Streit mit Partner, wie findet ihr das Verhalten?

6 Antworten

Kurz zum Thema, wenn du dir etwas verbieten lässt, wird das immer so weiter gehen. Und wenn er so wenig Selbstvertrauen hat und dir etwas verbietet, was er selber aber macht, wird das mit vielen Dingen so weiter gehen. Und an seinem Verhalten merkst du ja, dass er nicht an einer Lösung interessiert ist, sondern er nur möchte, dass du nachgibst und dem Verbot zustimmst. Dann ist seine Welt in Ordnung.

Du bist ein eigenständiger Mensch und lass dir niemals von jemandem etwas verbieten. Er kann dir seine Bedenken sagen, aber der Rest ist deine Entscheidung. Das hat etwas mit Vertrauen und Liebe zu tun. Was du so berichtest, fehlt es an Beidem.

Wenn ich meiner Freundin etwas verbieten würde, oder umgekehrt, würden wir wohl beide sagen, jetzt erst recht.

Eine gute Beziehung, Freundschaft und Liebe funktioniert auf Augenhöhe.

Lass das nicht mit dir machen.

Schöne Grüsse

Hi.

Also ich hätte nicht mit mir diskutieren lassen, gleiches Recht für Alle. Und ich finde sein Verhalten unter aller Sau - "mach, was ich will oder ich blockiere Dich". Keine solide Grundlage für eine Beziehung.

Ich bin da streng, aber da gäbe es genau eine Chance.

Sache ist jetzt halt die: Kein Vorwurf, aber:

  • Du wärst nicht die erste Frau, die ne andere Auffassung von ruhig und sachlich hat als ich. Ich finde z.B. im Kreis drehen unsachlich (also wenn ich Argument 1 entkräfte, dann kommt Argument 2, das ich entkräfte, dann kommt Argument 1, ...)
  • was verbieten was er selber macht. Ich würde ner Alkoholikerin das Trinken verbieten. Auch, wenn ich es selber (in sehr kleinen Maßen) mache. Aber ich kann es, sie erwiesenermaßen nicht. Ner Freundin habe ich auch mal von ner F**kbeziehung abgeraten obwohl ich ne Affäre hatte. Aber ich hab mein Herz halt im Griff, sie nicht. Nur so als Disclaimer bei "gleiches Recht für Alle".

Möglicherweise hat er auch unbewusst gemerkt, dass Du recht hast und Du die Starke bist. Ruhig und sachlich willst Du ne Lösung finden, während er kläfft wie ein verängstigtes Hündchen. Hätte er jetzt nicht seinen Selbstzorn auf Dich projiziert, dann müsste er sich dem Problem ja stellen.

Ich selber würde jetzt Funkstille wahren. Meine zwei Disclaimer mal rausgelassen bist Du schlicht im Recht. Würde ihm ne Woche Zeit lassen, dann würde ich mir überlegen, ob ich nicht was Besseres finde.

Für ein jedes Miteinander in einer Beziehung ist es entscheidend, das Austragen von Meinungsverschiedenheiten bzw. Konflikten in angemessener Form (im doppelten Sinn!) zu lernen. Hierbei ist es wichtig, immer Person und Sache zu trennen.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Diesen Typen würde ich in den Wind schießen. Oder am besten ins All. Ernsthaft... er will über dich bestimmen und erpresst dich, wenn du für dich selbst gerade stehst und nicht nach seiner Pfeife tanzt. Mit so einem Typen (oder besser wohl Tyrannen) wirst du nicht glücklich...

Natürlich sieht die Sache anders aus, wenn es hier um sowas ernstes wie Drogenkonsum ect. geht. Auch dann habt ihr zwei aber ein Problem, sei es auch ein anderes. Davon gehe ich jetzt aber einfach mal nicht aus.

Edit: Sehe gerade deine anderen Fragen. Bitte trenne dich und zwar sofort. Das klingt wirklich nach einem Tyrannen, den du dir da angelacht hast. Und anscheinend ja auch noch nach einem, der zu Gewalt neigt. Du hast Besseres verdient!

erstmal finde ich beide reaktionen nicht toll.

du solltest das machen was dir gefällt und nicht um Erlaubnis betteln. zudem lass ihn ihn doch erstmal und mach ihn nicht blöd an nur weil er dir mal nicht gut nacht schreibt oder auf dich zu kommt. warum gehst du nicht auf ihn zu, du hättest ihm genau so gute nacht Schlaf schön schreiben können.

Was möchtest Du wissen?