Streunende Katze verletzt. Was tun!?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

hallo! :) ojeh das hört sich gar nicht gut an! :o die is schon seit den sommer bei euch im garten und noch nichr zahm? die hat sicher schon viel mitmachen müssen ich würd mal zettel aufhängen.vielleicht kennt ja wer die katze oder vielleicht meldet sich sogar der besitzer.ich find's toll dass du dich so um diese katze kümmerst! ich hoffe ich konnte dir ein bisschen helfen :) viel glück und erfolg :)

Die ist echt scheu und vorallem so... ich kanns nur "verbiestert" nennen ^^ Wir hatten schon Katzen, aber so ein scheues Ding ist uns noch nicht untergekommen. Das macht es ja auch so schwer ihr zu helfen... Aber vllt kommen ja noch mehr hilfreiche Antworten:)

Das die von wo weg gelaufen ist kann ich mir bei der nicht vorstellen... Und wenn doch ist es vllt besser wenn sie da nicht mehr ist wo sie her kam, wenn die sowas von kein Vertrauen aufbauen kann..

0

Schön, daß Du Dich kümmern möchtest.

Es wird schwierig, wenn sie sehr scheu ist. Daß sie vom TA mal untersucht, geimpft, entwurmt und sonst noch repariert wird, ist sicher besser, als nichts zu tun.

Zwei Ideen dazu: TA kommt zu Dir und macht es bei Dir. Oder Du fängst sie und fährst hin.

Das Problem ist ja zunächst, sie zu fangen, ohne ihr was zu brechen oder selbst zu tiefe Wunden zu erhalten. Vielleicht kannst Du sie näher herlocken, wenn Du etwas Außergewöhnliches anbietest. Es gibt einige Leckerlis, bei denen Katzen sehr gierig werden. Idealerweise läßt sie sich in einen abgeschlossenen Bereich locken, aus dem sie nicht so ohne weiteres fliehen kann. Dann würde sie ein großes Saunatuch oder Bettlaken über sie werfen und versuchen, sie mit Gartenhandschuhen zu greifen.

Immer vorsichtig; zu schnell kann man ihr was brechen. Ideal ist es, wenn sie in Handtücher eingewickelt werden kann. Der TA kann ihr nötigenfalls ein leichtes Beruhigungsmittel geben und dann die Untersuchungen und Behandlungen machen.

Je nachdem, wie die Verkehrslage ist: Schau, daß Du die Fangaktion machst, wenn gerade keine Autos in der Nähe sind. Möglicherweise entwischt sie und rennt in der Panik in ein Auto. Wäre extrem schlecht...

Vielen Dank für die Antwort und die hilfreiche Anleitung! Ich werds mal besprechen und dann rufen wir morgen am besten einfach mal beim TA an.

0

Also man kann bei einigen Tierärzten oder auch Tierheimen Katzenfallen leihen. Damit könntet ihr sie versuchen einzufangen. Meist gibt es eine Tierkassen, von der solche herrenlosen Tiere dann auch behandelt werden können.

Ihr solltet sie anlocken, in irgendeine Kiste mit Atemlöchern tun und sie zu einem Tierheim, Pflegeheim für Tiere bringen.

Man kann sich der Katze auf keine zwei Meter nähren. Die ist wirklich wie ein wildes Tier, selbst mit anschleichen bringt das nichts... Da würden nur Betäubungspfeile etwas bringen... ^^

0

Entweder Tierschutzorganisationen anrufen oder aber einen Tierarzt. Allerdings scheint es deiner Schilderung nach eine Wildkatze zu sein. Da könnte es sich schwer gestalten die einzufangen.

Jap genau das ist ja das Problem :/ Kann man der vllt Antibiotika oder so ins Futter mischen? Also natürlich vom Tierarzt verordnet... Das bekommt unser Kater wenn der sich mal wieder geprügelt hat auch..

0
@ShnitzelSupreme

Ich weiß nicht wie schlimm sie wirklich aussieht. Wenn sie einen Tierarzt dringend notwendig hat, könnte man ihr (verordentes) Beruhigunsmittel ins Futter packen, damit man sie eben "einfangen" kann.

0

Hallo:D

Wie Chani99 schon geraten hat, die Katze in einen Käfig locken ist am besten, dann fühlt sie sich zwar nicht sehr wohl, aber weniger bedroht. Ihr könntet ihr da Leckerchen und so reinlegen, sie mag bestimmt so etwas wie Leber, Fleisch, Fleischreste oder Fisch. Dazu noch Katzenminze, am besten Baldrean, das lieben sie sehr.

Dazu solltet ihr euch vom Tierarzt beraten lassen, ob sie eine Wild- oder Hauskatze ist und ob es sich lohnt sie in einem Haushalt zu halten.

Lg, ele:D

Hallo:)

Da die Katze sehr scheu is, solltest du mal gucken, ob ihr eine Falle dafür kauft, da legt ihr Handtücher rein, ein bisschen Baldrean und Katzenminze, leckerchen (unsere hat damals sehr gerne Lebr gegessen) und andere Sachen rein, die eine Katze liebt. Dann gehts zum Tierarzt, er wird euch dann weiter beraten, was ihr tun solltet.

Wenn sie da nicht rein geht, versucht es immer wieder, denn drängt ihr sie in eine Ecke, bekommnt sie nur noch mehr Angst und lässt sich vielleicht nicht mehr in eurer Nähe blicken, wer weiß was sie arme erlebt hat, dass sie so scheu ist.

Hoffe, konnte dir helfen

Lg, Chani99:D

Man sucht im internet nach einem VErein der tiere die krank/verletzt sind unterstützt und ruft diese leute dann an wenn man die katze sieht je nachdem kostet das was die leute zu rufen Mfg iFreakhelfer

Das hört sich nach einem Kater an. Wenn das so ist, dann solltet Ihr versuchen, ihn in einen Katzenkäfig zu locken und ins Tierheim bringen. Dort wird er sterilisiert und kann von dort aus vermittelt werden. Laßt Euch nicht vom Tierheim abwimmeln. Manchmal sind die Leute nicht so erfreut, wenn jemand eine Katze anbringe, weil sie denken, daß man seine eigene Katze loswerden will. Ich habe das schon ein paar mal gemacht, habe sogar dann eine Spende gegeben, weil mir die Katzen einfach leid tun. Freilaufende Katzen müssen unbedingt kastriert werden. Sonst gibt es immer mehr streunende Katzen. Ihr müßt selbst entscheiden, ob Euch die Katze das wert ist. Man kann sich übrigens auch eine Katzenfalle beim Tierheim besorgen. Ich würde Euch raten, macht das für das arme Tier!!

Naja wir sind der Meinung es ist eine Wildkatze und da sie bei uns nach über einem halben Jahr nicht zahm geworden ist halte ich das für keine gute Idee die an einen Haushalt zu vermitteln :/ Kastrieren/ Sterilisieren würde ich aber auch für nötig halten, dann prügelt die sich auch nicht so oft..

Wie sieht das aus mit den Kosten? Mein freudn und ich sind studenten und haben LEIDER nicht das Geld das zu zahlen :(

Können wir die Katze da abgeben, das machen lassen und sie dann wieder mitnehmen und draußen im Garten weiter leben lassen? Vorausgesetzt wir schaffen es sie iwie einzufangen..

0
@ShnitzelSupreme

Ihr müßt mit dem Tierheim reden. Es sollte Euch eigentlich nichts kosten, eine Katze zu retten. Am besten, Ihr ruft mal beim nächsten Tierheim an. Ich habe es schon gemacht, einen wilden Kater dort sterilisieren zu lassen und ihn wieder mit in unseren Garten zu nehmen. Er blieb von da an - sehr ruhig geworden, aber immer noch scheu - bei uns in der Nähe (wir haben selbst eine eigene Katze) und ist dann nach Jahren gestorben. Man kann einen Kater von einer Katze meistens unterscheiden: Der Kopf eines Katers ist ziemlich dick und rund und ein nicht kastrierter Kater sieht immer etwas bullig, unfreundlich aus. Eine Katze sieht etwas "lieblicher" aus. Klingt jetzt vielleicht ein bißchen komisch, ist aber so. Ich drücke Euch jedenfalls die Daumen, daß alles gut geht.

0
@kundryyy

Jap ich weiß was du meinst^^ Wir haben auch Katzen gehabt und das müsste (meiner Meinung nach) definitiv ein Kater sein. Der sieht aus wie ein Manul, falls dir das was sagt. Und so heißt er bei uns auch ;)

0

Vielleicht den Katzenschutzbund anrufen

Was möchtest Du wissen?