Streitnichtzunahkommenlassen?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Das es sich auf den Körper überträgt, bedeutet nur, dass du dir etwas sagst, was innerlich gar nicht zu dir passt. Und von daher diese körperliche Abwehr. Also finde raus, was genau du nicht "verdauen" kannst.

Die Wut in dir ist ein weiteres Anzeichen, dass du anscheinend etwas von dir denkst, was dir absolut nicht entspricht.

Kann es also sein, dass du dir zu viel annimmst, vielleicht nicht für dich einstehst? Vielleicht bist du zu ängstlich mal deine Meinung ohne schlechtes Gewissen zu sagen und diese dann nicht wieder zurück zu nehmen.

Wenn man sich ungerechtfertigt behandelt fühlt, aber sich trotzdem gefühlsmäßig übergeht - und aus Angst vor den Konsequenzen nichts ändert, kann das sogar zu Krankheiten führen.

Deine Wut ist der Weg aus der eigenen Unterdrückung deiner wahren Gefühle. Die Wut ist echt und befreit dich aus dem Chaos in dem du emotional drin steckst.

Vielleicht solltest du einfach mal beobachten - bei welchen Themen du so reagierst? Welche Auslöser es sein können? Und wo du dich einfach selbst nicht so wichtig nimmst, aber jemand anderen schon?

Alles Gute!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das hast in deiner Frage schon angedeutet, wenn du sauer bist, gehts Dir besser.

Wut ist der Gegenspieler dieser Gefühle. Lass das zu. Also du sollst das nicht aus agieren, nur in Gedanken. Wut ist ein sehr elementares Gefühl und hat seine Berechtigung. Steh dazu. Das hilft dir.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?