streptococcus equi subsp. zooepidemicus? Wer weiß was?

4 Antworten

es gibt 2 verschiedene erreger.

der den dein pony hat, ist der zweite. die gute nachricht: druse löst der nicht aus. die schlechte nachricht: die ponys müssen weiter in quarantäne bleiben, weil der erreger in der umwelt mehrere wochen überdauern kann.

vielleicht hilft dir das ja weiter:

https://www.vetpharm.uzh.ch/wir/BAKT2100/0240__F.htm

Das ist NICHT der Druse Erreger.

Streptococcus equi. sub. equi ist der Druse Erreger. Der Zooepidemicus ist zwar zu 98% gleich dem equi equi, kommt allerdings auch ohne Erkrankung im Organismus vor. Er kann pathogen wirken, aber nunmal nicht immer.

Bei Druse kommt das Fieber in Schüben, wenn der Eiter sich entleert sinkt des wieder ab, wenn Abszesse reifen steigt es.

wenn es Druse sein sollte (ein PCR Test aus Pharynxtupfer und Pharynxspülung hat die meiste Aussagekraft) ist es zwar gut dass ihr das Pony jetzt in Quarantäne gestellt habt, und das solltet ihr auch noch länger beibehalten, dennoch wird der Erreger wahrscheinlich vorher schon verteilt worden sein..., im Grunde sollte jeder sein Pferd einem Test unterziehen, bzw Risikogruppen auch abgrenzen welche zb immer mit deinem Pony auf der Wiese stehen etc. Woher könnte der Keim kommen? Warst du unterwegs mit dem Pferd? Warst mit deinen reitsachen bei anderen Pferden? Neue Pferde in eurem Stall? Der Träger des Keims muss nicht unbedingt erkranken...,

also wichtig: ordentliche Quarantäne, auch die anderen Pferdebesitzer sollten ihre Pferde beobachten und den eventuellen Keim nicht weiter verbreiten, du auch nicht. Eine Endoskopie kann auch einiges zeigen und man kann bessere Proben nehmen.

druse ist ernstzunehmen aufgrund der hohen ansteckungsgefahr, nicht wegen der hohen mortalitätsrate, also ruhe bewahren und auf Anweisungen vom Tierarzt warten.

was für Medikamente werden denn gegeben?

Woher ich das weiß:
Studium / Ausbildung
13

Die Namen der Medikamente kann ich dir grad nicht sagen die sind am Stall.. es ist ein Pulver was wir übers Müsli geben und eins direkt in den Mund aus der dosierspritze...

Kannst du mir auch etwas über den Erreger daher beim pony gefunden wurde?

0
35
@Cici06

Der zooepidemicus?

kommt vor als kommensale im Rachen des Tieres, und ist opportunistisch.

Er kann zb auch Pneumonien, Lymphknotenabszesse oder Luftsackvereiterungen bewirken, aber halt nur evtl, der Keim kann auch da sein und nicht pathogen wirken.

Was ich auch schonmal gehört habe, dass der zooepidemicus den equi equi überlagern kann beim anlegen einer Kultur. Deswegen oben mein Tipp auf Nummer sicher zu gehen mit dem PCR Test aus pharynxtupfer und Spülung. Mir wäre es das wert um es sicher zu wissen ob es Druse ist. Denn ich sehe das so dass du dann auch die Verantwortung hast den Keim nicht weiter zu verbreiten, und schonmal, wenn es Druse ist, bleiben eiteransammlungen nach der Krankheit in der Lunge und das klinisch gesunde Pferd scheidet Keime aus.

0
13
@CarosPferd

Ich kann da ja nur auf die Ärztin vertrauen, sie Hat heute halt diese trockenprobe genommen, 14 Tage sollen sie noch isoliert bleiben dann wird noch mal getestet...

Also ich hoffe das es alles halt nicht sooo schlimm ist, am Stall kann man schon nur noch mit gesenktem Kopf laufen, obwohl die stallbetreiberin heute schon alle laut angeredet hat...

Da man ja nicht weiß woher die Ponys das haben... den sie sind halt nur am Stall... verlassen den Hof nicht..

0
35
@Cici06

Warst du denn bei anderen Pferden? Oder deine reitsachen oder andere Ausrüstung/material? Ist im Stall ein neues Pferd angekommen? Oder fahren andere Pferde herum? Kommen viele fremde Menschen/Reiter von außerhalb zu eurem Stall?

0
13
@CarosPferd

Ja das kann natürlich sein... Die Kinder machen die Ponys hauptsächlich..

0

Bisher habt Ihr alles richtig gemacht. Die erkrankten Tiere isolieren, eine große Putzaktion starten, Tierarzt zuziehen - und während der Zeit, in der sie krank sind, mit der Stallhygiene aufpassen wie ein Schießhund. Dann wird das wieder. Viel Glück!

Pferdenamen gesucht für Dunkelfuchs

Hallo, unsere reitschule hat sich letztens eine neue Stute gekauft. da ihr derzeitiger Name nicht so schön ist, wollen wir sie umbenennen. Sie ist eine sehr dünne und sportliche Welsh Pony dame, dunkelfuchs! Sie ist sehr wild, stürmisch & zickig. Sie ist schwer zu reiten! Der Name sollte zu den anderen Ponys (Daisy, Micky, Ducky) passen, wenn nicht, sollte er exotisch und selten sein! Nicht wie Laila oder Lilly! Danke

...zur Frage

Klopphengst kaufen?

Hallo zusammen :-),

ich brauche dringend einen Rat von denen die sich schon länger mit Pferden beschäftigen oder im besten Fall schon Erfahrungen mit Klopphengsten haben.

Ich bin auf der Suche nach einem Anfängerpferd und habe vor kurzem ein "tolles" Angebot bekommen. Es handelt sich hierbei um einen 5 Jährigen Klopphengst. Er soll nur 700€ kosten und ist super brav. Ich war schon mehrere male im Hof und habe ihn (wie gesagt als Anfänger) geritten auf der Koppel und ich habe mich so auch sehr wohl mit dem Pferd gefühlt. Er ist erstaunlich brav, deshalb könnte ich mir mit etwas Hilfe und ein paar Reitstunden das echt gut vorstellen. Nun aber zum "Haken": Der Besitzer hat von Anfang an mit offenen Karten gespielt und sagte das er einen kleinen verkümmerten Hoden in der Bauchhöhle hat. Der andere äußere Hoden wurde entfernt. Er bekommt deshalb auch Hormone gespritzt.Was haltet ihr davon? Wie fühlt sich das Pferd dabei? Kann dies gut gehen oder ist er eine tickende Zeitbombe? Der Besitzer meinte das er in jungen Jahren schon sehr ruhig ist und deshalb später sehr wahrscheinlich auch nicht mehr hengstig wird. Er ist wie gesagt super brav und steht neben zwei Stuten im Stall was ihn nicht interessiert. Ich würde ihn echt gerne kaufen (habe auch schon einen Stall) aber habe ein wenig bedenken wegen dem "Klopphengst"

Kann der Hoden wirklich irgendwann ganz absterben? Oder wird das Pferd irgendwann hengstig? (Eine OP ist sehr kostenspielig und der kleine Hoden müsste erstmal ausfindig gemacht werden) Wäre eine OP ratsam? Oder kann man es erstmal so laufen lassen?


Hoffe ihr könnt mir weiterhelfen! Danke schonmal! :-)

...zur Frage

Vom pferdestall fristlos gekündigt? Was jetzt?

Hey Ihr...

Kurz zu der Situation...

Ich habe 2 Ponys die an Druse erkrankt sind, sind am 30.09 in einen anderen Stall gewechselt, wo keine anderen Tiere sind... Meine Schwester stand noch mit ihrer Stute in diesem Stall wo wir vorher standen...

Am letzten Wochenende habe ich dann die Ponys bewegt, da ich der Meinung war das sie Anzeichen einer Kolik hatten da sie seit Wochen halt eingesperrt in ihrer Box stehen... Natürlich war das mit dem Tierarzt abgesprochen..

Die Stallbetreiberin hat das mitbekommen und hat meine Schwester aufgrund dessen das ich die Ponys außerhalb des Stalls bewegt habe, fristlos gekündigt, sie musste heute direkt den Stall verlassen.. Sie sagt sie würde die druse durch mich einschleppen

Laut Tierärztin sollten die Pferde auf diesem Hof bleiben und dieses nicht verlassen wegen der druse Gefahr... Meine Ponys haben lediglich gewechselt weil der Quarantäne Bereich, keineswegs Art gerecht war, zudem war die luftzirkulation nicht gegeben... Regelrechte Tierqüalerei kann man sagen...

So nun zu meiner Frage, meine Schwester hat natürlich am 01. Des Monats die komplette Stall Miete pünktlich gezahlt, muss die Stallbetreiberin ihr einen Teil zurückzahlen ? Weil Leistungen wie Box, Futter usw nicht mehr gegeben sind ! Oder kann sie die einbehalten...

Sie will nichts geben weil sie der Meinung ist, das sie durch die desinfizierung des Stalls kosten hat, die sie damit deckt... aber das Pferd hat Ja keine druse...

Zudem wirft sie mir vor, das ihr wegen mir 25000 Euro Verlust hat das sie 6 angebotene Stuten nicht aufnehmen könnte, wegen der druse gefahr... Andererseits hat sie 2 Tage später nach meinem Auszug mit den Ponys, ein weiteres Pferd ohne Bedenken aufgenommen....

Ich finde ihr Verhalten nicht normal... Würde gerne einen Anwalt konsultieren, was mir aber aufgrund der schon so hohen Tierarzt kosten momentan nicht möglich ist...

Vielleicht hat ja jemand von euch etwas Ahnung ob sie darf so einfach darf...

LG

...zur Frage

Soll ich mein Pferd aufgeben für ein anderes?

Stopp bevor ich anfange schaut bitte meine neuste Frage an ich weiß gehört eigentlich in Forum die neue habe ich aber vergessen!!!!

Ich habe eine Stute und ich liebe sie wirklich sehr sehr dolle sie ist mein erstes Pferd deswegen haben wir auch nach einem eigentlichen lieben anfängertauglichem Pfdrd geguckt doch leider als ich mein Pferd das 2 mal Reiten wollte ist sie total ausgeflippt ich könnte sie damals auch leider nicht Probereiten weil die Vorbesitzerin keinen Sattel hatte das ertmal am Stall reiten war gar kein Problem doch wie gesagt das 2 mal hat mich sehr geschockt.danach haben wir eine Osteophatin dazu geholt sie kann uns leider nichts sagen an dem Sattel liegt es auch nicht vermutlich werde ich es niemals schaffen sie ordentlich traben zu können aber ich möchte unbedingt weiter kommen und ich will auch nicht aufgeben aber gestern bin ich mit meiner Freundin und ihrem Pferd spazieren gegangen davor hat mich die Stallbesitzerin gefragt ob ich ihren Vollblüter mitnehmen kann (Sie hat ihn zurverfügen stellen lassen aber die Pflegerin kümmert sich nie um ihn)da habe ich gemerkt das er ein total tolles Pferd ist und das er auch total lieb ist er lässt sich reiten und er ist wirklich das perfekte Anfänger Pferd aber ich möchte meine Stute nicht aufgeben und 2 Pferde sind zu viel...😢

...zur Frage

Druse ausreiten/aussenplatz nutzen?

Hallo,
Wir sind auf der Suche nach einem pferd.
Ein interessantes ist gefunden, nur ist im Nebenstall Druse ausgebrochen...
jetzt ist klar: Inkubationszeit,Hygiene,warten,testen fällt an..
Wir haben mit dem zuständigen Tierarzt telefoniert, noch einmal zum zweiten Mal probereiten ist völlig in Ordnung, das betroffene pferd wurde negativ getestet.

Nur.
Mir ist es sehr wichtig mein zukünftiges springpferd auch außen auf einem unbegrenzten springplatz zu springen
um zu sehen wie es sich da verhält!
Die Besitzer meinen nun:
Wir können nicht auf aussenplätze oder ausreiten wegen den offiziellen FN Richtlinien.

Ist das quatsch dass man die Plätze des Stalls nicht nutzen darf oder berechtigt?
Kennt sich da jemand aus?

Wäre super, wir wollen das pferd echt ungern fallen lassen!

...zur Frage

Welsh Ponys unterschied Gewicht....?

Also ich habe vorgehabt ein Welsh Pony zu kaufen (kaufe KEINE andere Rassen). Nun ich möchte mal wissen wie viel Reiter Gewicht können die Welsh Ponys tragen (also jedes Pony von Sektion A-D) und wie schwer jedes Pony wiegt (auch von a-d)... und noch etwas welches Pony ist für mich geeignet. 15Jahre alt 54Kilo schwer 170,cm gross.. welches ist das beste Pony??? Sollte auch zum reten eingesetzt werden... Lg und thx im voraus

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?