Stress auf arbeit im Pflegeheim

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Mit guter Laune und großem Willen deine "Fehler" zu korrigieren. Die Frau muss von dir vermittelt bekommen das du dich nicht verunsichern lässt. Das kannst du mir charmanten gutgelaunten Aussagen unterstreichen. Du musst grundsätzlich einfach gut drauf sein, du musst selbstbewusst, zuvorkommend, strebsam und pflichtbewusst rüberkommen. Nicht verängstigt, beleidigt, schutzsuchend oder hilflos. Zeig ihr einfach das du ihre ätzende Art des Herrumkorrigierens gut gelaunt auf die ernste Schulter nimmst. "Oh, ich hab gesehen Sie waren nochmal in Zimmer XY, dort hab ich ja vorhin wie in Plan XY angeordnet dies und das erledigt. Hab ich was vergessen oder war das nicht in Ordnung so wie ich das erledigt hab? Ist ja nur wichtig für mich, ich muss jetzt dazu lernen und würd mich freuen wenn Sie mir mitteilen wenn etwas nicht korrekt war. Ich werd auch ein bisschen notieren und mitschreiben und dann wird das hier schon was werden." Augenbrauen beide ruhig mal hochziehen, viel lachen und lächeln. Du musst auch um die Person herum "Fans" und "Unterstützer" finden. Punkte sammeln überall und bei jedem und zeigen das du dein Ding durchziehst.

Vielen dank für die tolle Antwort =) Leider sind dort viele von meiner guten Laune manchmal angestunken ^^ Ich mag's einfach nicht, wenn's Probleme gibt. Aber das gehört ja dazu. Vielen dank für die Tipps! Ich werde dem nachgehen.

0
@babex333

Wieso sind die angestunken von der Laune? Das sind mal echt schwierige Menschen dort. Das wird sehr schwierig für dich dort glücklich zu werden. Die Atmosphäre ansich scheint ja da überhaupt nicht stimmen.. und das sicher wegen denen für die du nichts kannst. Entscheide für dich ob sich die Mühe lohnt. Wenn sich die Mühe für dich lohnen könnte, dann bleibt dir nix anderes übrig als dich so zu verhalten, dass es dir gut dabei geht. Leg dir ein dickes Fell zu. Es darf auch nicht sein das du weil du dort neu angefangen hast, jetzt deswegen das Opfer bist damit man schlechte Laune auf die abladen kann. Wenn mal jemand grundlos eklig zu dir ist kannst du ja auch mal fragen "ups, ist alles ok bei dir/ihnen?", so könntest du denen zeigen das du den Mut hast deren schlechte Laune direkt ins Rampenlicht zu zerren und anzusprechen. Dann werden die so genervt antworten "ja ja, natürlich ist bei mir alles ok!!!!" und dann kannst du sagen "wirklich?". Wenn Menschen fast direkt auf Ihre Laune angesprochen werden, dann werden die einen Rückzieher machen. Und grundsätzlich: achte darauf das die keine Angriffsfläche bietest und das du möglich beliebt bei allen bist auf grund toller Eigenschaften. Sicher dich einfach ab, frag irgendwelche Leute "ist das richtig so, fehlte noch was" usw., dann kannst du im Zweifelsfall immer sagen "aber mir wurde letztens die Sache ganz anders erklärt, hab mir das sogar aufgeschrieben, hab ich das falsch notiert? Nicht das das Problem gar nicht bei mir liegt sondern das es hier einfach grundsätzlich im Haus unterschiedlich gehandhabt wird. Vielleicht ist das auch Ermessenssache. Müsste ich in dem Fall dann selbst entscheiden oder noch mal Rücksprache halten?". Viel Glück, das kriegst du schon hin, es liegt ja nur an dir. Und wenn es bei der Arbeitsstelle nicht klappt, dann klappt es woanders. Du kannst ja nur dazulernen. Das ist deine Bühne, dein Testfeld.. probier dich aus, versuch das beste aus der Situation zu holen.

0

Da fällt mir noch ein, ich bin erst 19. UND SEHR NAH AM WASSER GEBAUT!

Was möchtest Du wissen?