Stress...verstärkt Depression.

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Liebes Bienchen!Ich habe es auch nie gut geschafft zu lernen..war viel zu antriebslos, Liebe im Kopf gehabt, Liebeskummer ohne Ende, Eltern gestorben,etc..Aber das war keine gute Idee..;)Aber wenn du fest an dich glaubst, bzw. positiv denkst, dann kriegst du immer Hilfe-egal woher, egal wann.Auch in letzter Sekunde..Auch heute fällt es mir schwer, zu lernen, aber stell dir mal vor, dass manche armen Leuten noch nicht mal die Möglichkeit haben zu lernen/lesen!Und wie gut wir es dann haben.Wissen ist Macht,und das Leben fantastisch...!!Aus schlimmen Phasen können wir lernen und gestärkt hervor gehen-wenn wir nur WOLLEN...Wieviele Leute-auch Kinder-liegen in dieser Minuten alleine wach in ihrem Krankenhausbet, schauen zum Sternenhimmel und wünschen sich, sie wüssten nicht, dass sie bald sterben werden und nichts dagegen tun können. Dagegen, dass sie Angst haben, dass ihre Familie leidet, dass sie nicht gehen sondern noch sie viel Schönes erleben wollen.....Glaub mir, umbringen ist keine Lösung. Ein Freund hat sich umgebracht-und ihm geht es jetzt nicht gut, das weiss ich.Also, überleg lieber 2mal, bevor du ein weiteres Mal das kostbarste aller Geschenke wegwerfen willst!Es gibt ein Leben nach dem Tod-du kannst nicht davon rennen-und Selbstmord ist nicht nur feige sondern auch eine der größten Sünden!!Glaub mir, wenn du dich umbringst, wirst du Schlimmes erleiden(je nachdem.Ich kenn dic ja nicht-und du scheinst mir noch ein Kind zu sein..Aber gerade deshalb!...Es ändert sich vieles im Laufe der Jahre!Warte einfach ab, halte durch..wer weiss, was noch alles auf dich wartet!Welche tollen Menschen/Ereignisse!Ich weiss, das hört sich blöd an und ist vllt fast unmöglich uns sauschwer..Aber ich bin sicher du schaffst es-und hast noch Überlebenswillen!sonst würdest du hier nicht um Rat fragen......Oder;)???? Such dir einfach -z.B. via Internet-Gleichgesinnte, die ählich verzweifelt und depri sind. Geteiltes Leid ist wirklich halbes Leid!Such dir auch etwas, was dir Freude bringt/Ablenkung, ein neues Hobby, gemeinnützige Arbeit(Selbstlosigkeit ist immer gut...;P) Treib Sport, auch wenn s schwer fällt...Mach etwas Cooles, was du schon immer mal machen wolltest. Trau dich-eine neue schwere Herausforderung!-vielleicht das Leben selbst!?!? Oder meditier!(Kurs?!) Das bringt dich zu deiner Mitte und du wirst, wenn du es richtig anstellst, für immer mit beiden Beiden im Leben stehen(fast immer)Das Leben hat so viel Schönes zu bieten...Es ist eine Frage der Einstellung(Ernährung!Krankheiten-wurdest du schonmal richtig durchgecheckt?????Körper und Psyche sind sooooo sehr verflochten!) Denk dran: nur du selbst kannst dich glücklcih machen und bist ind er Lage, dich aufzuraffen und den Schalter umzulegen, in deinem Gehirn...Du hast die Macht über dich..Du hast die Macht sogar dein Umfeld/Schicksal zu beeinflussen-alles,was dir passiert kommt nicht von ungefährt....Es gibt so viele spannende Bücher!Über so viele tolle Themen..Lies einfach mal drauf los..da hast du gar keine Zeit, dich umzubringen;) Als meine Mutter gestorben ist, habe ich erstmal nur gechillt und gelesen und mich in weiter, ferne Welten enführen lassen -und so spielerisch gelernt...Viel Spaß dabei!!!

bienchen12 27.08.2012, 23:48

Hallo dnake für deine lieben worte. ich weiß, dass es anderen viel schlechter geht und ich würde, wenn ich könnte mit ihnen tauschen!

ja ich habe mir übers internet "gleichgesinnte" gesucht, aber das war keine gute idee...wir haben und gegenseitig echt runtergezogen.

so jung bin ich auch nicht mehr ;) 1 klasse vor der matura.

ich schätze das leben aber meine gedanken lassen es nicht zu und ich kann das leider nicht steuern.

ich kämpfe mit mir selber und flehe mich manchmal an dass ich mir nichts tu. aber dann kommt es doch so.

und das mit dem lernen ist nicht, weil ich eben mal keine lust dazu habe, sondern weil es mich fertig, müde und traurig macht....ich kann das grad nicht erklären.

vielen dank :))

0
Sarablue999 28.08.2012, 00:07
@bienchen12

wie gesagt, vllt Krankheit(Darm?) Ernährung? Ach so, dachte wegen Bienchen12..haha. Dann kann es auch sein, dass du vllt eine Art Teufelchen in deinem Kopf hast...Da schließe ich mich H4V4L an..am besten beten, oder heilige Musik(Koran auf CD oder was immer du da hast) Das hört sich blöde an, aber es ist so. Es hilft bei körperlichen Beschwerden, genauso wie bei psychischen. Kann auch sein, dass du dann z.B. genervt bist, weil dein Teufelchen es nicht gerne hört.und du auch nicht unterscheiden kannst, ob das deine Gedanken sind, oder nicht. Meine Theorie ist nun mal-und ich habe einiges erlebt-dass das Böse-so nennen wir es mal-dahinter steckt, wenn jemandes Herz erkaltet und er sich umbringt, depressiv wird, trinkt, stets schlecht gelaunt, etc.Auch hinter Neid und Missgunst etc. vermute ich ihn. Musst du nicht glauben, kannst du aber;) Dass du mit dir kämpfst und es eigentlich nicht willst und sagst, du könntest es nicht steuern, ist für mich ein Hinweis dafür..Ich weiss, dass es schwierig sein kann, die Gedanken und Gefühle zu ändern/steuern..vorallem falls meine Vermutung bei dir richtig ist..Aber egal was Sache ist: Du hast es in der Hand!Egal, was los ist bei dir, DU bist mächtig!Sonst nichts und niemand!Kapiert:)? Also, fang an zu arbeiten, an dir, an deiner Gesundheit, an deinem Wohlbefinden, an deinem Leben..Wenn du das nicht kannst, versuch wenigstens, positiv zu denken,gib deine Sorgen an höhere Mächte(ich nenn´sGott, musst du aber natürlcih nicht) und aktivier das Urvertrauen in dir!Auch eine sichere Version-für Faule..;) Aber du musst dich auch wirklich fallen lassen und auf das Gute vertrauen-ES WIRD SICH WIE VON ZAUBERHAND EINSCHALTEN, ehrlich! In der Zwischenzeit kannst du dich ja mit z.B. Autobiografie schreiben ablenken..Das hat bestimmt bessere therapeutische Wirksamkeit als eine Person damit zu belästigendie das vllt gar nicht interessiert und nur auf die uhr schielt. ja, genau, mach das. Gute Übung gegen Fauhlheit und Rechtschreibfehler, zusätzlich..und wenn du deine Vergangenheit vergessen willst: Denk dir halt n Fantasieroman oder sonstwas aus. Da haste genug zu tun für die nächste Zeit..Wer weisst, vllt wirst du berühmt!?;Aber hey-ich krieg die Hälfte ab, nich´wahr?;)

0

Hey, ich weiß das es in Deiner Situation extrem schwierig ist, aber ich hoffe ich kann dir etwas helfen.. ;)

Also erstmal zu der Angst. Es hört sich flach an, aber wenn man eine Arbeit vergeigt, bedeutet dies garnichts. Man schreibt ja nicht nur eine, und selbst wenn es mehrere schlechte Arbeiten waren, kannst du es immer noch mit einem Referat wieder aufholen, und durch Mündliche Mitarbeit. Ich denke die Lehrer wissen davon bescheid, es muss nur der Wille sichtbar werden, bzw eine Verbesserung. Hast du es schonmal mit Yoga probiert ? Auf meiner Schule (ich auch) macht es jeder, der Abitur macht in einem zusätzlichem Yoga-Unterricht. Dadurch sieht man wirklich alles lockerer und ohne Angst ! Falls du es noch nicht ausprobiert hast, würde ich es Dir sehr empfehlen, auch wenn sich etwas dumm anhört, Yoga zu machen.^^ Es hat wirklich bei jedem Verbesserungen bewirkt !

Wie rafft man sich dazu auf und teilt es sich ein zu lernen ? Ich wohne in einer Stadt und fahre immer mit dem Rad rauf aufs Land um zu lernen, wo wirklich garnichts ist, nur Felder. Dort kann man praktisch garnichts anderes machen als zu lernen. Also man bringt sich indirekt dazu, zum Lernen gezwungen zu werden. Denn man hat nur seine Hefte dabei, und es ist nichts in der Umgebung, was einen Ablenken könnte... Ich fahre auch erst wieder nach Hause, wenn ich mein "Pensum" erreicht habe. Ich weiß jetzt nicht in welche Klasse du gehst, bzw wie Anspruchsvoll deine Arbeiten/Klausuren sind, aber ich teile mir immer je Thema einen Tag ein. Zusätzlich nehme ich mir am Tag vor der Arbeit nochmal frei, um alles nochmal durchzugehen oder wenn die Zeit doch nicht reichte um den Rest zu lernen. Das dauert dann vll eine/halbe Stunde, und den Rest des Tages lenk ich mich mit Freunden, Hobbys Sport oder meinem Hund ab, also dinge die Spaß machen.

Wenn du noch fragen zum lernen selber hast, schreib mich ruhig an, das hätte jetzt nur den Rahmen gesprengt :D Oder zu dem negativem denken, da kann ich dir denke ich auch weiterhelfen, weil mich das Thema in letzter Zeit wirklich sehr beschäftigt hat, und ich dazu sehr viele Tipps habe.

Achja, im Leben geht es nicht darum, niemals zu fallen, sondern jedes Mal wieder aufzustehen. Du schaffst es ! ;) LG

Übrigens:Tabletten sind shcön und gut-auch hilfreich und wirken bestimmt(ausser bei dir natürlich...;D) Aber das ist ja auch nur chemisches Gedöns und belastet die Leber auf Dauer(und alles andere) Stell dir einfach vor, derjenige, der dich sexuell missbraucht hat, wird sien Fett wegkriegen(und das wird er 100%-ig) da musst du nicht weiter drüber nachdenken..Nützt sowieso nichts..Ich kann dich diesbezüglich sehr gut verstehen..Aber denk dran: Du hast die Macht über dich, sonst niemand. Gott kümmert sich um den Rest..und: auch dein Körper gehört nach wie vor dir und niemandem sonst.Tu niemandem den Gefallen und versau dir dein Leben/schlechte Laune etc.. Sondern denk dir:Jetzt erst Recht1Ich zeig allen, was in mir steckt!Oder zumindest: Die beste Rache ist ein gutes Leben...Hab ich mal im TV gehört-und...es stimmt...Auch wenn derjeinge es nicht weiss.Aber für dich.Wegen dem Lernen noch mal: Weihrauch übers Internet bestellen(oder sonstwo)Ist superbillig. Dann einfach 3 Tage ein paar Brocken in Wasser einlegen..das Wasser trinekn(schmeckt etwas seifig-bitter, ist aber vollkommen harmlos, sogar gut für den Darm-und: fürs Gedächtnis!Neue Hirnzellen werden produziert..;) Ehrlich!Ansonsten, auch für mehr Leistungsfähigkeit: Ginko-Kapseln oder Saft. Auch Johanniskraut-musst du aber täglich nehmen,am besten(Rossmann,Apotheke-auch siehe Ginko)ist fantastisch.Gut fürs Nervensystem,Belastung,Stress. Ansonsten such mal ne Heilpraktikerin raus-die kann dich auf Vordermann bringen!(alternativ:Hausarzt,der/die auch Naturmedizin etc gelernt hat und praktiziert(bedeutet: Kasse..also in dem Fall genauso günstig wie normaler Hausarzt..echter Heilpraktker kostet halt was..30-60Euro die Stunde, je nachdem...)Hoffe, cih konnte dir helfen..Ansonsten: Lern einfach, mit großen Pausen...;)Und belohn dich dafür...Eselsbrücken sind auch sehr hilfreich(vorallem für Vokabeln!) Denk dran: ein guter Abschluss öffnet dir viele Türen!Aber das Wichtigste: Die Tür zu deinem Herzen, zu dir selbst öffnen..Wenn du dich liebst und aus dir Kraft schöpfen kannst, dann kann die Welt untergehen-und du bist nur am lächeln-sogar ohne Drogen..!Garantiert..;)

bienchen12 27.08.2012, 23:58

Wenns wirklich so einfach wäre ^^

naja tabletten helfen insofern schon in zusammenhang mit therapien aber eben nicht langwierig.

Ohman ich sollte ech tlangsam anfangen positiver zu denken wenn es doch nur mein dummes hirn zulassen würde :P

Danke ist echt ne hilfreiche antwort! :)) lg

0
Sarablue999 28.08.2012, 00:10
@bienchen12

Na, dass freut mich,ehrlich..Och, dein graues gammeliges, feucht-glänzendes Gehirn wirst du schon in den Griff kriegen..-oder meinste nicht?;) Ich bin mir da sicher und glaub jetzt einfach mal an dich..Gute Nacht;P

0

Wenn du glaubig bist bete,wenn nicht sezt dich hin und wenn es auch nichts bringt mach liegestütze bis du denkst das deine arm abfallen dann geh ein sehr heißes und angenehmes bad machen und chill dein leben.wenn du immer noch stress hast soger nach dem bad iss was leckeres besser gesagt dein lieblings essen dann geh ruhig schlafen und denk an was sehr sehr sehr sehr schönes ,ok. es gibt nähmlich leute die haben grössere probleme als du dir vorstellen kannst.

bienchen12 27.08.2012, 23:35

wenn du meinst. du kannst finde ich nicht über mich urteilen wenn du mein lebenslauf nicht kennst.

die ganzen psychischen störungen kommen auch nicht von selbst(sexueller missbrauch, drogen...blabla) naja aber das interessiert dich nicht, das weiß ich.

ich versuche glücklich zu sein und so wie du sagst mein leben zu "chillen" aber es geht nicht. ich mache sport und es hilft mir aber es bringt mir auch nichts wenn ich schlussendlich nichts lerne.

trotzdem danke

0
H4V4L 29.08.2012, 17:53
@bienchen12

du hast recht und ich entschuldige mich dafur das ich einfach geurteilt habe. dein problem ist das du zu viel negativ denkst, denk einfach mal nur nur positive . um ehrlich zu sein hat ich ein ahnliches problem wie du ,ich hatte imense prufungs angst und hab immer negativ gedacht ,bis heute weiss das keiner von meiner familie.ich hab geschaft dieses problem ohne einen psychater zu losen ich hab einfach nur nur angefangen positiv zu denken,bis heute denk ich immer noch nur positiv.versuchs auch.ok.

0

Wenn die Therapie aus deiner Sicht bisher nichts bringt, dann musst du das deiner Therapeutin sagen, dann wird sie was anderes ausprobieren. Sie ist auf deine Rückmeldung angewiesen.

bienchen12 27.08.2012, 23:27

ich bin seit ich 5 bin in therapie... und meine psychologin ist vor kurzem für 2 jahre in karenz gegangen :( und mich jemand neuen anzuvertrauen kann ich noch nicht...dafür bin ich mit zwar schon meinen 17 jahren zu schüchtern.

danke lg

0

Was möchtest Du wissen?