Streit mit Freunden, Stress mit Schule & Familie, pech in der Liebe, was tun? :S

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Sali BleistiftAlpen :-)

Auch wenn man es nicht immer glauben kann, führen doch immer zwei Wege aus der Sackgasse. (Bei Selbstmord bleibt man m. E. in dieser Sackgasse...) Den einen Weg kennst du bereits, dieser führt dich von einer Sackgasse zur anderen. Um den zweiten Weg zu gehen, musst du zuerst eine Tür öffnen. Du hast vermutlich grosse Angst diesen Schritt zu tun, weil du dir nicht vorstellen kannst, was sich hinter der Tür verbirgt. Das ist normal! Aus meinen eigenen Erfahrungen kann ich dir nur versichern, dass es auf keinen Fall schlimmer wird - nur anders. :-)

Du scheinst eine Kämpferin zu sein, deshalb solltest du dich selbst nicht unterschätzen! Kannst du erkennen, welche Hürden du bereits überwunden hast? Du bist noch hier und das hat einen guten Grund! :-) Bist du dir bewusst, dass du bereits eine Siegerin bist? Ja, ehrlich! Als du gezeugt wurdest, hast du gegen Millionen Mitstreiter gewonnen und deshalb bist du DU! ;-D Du bist eine Gewinnerin - freue dich darüber!

Deine Mitmenschen kannst du nicht ändern, nur dich selbst. Ebenso wenig kannst du Glück erzwingen, das ist ein Gefühl. Jedoch kannst du zufrieden sein und Freude empfinden - das ist eine Entscheidung! Ja oder nein, das ist schon alles. Ich habe mich jahrzehntelang vergeblich bemüht mein Leben zu verbessern, indem ich mich zu sehr an meinem Umfeld orientierte und wie bei dir wurde mein Selbstzweifel grösser. Erst als ich die geheimnisvolle Welt hinter der Tür betrat, konnte ich den Weg zu meiner persönlichen Freiheit entdecken und auch gehen.

Aber auch der neue Weg wird nicht von Gewittern und Stürmen verschont. Doch du wirst dich jetzt anders fühlen und verhalten, weil du genau weisst, dass hinter den düsteren Wolken immer noch die Sonne scheint und dass jedes Gewitter vorüberzieht. Damit du dich auf dem neuen Weg nicht verirrst, brauchst du erfahrene "Reiseführer", z. B. jemand vom Kinder- und Jugendpsychiatrischen Dienst. Unsere family hat sehr, sehr gute Erfahrungen mit unserer kantonalen KJPD-Dienststelle gemacht. Unser ältester Sohn ist ADSler und wird dort von ganz tollen Leuten betreut. Sogar meine anderen zwei Kids kommen sehr gerne zu den regelmässigen Kontrollbesuchen mit! Die Psychiater und Psychologen vom KJPD sind ja auf Kids und Teenies spezialisiert, vielleicht wäre das auch etwas für dich? :-)

Aus der Ferne kann ich dir nur schreiben, dass du "emotional" selbstständiger werden musst. Solange dein Selbstwertgefühl von anderen Menschen abhängig ist, wirst du kein gesundes Selbstbewusstein entwickeln können. Das ist in etwa so, wie wenn du in einem Boot ohne Ruder oder Steuer unterwegs bist. Dann wirst du einfach von den Wellen hin- & her- und auf- & abgeworfen. (Nur wenn ich schon an dieses Bild denke, wird es mir schwindlig... ;-)

Du hast keine Schuld daran, WAS in deinem Leben passiert. Du bist aber verantwortlich dafür, WIE du lebst. Das kannst nur DU allein bestimmen. Deshalb schäme dich nicht professionelle Hilfe anzunehmen, das tun nämlich nur die aufrichtigen Leute. Hilfe braucht jeder Mensch, manche können es bloss besser verbergen. Macken und Schwächen zu haben ist nichts Schlechtes, im Gegenteil. Sie gehören genau so zu DIR - deiner Persönlichkeit - wie deine Stärken und Fähigkeiten und deshalb gibt es daran nichts zu ändern. Wenn du etwas verändern "musst", dann sind das deine Gedanken und dein Verhalten. Nicht du bist z. B. doof, sondern du verhältst dich doof.

Versuch zu deinen Mitmenschen geduldig zu sein und vorallem zu dir selbst. Du hast dein Leben lang Zeit, um deine Ziele zu erreichen. Wenn etwas beim ersten Anlauf nicht klappt, dann probier es weiter! Verfolge deine eigene Ziele und nicht die von anderen. Wenn z. B. deine Freundin mies drauf ist, war das ihre eigene Entscheidung. Falls du sie persönlich verletzt haben solltest, dann entschuldige dich dafür und versuche es das nächste Mal besser zu machen - das war's. Ob sie aber nun bessere Laune haben will, kannst du nicht steuern! Deine eigene Zufriedenheit zu finden, das ist dein Job! (Idealerweise ohne dabei andere zu verletzen ;-)

Du darfst deine momentane Situation als beschen bezeichnen. Ja. Du solltest unbedingt ehrlich zu dir selbst sein. Pass aber bloss auf, dass du dann nicht in Selbstmitleid versinkst, sondern aktiv bleibst. Versuche dich *alleine und ohne Ablenkung mit etwas zu beschäftigen, was dir Freude macht. Wenn du dich wieder besser fühlst, prüfe was du an deiner Situation ändern kannst und sei es auch nur etwas Minimales. Hauptsache ist, dass du etwas bewirken kannst, dann fühlst du dich auch weniger hilflos. Du wirst sehen, Übung macht den Meister! :-) Liebs Grüessli & be blessed


"Achte auf Deine Gedanken, denn sie werden zu Worten.

Achte auf Deine Worte, denn sie werden zu Handlungen.

Achte auf Deine Handlungen, denn sie werden zu Gewohnheiten.

Achte auf Deine Gewohnheiten, denn sie werden Dein Charakter.

Achte auf Deinen Charakter, denn er wird Dein Schicksal." -Talmud-

BleistiftAlpen 01.07.2011, 17:59

Woaa ich liebe deine Antworten ;) Die stärken mich einfach total, geben mir Kraft und Mut, ich fühle mich wieder besser, merci viel viel mal (:

0
Buckskin 02.07.2011, 12:40
@BleistiftAlpen

Hey BleistiftAlpen, merci ebenfalls für den Stern. :-)

Ich freue mich mega, dass du dich wieder besser fühlst. Versuch locker und dir selbst treu zu bleiben. Machs guet & gnüss d'Sunnä! :-)


"Alle Menschen werden als Original geboren, doch die meisten sterben als Kopie. "

0
BleistiftAlpen 03.07.2011, 00:05
@Buckskin

Mercii viel mal, gnüss sie au, zwar isch sie im mom. niit da :P Bii eus wenigstens :D

0

ich kennn das wenn man stress mit einer sehr guten freundin hat und die einfach net aufhören will also ich mach das dann immer so: ich ignoriere sie einfach sie will bloß das ich zu ihr komm und sie sich dan beliebter fühlt aber wenn sie mekrt ich komm nicht mehr zu ihr kommt sie einfach zu mir dann sag ich ihr das des scheiße ist und dsnn versteht sie das und das muss ich fast jede 3wochen machen aber bei mir hilft es

Ich kenne mich zwar mit mobbing nicht aus... aber das Problem das man niemanden mehr hat an den man sich wenden kann kenne ich dafür nur zugut! Wenn deine Freundin bei allem schnell eingeschnappt ist solltest du sie einfach mal eine Weile lang inruhe lassen und etwas mit anderen machen. Dann beruhigt sie sich wieder und wird alleine wieder zu dir kommen. Aber nimm auf keinen Fall die schuld auf dich wenn du es nicht warst! Ich hatte auch eine Zeit lang das Gefühl mich an niemanden Wenden zu können und war innerlich zerstört von meinen eigenen Problemen. Das geht vorbei. mit der zeit lernst du alleine damit klar zu kommen. Du wirst dann auch merken das es besser ist wenn man einige geheimnisse für sich behält! Ich erzähle eigentlich niemandem mehr irgendwas und bin auch sehr Froh drum! Das mit der liebe ... Ohje! da kann ich dir nur raten: Abwartren! Am besten du versuchst ihn zu vergessen! Das ist der einzigste Tipp. Rede ihn dir selst aus! Mit deiner Famillie kommt sicher auch bald wieder alles inordnung! Du solltest viel im Haushalt machen gute Noten schreiben usw. dann wird alles wieder gut ;) Ich hoffe ich konnte dir helfen :)))

ja hast du denn keine freunde ? ohne freunde geht garnichts du brauchst wenigstens 2 gute freunde und die hat ja wohl jeder, dann gehts dir auch gut ! du musst freunde haben. okay schlechte noten..das ist ja dein problem da musst du einfach lernen und das mit deinem schwarm ist auch scheiß egal. das einzige ist halt dass du geschlagen wirst. da kannst du dich ja ans jugendamt wenden :P

BleistiftAlpen 25.06.2011, 21:33

Doch, ich habe Freunde, sehr viele sogar, kann schon sagen das ich beliebt bin. Aber wenn du viele Freunde hast, und 2 davon dir wichtiger sind als andere und genau die beiden dich verars*chen... Schlechte Noten, mal lernen, würdest du meine Situation kennen, würdest verstehn. Wenn ich zum Jugendamt geh, muss ich eh in ein Heim oder Pflegefam. da meine Mutti nicht mehr kann

0
turban 25.06.2011, 21:36
@BleistiftAlpen

ja und ..was hast du denn erwartet jetzt was wir hier sagen. dann geh doch in ein heim. ist doch besser für dich.

0

Jeder hat mal Tiefstellen in seinem Leben. ich hatte auch vor kurzem eine, ich hatte schon Selbstmordgedanken...Und jetzt geht es mir gut, alles ist wieder halbwegs Ok und ich hab aus meinen Fehlern gelernt.

Kopf Hoch, ab jetzt kann es nur noch besser werden ;)

BleistiftAlpen 25.06.2011, 21:30

ich hoffe odch :(

0
AaronDaPlaya 25.06.2011, 21:40
@BleistiftAlpen

Jaa okay scheiß erst ma auf die noten die sind jetzt grade nich so wichtig glaub mir... ich hab auch mal als es mir scheiße ging ne 6 geschrieben aber da muss du einfach lernen lernen lernen....!!!!! Glaub mir wenn das vorbei ist geht es dir schon wieder viiiieeeel besser und das mit dem schlagen....solltest das echt nich für dich behalten darüber musst du mal mit jemandem reden!!! Gemobbt werden is ja echt nich toll (ich wurde zwar noch nie gemobbt) aber ein paar aus meiner Klasse und ich kann mir vorstellen wie du dich fühlst...aber da musst du durch leider...!? Und wenn du selber an dich glaubst dann wird alles wieder gut Ehrlich !!! ;D hoffe hat dir geholfen!

0
BleistiftAlpen 25.06.2011, 21:42
@AaronDaPlaya

ja.. es ist nur.. im mom. wird ich ja ned gemobbt, mobbing is ja eher so die klasse, aber ich habe ja noch fruende, aber wenn die besten ned hinter dir stehn.. ich will's ned alels wie früher

0

Ist bissel extrem, aber steh es durch. Die Zeiten werden auch wieder besser. Wie man eben so sagt: Augen zu und durch! Ich weiß daß das abgedroschene Phrasen sind, aber ich kenne das, bin selbst mitte 50 und hab schon vieles durch. Verzweifeln darf man da nicht. Ich wünsch Dir Durchhaltevermögen und Glück. Wird schon wieder werden.

Gruß Schulle

geh ans jugendamt oder zur polizei, wenn dich dein vater schlägt

Hast du ICQ ? denn ich denke du findest es auch nicht toll alles hier zu bereden oder?

BleistiftAlpen 25.06.2011, 21:35

nein hab ich nicht, aber skype

0

Was möchtest Du wissen?