Stress mit neuem Mitbewohner, bitte Rat!

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Wie zuverlässig ist er denn sonst?

Dass jedem mal ein Unglück passiert, das kann vorkommen. Stellt euch doch mal vor, ihr macht Rucksackurlaub und euch geht das Bargeld aus und nun will eure WG euch deswegen rausschmeißen.

Wenn er wieder zurück ist, solltet ihr ihm Bedingungen stellen: Er muss die nächsten Monate zuverlässig seine Miete und die Kaution überweisen. Wenn er das schafft, dann war dies nur ein einmaliges Missglück. Sollte er das nicht schaffen, schmeißt ihn raus. Aber vorher müsst ihr ihm die Chance zur Erfüllung dieser Bedingungen stellen.

Außerdem kann er doch einen Giro-Dauerauftrag oder eine Einzugsermächtigung einrichten. Das spart auch Stress.

Lichtpflicht 30.09.2013, 12:15

Okay, klingt logisch. Leider wissen wir eben nicht, wie zuverlässig er ist, da wir ihn ja bisher nur vom Vorstellungsgespräch kennen. Und es war ausgemacht, dass er sich in den drei Wochen meldet und natürlich rechtzeitig die Miete überweist... daher unsere Panik, als davon nichts passiert ist und wir ihn nicht erreichen konnten.

Wir dachten schon, er lässt uns hängen. Seine Begründung war auch etwas dürftig, ehrlich gesagt. Denn angeblich hat er unsere Emails alle gelesen, aber nicht geantwortet. Na gut, aber wahrscheinlich hast du Recht, und wir sollten ihm eine Chance geben. Das mit dem Dauerauftrag werden wir dann wohl durchsetzen!

0

Hallo, Lichtpflicht, bisher hast du nur von einem Vorstellungsgespräch gesprochen, daher die vielen Verweise auf den Mietvertrag. Der vorliegende Mietvertrag ist gültig. Der Mieter muss an den Vermieter bis 4.10.2013 die vereinbarte Miete überwiesen haben. Besser wäre, du hättest dem Untermieter im Vertrag zur Mietzahlung am 01. des laufenden Monats aufgefordert und verpflichtet, damit der Gesamtmietbetrag an den Wohnungsvermieter pünktlich übergeben werden kann. Lass also den Dauerauftrag zur Mietüberweisung demnächst per 01. einrichten. Eine ordentliche Kündigung des Mietvertrages mit Kündigungsgrund Zahlungsverzug ist also nicht möglich, die fristlose Kündigung schon gar nicht. Vokabeln wie "Rausschmeißen" sind bei dieser Sachlage nicht haltbar oder überlegenswert. Eure Monatsmiete sollte demzufolge erst am 3. des Monats dem Konto des Vermieters zugebucht werden und nicht schon morgen, 1.10.13.

Lichtpflicht 30.09.2013, 13:02

Ah, okay. Das ist mir alles recht neu, wir hatten noch niemals (Zahlungs-)Probleme mit Mitbewohnern :(. Aber dann steht sowieso schon mal fest, dass wir sowohl rechtlich, als auch moralisch, ihn erstmal einziehen lassen müssen, da er überhaupt nicht zu spät ist mit der Überweisung. Mal sehen, wie sich das im Laufe der nächsten monate entwickelt. Ab wann kann man ihm wegen Zahlungsverzug kündigen, falls es so kommt?

0

Es...ist eine außerordentliche fristlose Kündigung möglich, wenn ein Betrag von mehr als einer vereinbarten Miete (sprich: Monatsmiete) in zwei aufeinanderfolgenden Monaten (dabei sind nur die in diesen Monaten geschuldeten Zahlungen zu bewerten) nicht gezahlt wurde. Dies ergibt sich aus der Legaldefinition des § 569 Abs 3 Nr 1 BGB. Die Rechtsprechung ist dabei recht "brutal" es reicht bereits ein Verzug von einer Monatsmiete + 1 Cent um eine fristlose Kündigung im Sinne des § 543 BGB zu rechtfertigen.

mehr erfährst Du dort..http://www.anwalt24.de/beitraege-news/fachartikel/die-fristlose-kuendigung-von-wohnraum-wegen-zahlungsverzug-ss-543-569-bgb

sucht Euch einen zuverlässigen Mitbewohner, sieht ganz so aus im Nov. habt ihr sonst das gleiche Problem

Das klingt sehr unzuverlässig, es würde mich auch nerven. Ich würde mir im Moment aber noch keine Sorgen machen. Wenn Ihr einen Vertrag habt, könnt Ihr die noch nicht bezahlte Miete einfordern. Wenn sich ein ähnlicher Fall wiederholt, würde ich mich aber so schnell wie möglich von diesem Mitbewohner wieder trennen.

wenn er den vertrag unterschrieben hat, ist es ein rechtlich gültiges dokument...

es kann natürlich alles stimmen was er sagt wegen geldmangel usw... aber er würde sicher nicht einen vertrag unterschreiben um absichtlich gleich die erste miete nicht zu bezahlen? damit schneidet er sich letzten endes selber in den finger...

lasst ihn bisschen zeit... jeduch brecht nicht den kontakt zu im ab...

eine andere möglichkeit wäre ihm schonend beizubringen dass ihr eine klare antwort von ihm braucht wann er bezahlt, da ihr es nicht verantworten könnt einen zechpreller zu beherbergen der womöglich obdachlos ist und nur kurz für etwas nen wohnsitz braucht (was weis ich für arbeit finden oder arbeitslosengeld usw...)

keine sorge ihr habt auch rechte als vermieter, wenns hart auf hart kommt seid ihr im recht... lg

Lichtpflicht 30.09.2013, 12:21

Vielen Dank, das beruhigt mich schon! Wir werden ihm also heute Abend nochmal ins Gewissen reden. Kann schon sein, dass alles stimmt, doch ich hab mich geärgert, weil er zB auch gesagt hatte, er hat all unsere Emails gelesen, aber nicht geantwortet. Das fand ich schon sehr frech und versteh es nicht :( aber gut, hören wir uns erst mal seine ganze Story an!

0

Naja, auf so einem Rucksacktrip kann viel passieren.

Außerdem könnt ihr dann ja verabreden dass die Miete per Einzugsermächtigung abläuft, sprich, dass Anfang des Monats die Miete automatisch von seinem Konto abgebucht wird.

Ich find ihr seid ein bisschen streng ;)

Lichtpflicht 30.09.2013, 12:16

Okay, danke :). Ja, dennoch war das alles etwas seltsam, weil er sagte, er hätte unsere Emails gelesen, aber nicht geantwortet :/ Und ja, die Einzugsermächtigung ist eine gute Idee!

0

der vertrag könnt ihr deswegen nicht einfach fristlos kündigen.

zudem ist die frage, ob festgeschrieben wurde, wann seine miete eingegangen sein muss.

anscheinend habt ihr keien ahnung, was im vertrag steht

Lichtpflicht 30.09.2013, 12:19

Ähm.... wir haben einen ganz normalen Untermieter-Vertrag mit ihm gemacht. In dem steht drin, dass die Miete monatlich im Voraus gezahlt werden muss. Natürlich weiß ich, was da drin steht?!

0

Wenn ihr eine reine Maenner WG habt geht es locker und entspannt zu, mit Frauen jedoch gibt es Stress und Unruhe. Weil es dann zur Konkurrenz unter den Mannern kommt wer sie erobern kann und Frauen meckern viel wenn die Wohnung unordentlich ist.

Wilmawo 30.09.2013, 12:13

Wo ist denn der Bezug zur Frage?

2
Lichtpflicht 30.09.2013, 12:23

Ahja, danke für diese Weisheit :D

0

so was bringt "Lehrgeld" für den nächsten Mieter, nur Verträge machen wo Einzugsermächtigung vor liegt, das war eine "katze im sack, eingekauft" ihr habt sehr schlechte karten

Lichtpflicht 30.09.2013, 12:27

Ja, das stimmt wohl. Leider ist dieses Vorgehen bei Studenten-WGs mit Untermiete üblich. Hast du vielleicht einen Link zu einem Beispiel-Vertrag (Vorlage), wo das mit der Einzugsermächtigung drinsteht?

0
rudelmoinmoin 30.09.2013, 12:49
@Lichtpflicht

da braucht man kein besonderen Vertrag, da kommt nur der Zusatz hinzu, unter "Besondere Abmachung" eine >Einzugsermächtigung muss vorliegen<

1

Was möchtest Du wissen?