stress und keine Hilfe

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo jaggers,

da es vielen Personen wie Dir geht, möchten wir noch gerne etwas hinzufügen:

Es ist nicht einfach, aber wie bereits geantwortet wurde, solltest Du zunächst versuchen, deinen Stress zu reduzieren. Falls Du es allein oder mit guten Freunden nicht schaffst, dann helfen Dir vielleicht Profis auf diesem Gebiet. Eventuell kann Deine Apotheke Dir dabei behilflich sein, jemanden zu finden.

Haarverlust kann in seltenen Fällen auf Erkrankungen, auf die Ernährung oder auf psychische Probleme zurückgeführt werden. In vielen Fällen handelt es sich jedoch um den erblich bedingten Haarausfall.

Um die vorhandenen Haare zu unterstützen, haben wir folgende Tipps:

Eine gesunde, ausgewogene Ernährung ist notwendig, denn was für Deinen Körper gut ist, hilft auch dem Haar.

Vor allem Biotin, das z. B. in Nüssen und Soja-Produkten enthalten ist, macht das Haar fester und glänzender.

Fisch, Hülsenfrüchte und Haferflocken mit wertvollem Zink und Eisen fördern zudem ein gesundes Haarwachstum und stärken die Haarwurzeln.

Eine regelmäßige Kopfhautmassage (zum Beispiel vor dem Schlafengehen) mit den Fingerspitzen fühlt sich nicht nur gut an, sondern sorgt auch kurzfristig für eine bessere Durchblutung.

Wasche Dein Haar nur, wenn es unbedingt notwendig ist. Zwischen den Haarwäschen kannst Du Trockenshampoo verwenden. Dies gibt dünnem Haar sogar Extra-Volumen.

Alles Gute wünscht

Dein Regaine® Team
www.regaine.de/pflichtangaben

Dann versuche deinen Stress zu ergründen und zu ordnen. Wenn du alles aufschreibst und sortierst wird's besser. Beginne langsam und Stück für Stück deine Probleme anzugehen.

Die Antwort ist genauso dumm wie simpel. Mach dir einfach keinen Stress.

Zur Erklärung:

Genieße einfach dein Leben, mach dich nicht unnötig selbst fertig, es bringt doch eh nichts, glaube an dich und das was du machst, lass dir auch mal was abnehmen und suche dir einen Ausgleich. Egal was.

Eine gute Idee ist es natürlich dir wirklich jeden Tag mal eine Stunde komplett eine Auszeit einzuräumen in der du das machst worauf du Lust hast und so bescheuert es klingen mag, probiere es ruhig auch mal mit Yoga oder Tai Chi einfach mal googlen, das kann wahre Wunder wirken. Doch letztendlich hat jeder seinen eigenen Weg zu entspannen, ob Musik hören, ne gemütliche Runde zocken, Sport treiben, ein guten Film schauen, oder auch schlafen, alles ist möglich, probier's einfach aus. (:

Weshalb hast Du Stress und was kannst Du selbst dagegen tun? Wenn Du es selbst beeinflussen kannst, dann unternimm was dagegen.

Eine Zeit lang Xanor nehmen, natürlich nur mit Arzt absprechen

Was möchtest Du wissen?