Stress mit WG Mitbewohnerin?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Also am aller einfachsten ist, dass ihr aufteilt das jeder abwechselnd umfassende aufgaben wie fegen/staubsaugen/badputzen/etc abwechselt und alles persönliche (benutzes geschirr abwaschen/wäsche/müll rausbringen) macht jeder selbst. Wenn sich die wogen geglättet haben, und es funktioniert, dann kann man bestimmt sachen übernehmen (müll des anderen mitnehmen, geschirr des anderen mit abwaschen). Aber das müssen dann natürlich beide ungefähr gleich oft anbieten (wenn es sinnvoll ist, und nicht wenn die eine einen vollen und die andere einen fast leeren mülleimer hat). Ihr könnt auch mal zusammen abwaschen oder das badputzen.. Und wenn ihr euch partout nicht einig werdne könnt, wer was macht dann macht ne tabelle, und würfelt aus wer was machen muss. Dann kann es zwar zu *unfairen* wochen kommen, aber im gesamtbild sollte alles ausgewogen sein. Natürlich müssen sich immer beide parteieen dran halten

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi, wie wäre es, wenn ihr euch abwechelt zB eine Woche machst du Bad, sie Küche, dann umgekehrt. LG Korinna

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ihr könnt ja tauschen: sie macht das Bad, du die Küche und jeder trennt seine Wäsche.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Goldenangel20
22.06.2016, 01:16

Erstmal danke für deine Antwort, daran hatte ich auch schon gedacht, aber wir haben zu unterschiedliche Ansichten was Sauberkeit angeht. Wenn ein brauner Rand an der Wanne ist, denn ich erst 20 minuten einweichen lassen muss, da weißt du wie sie sauber macht.

0

Was möchtest Du wissen?