Stress mit Eltern wegen Ausbildung

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Servus, deine Eltern haben gesetzlich bis zu deiner Volljährigkeit, nicht das Recht, sondern die Pflicht, sich um dich zu kümmern! Also musst du Kompromisse finden, mit denen alle einverstanden sein können! Und wenn ich das vom Schulabbruch und von jetzt schon "nicht jede Nacht nach Hause kommen" höre, befürchten deine Eltern sicher deine schleichende Verwahrlosung, wenn du nicht mehr bei ihnen wohnen wirst, bis zum Ausbildungsabbruch usw. usw.. Folglich musst du - und nur du! - die Sache umdrehen: Folge den Anweisungen deiner "Erziehungsbepflichteten" so weit wie nur möglich - und sie werden dir allmählich sorglos mehr Freiheiten schenken können! Streng dich an - in jeder Richtung! Es ist ja dein zukünftiges Leben! PS: Wir haben auch einen 16-jährigen Sohn sein Verhalten leider gerade wie ein 5-Jähriger! - Viel Mut und Stärke! Grüße.

deine eltern können scheinbar nicht loslassen.......wenn du die 10.klasse beendet hast beginnt nun mal deine berufliche ausbildung , und die kann ja leider nicht immer zu hause im heimatort stattfinden , das ist nun mal so...................

meine tochter ist auch mit 16 ausgezogen und macht ausbildung , das klappt alles wunderbar..........ich kann ihr das doch nicht verbieten nur weil ich sie gerne noch länger zu hause behalten hätte , das wäre sehr egoistisch.............

wenn es zeit ist müssen die kinder das elterliche nest verlassen , so ist nun mal das leben , das werden hoffentlich deine eltern auch noch einsehen................

Nun, vielleicht hat es Deine Mutter im nachhinein bereut, so schnell von zuhause ausgezogen zu sein.

Das mit dem Schule abbrechen ist eine ganz doofe Idee. Wenn Du aufs TG gehen sollst, dann solltest Du es unbedingt auch beenden, denn ein Schulabbruch macht sich ganz schlecht in einer Bewerbung.

Rein rechtlich kannst Du nix machen, wenn es Deine Eltern nicht wollen. Und alleine wohnen geht, glaube ich, auch nicht. Du müsstest also in eine WG ziehen. Mach Dich doch mal schlau, ob es betreutes Wohnen gibt, da können sich Deine Eltern auch darüber informieren und sehen, dass Du in guten Händen bist.

Tobi0610 04.09.2013, 13:58

Es gibt betreutes Wohnen und die Schule hat auch ein eigenes Wohnheim aber das akzeptieren sie trozdem nicht sie wollen dass ich bis 18 jede Nacht zuhause.

0
Schiffsratte69 10.09.2013, 12:48
@Tobi0610

Haben sie Angst, dass Du Dich dort nur besäufst oder dass Dir nachts auf der Straße etwas zustößt? Das kann Dir mit 18 genauso passieren wie mit 16.

Vielleicht solltest Du mal mit der Schule Kontakt aufnehmen und ihnen den Fall schildern. Vielleicht fällt denen noch was ein oder sie könnten mal mit Deinen Eltern sprechen und versuchen, sie zu überzeugen.

Du bist zwar noch nicht volljährig, solltest aber schon alt genug sein, selbst für Dich sorgen zu können, denn schließlich beginnst Du jetzt ein neues Leben und musst arbeiten. Aber ich kenne das Problem. Bis 18 durfte ich nachts auch nicht raus und durfte nirgendwo übernachten, musste also jeden abend nach Hause kommen.

0

Dazu kommt noch dass meine Mutter bereits mit 17 zu ihrem Freund gezogen ist und ich absolut nicht verstehen kann weshalb ich dann nicht auch ausziehen darf

Was deine Mutter gemacht hat muss dich nicht betreffen. Sie wird schon ihre Konsequenzen aus ihrem handeln gezogen haben das sie es dir jetzt verbietet und Eltern sind auch nicht verpflichtet ihre Kinder so zu erziehen wie sie selbst als Teenager gehandelt wären. Wenn das so wäre dann könnte man nur noch sagen, arme Welt. Mit 18 kannst du tun und lassen was du möchtest. Wenn sich deine Eltern weiterhin gegen einen Auszug stellen dann wirst du das akzeptieren müssen und Eltern sind Eltern und keine manipulativen Teenies die alle 3 Tage ihre Meinung ändern. Wie bereits jemand anderes geschrieben hat von wegen sie könnten dich nicht los lassen. Ich glaube weniger das es damit zu tun hat sondern das deine Eltern die Aufsichtspflicht für dich haben und nicht wenn du ausziehst nicht kontrollieren können was du verzapfst. Ich würnsche dir trotzdem viel Glück.

Es geht nicht darum sie vom Auszug zu überzeugen, sondern davon dass du die Ausbildung machen willst und das der Weg ist den du in deinem Leben gehen möchtest.

Sie werden dich wohl kaum aufhalten wenn du deine Sache gefunden hast. Dafür müsstest du aber entsprechend überzeugt auftreten, und das nicht nur an dem Tag an dem es thematisiert werden soll.

Tobi0610 04.09.2013, 13:55

Hallo LisaGreen

Davon die Ausbildung zu machen habe ich sie überzeugt als sie aber mitbekommen haben dass ich dazu ausziehen muss waren sie plötzlich total dagegen

Das ist das Problem ich habe im Internet recherchiert und will diese Ausbildung unbedingt ausführen da ich auch Hobbymäßig sehr viel in diese Richtung mache und schon recht lange so einen Beruf ausführen möchte und nun endlich die passende Ausbildung gefunden habe. Und das wissen sie aber sie sagen ich darf nicht ausziehen und soll mir was anderes suchen.

0
LisaGreeeen 04.09.2013, 14:02
@Tobi0610

Sie sind also der Meinung du sollst deinen Traumberuf der dich vielleicht dein Leben lang begleitet aufgeben nur weil sie dich nicht loslassen können?

Das ist äusserst traurig und dumm, anders kann man es nicht sagen.

0

Was möchtest Du wissen?