Stress mit den Eltern, wegen Zeugnis! Habe Angst um die Ferien!

...komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Zuerst einmal finde ich es von Deinem Vater absolut phantastisch, daß er Deine Mitschriften in Mathe sehen möchte. Er interessiert sich also und ist bestrebt, Dir zu helfen.

Sieh es doch nicht so schwarz. Deine Eltern haben ein berechtigtes Interesse, Dich zu unterstützen, sie wollen, daß Du "gut" bist, daß Du Deine Schule schaffst und Dir damit eine ordentliche Zukunft aufbauen kannst.

Die Wogen weges des Zeugnisses glätten sich wieder. Nimm die Hilfe an, besprich Deine Nöte und schulischen Probleme mit den Eltern. Viele, viele Schüler würden Dich brennend darum beneiden.

Hallo Kraft, uuh das hört sich ja furchtbar an. was haben Deine Eltern denn da vor? Kleines Gegengift gefällig? Gerne doch und bitte sehr: Warum bittest Du Deinen Vater nicht um Hilfe? Sag' ihm, dass Du Dich das ganze Halbjahr angestrengt hast und nicht vorwärts kommst. Jetzt brauchst Du seine Hilfe ganz dringend. Bitte ihn um 1-2 Stunden Nachhilfe täglich um mit ihm alle Fragen durchzugehen. Wenn er Dir Übungsaufgaben anbietet, sag ihm, dass Du zuerst noch mal das alles erklärt bekommen musst. Dann steckt er in der Klemme. Einerseits kann er Dich nicht mehr anpflaumen, weil Du lernen WILLST, andererseits geht ihm die viele Lernerei auf den Keks, weil er keinen Bock auf Nachhilfe geben hat. Daaaannn könntest Du sagen, dass Dein Freund das auch könnte, aber Du wolltest das nicht vorschlagen, weil Dein Vater Dir sicher nicht geglaubt hätte, dass es Dir ums Lernen geht. Da kommt er nicht mehr weiter. Könnte sein, dass er dann auf Deine Linie einschwenkt. Liebe Grüße eines erfahrenen Vaters zweier Töchter, Klaus.

So, wie Du es beschreibst, ist Deine Situation schon so verfahren, dass Du sie nicht mehr alleine mit Deinen Eltern klären kannst. Hast Du eine Freundin, Tante, Cousine, usw., die auch Deine Eltern mögen und die bereit wäre, zwischen Euch zu vermitteln?

Die Mathe-Mitschriften würde ich Deinem Vater geben, denn Du wirst vermutlich schon so vieles in Mathe nicht verstanden haben, dass Du den Überblick darüber verloren hast, bei welchem Thema Du nicht mehr mitgekommen bist. Vielleicht kann auch Dein Lehrer Tipps geben, z. B. ob Du eine bisher noch nicht diagnostizierte Rechenschwäche oder ein nicht vorhandenes räumliches Vorstellungsvermögen hast (was Deine Leistungen in Geometrie beeinträchtigen dürfte).

Wenn Deine Eltern vernünftig sind werden sie einsehen, dass auch Du Deine Ferien genießen willst.

Vielleicht schafft ihr es ja ein gespräch in Ruhe zu führen, vllt. kann man auch mal die Urasche herausfinden, warum Du genau in Mathe so schlecht da stehst.

Es gibt da ja tausende Ursachen.

Manchmal kann einem ein guter Mitschüler einen Sachverhalt besser erklären als der beste Nachhilfelehrer überhaupt. Hast Du das schon mal probiert?

Alles Gute

Kraft 31.01.2011, 13:21

Wow,.. nein, das hört sich gut an ! Aber ich glaube dazu brauche ich erstmal jemand, dem ich auch den Sachverhalt richtig erklären kann ! ;-) Danke schöön !

0

Das kann ich dir wirklich nachfühlen. Mir ging es genaus so. Und meine Eltern haben sich erst beruhigt, als ich nach dem Abi zuhause ausgezogen bin. Muss bei dir aber nicht genauso sein. Wenn du sagst, sie sind eigentlich nicht so streng, dann versuch doch mal zu reden. Nimm dir denjenigen, der vielleicht etwas mehr Verständnis zeigt (vielleicht deine Mutter) und setz dich in einer ruhigen Minute mit ihm zusammen.

Wenn sie sich abgeregt haben, ist wieder Ruhe. Sie machen sich halt Sorgen, wegen später, das musst du verstehen. Heutzutage einen guten Job zu finden, der auch noch Spass macht, ist eben ohne guten Notendurchschnitt schwierig. Aber sie lieben dich trotzdem und wenn der 1.Schock überwunden ist, wirds besser (hoffe ich für dich)Toi, toi, toi!

ihr habt schon wieder ferien!!??? wie fiiess ;)

sprich mal mal deiner mutter und deinem vater alleine. scheint, als wären deine eltern sehr streng. vielleicht hilft es, wenn du vernünftig und einzeln mit beiden das gepräch suchst. und dann gibst du dienem vater einfach deine mitschriften im austausch gegen seine zeugnisse. wär doch gelacht, wenn er in jedem fach ne eins gehabt hätte! manche erwachsene vergessen echt zu schnell, dass sie selber mal kinder waren und ihnen auch nicht alles in der schule in den schoß gefallen ist!

KlausLangner 31.01.2011, 13:24

Jaaa, auch ne gute Idee!

0

Wer in dieser Community haßt oder haßte keine Zeugnisse? Das deine Eltern dich als doof und schlecht bezeichnen ist ganz sicher nicht gut und auch nicht fair. Leider vergessen viele Leute, dass sie auch mal in der Schule waren und sie auch nicht nur Einsen nach Hause gebracht haben. Wie du selbst sagst, hast du eigentlich keine strengen Eltern, also sie die ganze Sache nicht zu pessimistisch. Sie haben überreagiert und werden sich auch wieder beruhigen.

Kannst du nicht mit ihnen reden? Erklären, daß du doch ganz gut in der Schule bist, nur eben in Mathe nicht. Jeder hat Schwachstellen. Sie müssen doch sehen, daß du dich bemühst. Dir wäre mehr damit getan mit dir zusammen eine STrategie zu entwerfen als jetzt nur zu verbieten und zu stressen.

sag den dass du voll fix und fertig wirst in der schule und dass sie letzten tage sehr anstrengend sind.Vielleicht hast du keine zeit zum lernen? dann musst du welche hobbys auflegen

Versprich ihnen das du dich nach den Ferien ranhängst ,und sag ihnen das du aber jetzt deine ferien genießen möchtest,die hören schon wieder auf,keine bange,

mehr für mathe machen, mathe ist das wichtigste fach überhaupt

Kraft 31.01.2011, 13:12

Na toll,.. weiß ich auch selber !

0
MinaRia 31.01.2011, 13:16
@Kraft

kommt drauf an, was du später werden willst. bis jetzt brauchte ich NICHTS von dem kram, was ich zwischen der 9ten und 13ten klasse in mathe gelernt habe!

0
Rechtsaussen 31.01.2011, 13:26
@MinaRia

du brauchst nicht direkt den stoff, aber wer kein mathe kann und bissel versteht, wird nur verarscht im leben, von versicherungen, von banken, von allen eigentlich...

0

Was möchtest Du wissen?