Stressbedingter Juckreiz

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Eigentlich bist du in einer komfortablen Lage. Du scheinst die Ursache für deinen Juckreiz zu kennen. Also solltest du damit anfangen die Ursache zu beseitigen. Vielleicht mußt du ein paar Dinge in deinem Leben ändern, bzw. deine Einstellung dazu. Du schreibst hier bloß von Stress. Es gibt aber viele Arten von Stress, beruflichen, privaten, angenehmen und unangenehmen.... Finde den Auslöser der Juckattaken heraus. Suche dir Hilfe bei einem Therapeuten. Scheue auch den Weg zum Arzt nicht. Es besteht auch die Möglichkeit einer ernsthaften Erkrankung. Vielleicht helfen dir Entspannungsübungen oder Atemübungen. Solche findest du unter http://www.gesundheits-therapie.de. Versuchen kannst du es ja auch mal mit Fenestil-Tropfen. Sie lindern Juckreiz von innen.

Mein " Stress " liegt im privaten und da ich täglich damit in Berührung komme ist es wohl kaum möglich den auszuschalten.

Deinem Link werde ich mir auf jeden Fall annehmen.

Vielen Dank.

0
@sheela2011

Auch wenn es im Privaten ist und ein ständiger Kontakt besteht mußt du eine Lösung finden. Dir hilft kein Magnesium oder sonstiges. Wenn es in die Richtung geht ,wo ich vermute, wird auch kein Arzt helfen können. Manchmal hilft reden oder man muß sich vom "Stress" trennen, auch wenns schwer fällt.

0

Ich hab so etwas ähnliches, wenn ich mich erschrecke. Wie lange hält das denn an? Warst du beim Dermatologen? Allgemein hilft wohl Kühle eher als Wärme. Aber ein Antihistaminika kannst du mal ausprobieren, gibt es rezeptfrei in der Apotheke z.B. Cetirizin - frag mal den Apotheker.

Bei mir ist es wirklich stressbedingt, stehe momentan privat unter Strom, der Juckreiz hält nun schon seit einigen Wochen an und ich habe das Gefühl es wird immer schlimmer, beim Hautarzt war ich schon, eine Allergie liegt nicht vor.

0
@sheela2011

Das Medikament hilft gegen Juckreiz. Da du die Ursache kennst und sie momentan nicht ausschalten kannst, würde ich die Symptome bekämpfen und einen Weg zur Stressbewältigung finden, z.B. progressive Muskelentspannung oder Autogenes Training. Gute Besserung

0

Versuch es mal mit einer Feuchtigkeitslotion mit Urea. Oder mit einer Fettcreme. Außerdem solltest du einige Stressbewältigungsmaßnahmen lernen.

Danke für den Tipp mit der Feuchtigkeitslotion, werde es einmal versuchen.

0

scheint nervlich bedingt zu sein.

Sag ich doch, deine Antwort hilft mir aber nicht wirklich, ich danke Dir trotzdem.

0

Was möchtest Du wissen?