Streit wegen Erbschaft

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Die Teilungsversteigerung kostet Zeit und vor allem auch Geld. Und das Ergebnis bei einer Versteigerung ist leider ganz und garnicht vorhersehbar. Das Risiko würde ich nur eingehen, wenn du die andere Hälfte des Hause über die Versteigerung erwerben möchtest. Da kannst doch Deinen Anteil auch verkaufen. Habe meinen Anteil bei www. erbanteile.de angeboten. Vielleicht ist dies auch etwas für Dich

Was kann ich tun?

Hart durchsetzen läßt sich nur die Teilungsversteigerung. Dies ist aber nicht die sinnvollste Lösung.

Leider hat er auch keine Möglichkeit mir meinen Anteil auszubezahlen.

Hier gibt es zwei Möglichkeiten sich zu einigen. Entweder er zahlt anteilig Miete für das Haus, oder er zahlt Ihren Anteil in Raten ab. Beides ist rechtlich und steuerrechtlich ein Unterschied. Bei der Ratenzahlung wären nur die Zinsen zu versteuern, bei der Miete wäre diese zu versteuern.

zwangsvollstreckung des hauses ist wohl eine möglichkeit

Was möchtest Du wissen?