Strichförmige Narben am Rücken OHNE grund.. Woher?

4 Antworten

Das sind Dehnungsstreifen. Damit musst Du leben. Denn:

Es gibt nichts, was hilft. Das sind Risse in der Unterhaut, da kommt keine noch so teure Creme hin. Bringt nur dem Hersteller der "Wundermittel" viel Geld;)

Mit der Zeit verblassen sie aber.

Das sind vermutlich Dehnungsstreifen bzw. sogenannte "Schwangerschaftsstreifen", die bekommen alle Menschen (also auch Jungs), die ein schwaches Bindegewebe haben. Dagegen kann man nicht wirklich viel tun, ausser auf sein Gewicht zu achten.

So junge Menschen wie Du bekommen es, weil sie zu schnell gewachsen sind, also die Knochen sind schneller gewachsen als die Haut.

Mach Dir nichts draus, es ist zwar nicht so hübsch, aber ganz ungefährlich.

Ein Foto wäre interessant.

Kann ich dadurch bei der polizeiärztlichen Untersuchung durchfallen?

Hallo liebe Internet Gemeinde. Ich habe das Auswahlverfahren der Bundespolizei erfolgreich hinter mich gebracht. Jetzt habe ich nur noch die polizeiärztliche Untersuchung vor mir. Durch meinen schnellen Wachstum habe ich sowas wie Schwangerschaftsstreifen auf dem Rücken. Ist das ein Grund diese Untersuchung nicht zu bestehen? Mache mir da voll sorgen weil ich körperlich komplett gesund bin! :o

...zur Frage

Narben auf dem Rücken auf Grund von Wachstumsschub?

Ich habe ziemlich viele auf meinem Rücken. Verheilen die wieder von selbst?

...zur Frage

Wie werd ich überschüssige Haut am Rücken los?

Also ich habe soviel Haut am rücken (Holkreuz) das dort Falten (Narben ?) entstandende sind . Ich kann.die Haut dort langziehen und möchte sie jetzt wieder loswerden . Wie kann ich das machen ? Nur am Rande ich weiß nicht woher ich das habe da ich nie wirklich dick war hab nur seit einigen Monaten Muskeltraining angefangen

...zur Frage

Ich finde narben aus irgend einem grund schön?

Mir selbst würde ich aber nie weh tun!

...zur Frage

Bauchschnitt Heilungsdauer

Hallo :)

Ich hab am Montag eine 20cm große Eierstockzyste samt Eierstock per Bauchschnitt in der Bauchfalte operiert bekommen. Schon am Abend bin ich mit der Schwester vom Krankenbett ins Bad gelaufen und zurück.  An dem Abend bekam ich auch noch den Katheter gezogen. Eine Drainage hatte ich nie. Ich hatte so ein Bauchgurt um und hab trotzdem die erste Nacht keine Sekunde geschlafen, ich hatte extreme Schmerzen trotz vieler Schmerzmittel.  Seitdem ging es aber jeden Tag besser. Die Ärtze waren sehr zufrieden mit der Naht.  Ich lag die 4 Tage aber nur auf dem Rücken saß auf der Bettkante oder bin gelaufen. Am Donnerstag wurde ich entlassen und nehme auch seitdem keine Medis mehr.  Ich kann nach wie vor nur auf dem Rücken liegen und das auch nur mit hochgestelltem Kopfteil. Ich MUSS!!! aber endlich mal wieder auf der Seite liegen können, weil mein Hintern dauer taub ist und mittlerweile mehr weh tut als die Narben. Ich weiß nicht mehr wie ich liegen bzw. sitzen soll. Am Mittwoch werden dir Fäden gezogen. Ich dusche jeden 2. Tag und leg eine Kompresse in dir Bauchfalte und mach sie mit Klebestreifen fest.

Nun meine Frage... Ab wann konntet ihr deutliche Besserung bemerken und wieder seitlich schlafen? Und wann habt ihr nicht mehr ne Minute gebraucht um aufzustehen??

Danke für eure Antworten.

...zur Frage

Schmerzen in Schulter und jetzt auch Rücken?

Hallo liebe Community. Ich habe schon sehr lange immer mal Wieder schmerzen in der linken oder rechten Schulter, allerdings öfter in der rechten. Das ist so "oben drauf" und kann bis in den Rücken und Arm strahlen. Die sind nicht immer da, nur wenn ich den Arm in bestimmten Positionen habe (ist jetzt aber auch nicht der Punkt) Jetzt habe ich seit heute morgen eine schmerzende Stelle am Rücken. Ziemlich in der Mutter links neben der Wirbelsäule. Mein Papa hat das damit abgetan, dass ich mich einfach zu wenig bewege, daher zu wenig Muskeln habe und ich mich heute vllt einfach bissi überanstrengt hätte mit einem schweren Ranzen (was nicht stimmt, da mein Ranzen immer so schwer ist wie heute und ich hatte noch nie Probleme). Naja jedenfalls liegt das Problem darin, dass meine Eltern immer diese Auffassung haben, ich bewege mich zu wenig und daher kommen diese schmerzen hin und wieder Mal. Das mit meiner Schulter wissen sie nicht Mal, eben aus dem Grund dass sie das nicht wirklich ernst nehmen :(. Was kann ich da tun? Ich hab eigentlich ein gutes Verhältnis zu ihnen bin halt nur nicht so der Mensch der anderen immer seine Wehwehchen schildert und über alles redet (ich rede über gar nichts. Finde ich bissi unnötig, aber hier kann ich halt nicht dagegen alleine machen.:|). Das in der Schulter hab ich bestimmt schon drei vier Jahre, war aber noch nie beim Arzt, weil ich da alleine nicht hin kann.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?