen Strom zahlen wir 52 Euro im Monat, Abschlag nun: 83 Euro. -.-

hoffe jemand kann mir helfen, ansonsten werde ich wohl nur noch im Kerzenlicht lernen :D

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?