Streunenden Kater eingefangen was nun ?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo!

Schließe Fenster und Türen im Haus. Sonst ist er maorgen weg.

Laß ihn bitte in Ruhe.

Stell ihm eine standfeste Schale mit Wasser hin (Sollte beim Trinken nicht umkippen) und leg ihm eine Decke in sein Eckchen. damit er es gemütlich hat.

Morgen was zum fressen besorgen und eine Katzentoilette mit Einstreu.

Bleib selber ruhig und rede nur leise mit ihm. Streicheln würde ich erstmal lassen, bis er sich beruhigt hat.

Und dann morgen zum Tierarzt gehen. Nimm aber eine 2. Person im Auto mit, falls du keinen richtigen Transportkorb besitzt.

Ein Karton mit großen Luftlöchern kann als Erstz dienen. Aber die 2. Person muss den beaufsichtigen, damit es keine Flüchtlinge gibt!

Wenn er bei dir bleibt, nachdem du eine gewisse Zeit lang (nach einer Suchanzeige) auf den Besitzer gewartet hast, dann bist du wohl das neue Frauchen. (Aber auch dazu hat der Tierarzt bestimmt genauere Angaben!)

Der Kleine sollte mindestens 6 Wochen lang nur drinne bleiben, damit er kapiert, dass das sein neues Heim ist.

Katzen suchen sich ihr zu Hause selber aus.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gib ihm zuerst mal was zu fressen und zu trinken. Damit kannst du schonmal ein bisschen Vertrauen aufbauen. Und setz dich dann dabei einfach mal auf den Boden und sei ruhig, dann merkt er auch, dass du keine Bedrohung bist.Wenn er es zulässt, dann streichel ihn mal ein bissl. 

Er zeigt dir dann schon, was er will - über Nacht einsperren ohne Toilette und so ist allerdings auch nicht die Lösung. Wenn du etwas Vertrauen zu ihm aufbaust, kannst du ihn ja mal tagsüber anlocken und dann mit ihm zum Arzt gehen.....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Jussy93
10.08.2017, 21:03

Füttere ihn auch schon etwas länger, bis er verschmust war. Allerdings will er jetzt nicht angefasst werden. Habe Angst wenn ich ihn jetzt wieder raus lasse, dass er nicht mehr wieder kommt

0
Kommentar von Gingeroni
10.08.2017, 21:36

wenn er schon Mal eingesperrt war geht er da nie wieder freiwillig hin.

0

ich würde ihn erstmal im haus lassen und etwas zu fressen und trinken anbieten...

morgen solltest du dennoch mit ihm zum tierarzt, danach kannst du ihn ja vllt. bei dir aufnehmen, wenn sicher ist, dass er keinen besitzer (mehr) hat

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hast Du einen Transportkorb? Wenn nicht, dann besorg Dir einen, fang den Kleinen ein und ab mit ihm zum TA.

Daß er kahle Stellen im Fellkleid hat, ist nicht gut. Schnelle Maßnahmen sind erforderlich!


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?