Streuner einfangen?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Du hast gleich mehrere Probleme. Als erstes brauchst Du einen ausbruchsicheren Korb. Glaub nicht, daß die Katze sich so einfach von der ihr bekannten Person anfassen, hochheben und in eine Transportbox setzen läßt, das könnte ganz schön ins Auge gehen, wenn sie so scheu ist, wie Du sagst. Selbst mein Paul, der Schmuekater vor dem Herrn, den nichts aus der Ruhe bringt, wird zum Schwein, wenn er einen Transportkorb sieht.

Dann kann sich die Katze im Keller verstecken, je mehr Ihr sie jagt, desto kleiner wird Ihr Versteck, so daß Ihr sie vermutlich nicht finden werdet, ohne den Kaller auseinander zu nehmen. Ein winziger unbedachter Moment, irgendjemand steht an der Tür, und die Katze ist weg. Bis sie dann zurückkommt oder wieder Vertrauen faßt, kann dauern, wenn überhaupt.

Du solltest ganz schnell mit dem Tiershutzverein Kontakt aufnehmen, und Dir eine Katzenfalle ausborgen, möglichst von den Tierschützern helfen lassen. Diese Fallen müssen ständig kontrolliert werden, eingefangene , verwilderte Tiere haben die Angewohnheit, in diesen Käfigen hin und her zu laufen, sie können sich schwere Verlertzungen zuziehen, daher muß das Teil, sobald die Katze drin ist, dunkel abgedeckt werden. Die Katze NICHT dort herausholen, der Tierarzt kann sie besser in der Falle nakotisieren, als wenn er sie aus dem Katzenkorb holen muß und sie ihm vielleicht an die Decke springt.

Es ist super von Dir, daß Du Dich um die Katze kümmerst. Der Tierschutz lebt von Menschen, so wie Du einer bist, denn wenn nicht so viele Leute sich privat um die Tiere kümmern würden, auf eigene Kosten, und hier und da mal Ersatzbesitzer werden, würden die Tierheime zumachen können.

Bitte laß Dir von den Tierschützern helfen. Ich weiß nicht, wie ängstlich die Katze ist, aber sie wird merken, daß sie eingesperrt ist und mißtrauisch sein. Ich halte Dir die Daumen, wenn ich Dir irgendwie noch mit Adressen dienen kann, dann sag Bescheid, ansonsten sag mal, ob es mit dem Einfangen geklappt hat. LG und alles Gute für die Katze.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie Negreira schon schrieb: Katzenfalle vom Tierschutz oder vom Tierarzt leihen.
Selbst wenn ihr sie in einen normalen Katzenkorb kriegt, was soll der Tierarzt dann mit ihr machen? Wenn er versucht sie da raus zu holen, wird sie explodieren und in der Praxis rumrasen. Das wird er nicht riskieren.
Also vorher überlegen und strategisch planen, wie es laufen soll.

Weiß der Tierarzt, daß es um die Kastration einer verwilderten Katze geht? Habt ihr einen Kastrationstermin?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn die Katze kastriert werden soll, sollte sie 8 Stunden vorher nichts zu fressen bekommen. Dann könnt ihr sie, bevor es zum Tierarzt geht, mit ein wenig Thunfisch anlocken und in die Transportbox stecken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Dackodil
05.01.2016, 20:33

In solchen Fällen muß man Abstriche machen.

Hauptsache man kriegt das Tier und wenn man dazu was Leckeres braucht...

Natürlich sollte sie sich nicht bis zum Stehkragen vollfressen.

0

Den Transportkorb mit einem Polster drin hinstellen und ihren Jetzigen Platz wegtun, dann wird sie vermutlich von alleine rein gehen ;-)

Ihr müsst darauf achten das sie bei der Kastration nicht gerade Rollig oder Gar Trächtig ist!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vielleicht lässt sie sich mit leckerlis locken

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?