Streit mit Freund wegen einem bestimmten Thema und es hört nicht auf?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Hallo,

gegen seine Vorlieben wirst du nichts machen können. Entweder du akzeptierst sie oder ihr werdet nie wirklich glücklich werden. Denn verbieten kannst du sie ihm nicht...

Kann es sein, dass du allgemein was gegen Wasser hat?

Ich verstehe nicht, warum du dich so dagegen wehrst mal nach Kiel zu fahren, er kann dort doch auch ein Programm planen bei dem ihr nicht auf Schiffe geht... Ebenso könnte man auch in Kiel wohnen, ohne alles mit/auf/beim Wasser zu machen. Ich finde es nur irgendwie lustig, dass ihr darüber schon nach 2 Monaten Beziehung streitet, da Thema wurde bei uns erst viel später ernsthaft angesprochen.

Es ist zwar schön gemeinsame Hobbies zu haben, aber man muss nicht. Ich kann mit dem einen Hobby von meinem Freund null was anfangen, er geht da halt jede Woche hin und ich mache in der Zeit was anderes. Ich bin mal mitgekommen, aber es war einfach gar nichts für mich...

Beruflich verstehe ich es, nicht wegen der See, sondern wegen dem "lange nicht sehen können". Ich mache ein duales Studium und bin daher eben alle paar Monate eine Zeit lang weg, da kommt es öfter mal vor, dass wir uns "länger" nicht sehen (das viele hin und her fahren können wir beide nicht zahlen). Da wir ein Jahr Fernbeziehung hatten geht es noch, aber es nervt schon. Aber bald ist es vorbei und wir können endlich richtig zusammen sein. Ich wäre daher nicht begeistert, wenn wir uns auf Dauert und ständig nicht sehen würden, mich nervt seine Schicht- und Wochenendarbeit ja schon...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Offenbar gibt es Vieles,  was Euch verbindet.

Aber ist das genug?

Nun, Dein Freund, der das Meer liebt,  hat neben seiner Liebe zu Dir noch eine andere Leidenschaft, die ihn möglicherweise sein Leben lang begleiten wird.

 Ich kann das gut nachempfinden.

Wenn meine Frau meine Liebe zum Meer und der nordischen Landschaft in der Weise ablehnen würde, wie Du das tust, hätten wir ein gewaltiges Beziehungsproblem.

Ich habe das Glück, dass meine Frau meine Leidenschaft nachempfinden kann, wenn sie sie auch nicht in der Weise teilt, wie ich es mir manchmal gewünscht hätte. Aber sie ist neugierig auf das, was mich mit den Dünen, dem Wind, dem Meer verbindet. Das ist ein großes Glück für uns.

Schön wäre es, wenn Du – wie schon richtig gesagt wurde – über Deinen Schatten springen würdest. Und wenn ihr beide gemeinsam an der Kieler Förde spazieren gegangen seid, wenn ihr die Meeresluft gemeinsam geschnuppert habt, wenn ihr gemeinsam auf dem Wasser ward, dann käme der Moment Eurer Entscheidung:

 Hat Dein Freund, das Gefühl, dass Du ihn annimmst mit seiner Liebe zum Meer, hast Du das Gefühl, dass Du Dich seinem Erleben öffnen kannst?

Wenn JA könnt ihr mit der „Aufbauarbeit“ an Eurer Beziehung beginnen.

Wenn NEIN solltet in Freundschaft beschließen, dass es besser ist, wenn  jeder  seinen eigenen Weg geht.

(Sicher gibt es auch Themen, bei denen die Frage sich umgekehrt stellt.)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Beruf, Hobbys und Wohnort sind schon wichtige Faktoren in einer Beziehung.

Wenn du an dem allen kein Interesse hast und noch nicht mal zu Besuch dorthin möchtest, stellt sich mir die Frage, ob eure Beziehung wirklich eine Zukunft hat. 

Man muss sich in einer Beziehung ja nicht immer einig sein, aber wenn die ganzen Meinungsvierschiedenheiten von euch auch permanent zum Streit führen, finde ich das bedenklich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vielleicht passt ihr halt doch nicht zusammen und zwei Monate sind auch noch zu kurz.

Wenn sich zwei Menschen lieben, dann muss jeder etwas nachgeben und auf den anderen zugehen.

Auch wenn dich seine Hobbys nicht interessieren, könntest du über deinen Schatten springen und mal mit ihm nach Kiel fahren und dir alles anschauen.

Brichst du dir was ab dabei, du wehrst ihn doch schon vorher ab, noch bevor du dort warst, dass nennt sich etwas Egoismus. Nein mache ich nicht, habe ich keine Lust zu.

Wenn du es probiert hast und du dann immer noch derselben Meinung bist, dann sollte der Partner es respektieren. Das bedeutet nicht, dass man sich dem anderen zuliebe verbiegen muss. Aber man kann es versuchen und das nennt sich auf den andern und seinen Wunsch eingehen.

Ebenso kann er auf dich eingehen und sich einiges mit zusammen anschauen, was du gerne magst.

Eine Partnerschaft bedeutet nicht nur nehmen, sondern ein geben und nehmen, dann gibt es auch keinen Streit.

Wenn ihr euch jetzt schon wegen - eigentlich Banalitäten - streitet, dann sind eure Gegensätze wohl doch zu krass.

Wenn ich gar nicht bereit bin, auf meinen Partner etwas zuzugehen, es zumindest versuchen, ob mir einiges nicht doch gefallen könnte? Dann kann ich alleine bleiben und muss mit meinen Wünschen auf keinen Rücksicht nehmen.

Das betrifft beide Partner

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Versuch dich wenigstens dich da mal ein bisschen drauf einzulassen, vielleicht ist es gar nicht so schlimm, wie du denkst. Ihr müsst eben einen Kompromiss finden und meiner Meinung nach ist es von deinen Freund nicht zuviel verlangt, wenn er möchte, dass du dir Kiel mal ansiehst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du dich schon verweigerst, ihn nur mal in Kiel zu besuchen, hat eure ganze Beziehung keinen Sinn.
Ein klein wenig muss man auch mal über seinen Schatten springen.
Das wäre selbstverständlich für dich, wenn er die SF bedeuten würde

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hey :)

Ich glaube es ist sehr wichtig Kompromisse einzugehen. Wenn er auch für dich Kompromisse eingeht und ihr euch irgendwo in der Mitte trefft und ganz klar regelt was jeder möchte und erwartet dann könnte es doch klappen! :) 

Bestimmt ist es für ihn blöd wenn du dich vollkommen dagegen währst es dir mal anzuschauen... es kann ja nicht schaden und ihr könnt euch dort eine schöne zeit machen.  Sieh es positiv: du tust ihm einen gefallen und er wird sich darüber freuen.

allerdings solltest du wirklich nur das machen was dir auch Spaß macht und dich nicht zu zu viel überreden lassen. 

Findet also einen Kompromiss :)

Lg 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von N3kr0One
14.06.2016, 08:54

Kompromisse muss man manchmal eingehen, aber hier divergieren die Interessen zu sehr, als das Kompromisse wirklich förderlich wären. Hier würde ein Partner definitiv nicht glücklich werden.

1

In einer Beziehung muss man Kompromisse eingehen und auch mal das machen was der andere schön findet! Im Gegenzug wird dein freund auch sicherlich dinge für dich machen die ihm nicht gefallen! So ist das nun mal in einer Partnerschaft, man muss lernen auf den anderen einzugehen ansonsten hat dir Beziehung keinen Sinn.

Viel Glück

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

auch wenn du das jetzt nicht lesen möchtest, aber scheinbar ist der junge mann nicht der richtige für dich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

1. Wie schon von Kollegen gesagt, wenn du und er nicht auf einer Wellenlänge seid, dann lasst es ganz sein.

2. Kiel ist eine sehr schöne Stadt und man kann dort deutlich mehr machen als an den Hafen gehen... Du sprichst von Kiel als wäre es Helgoland.

Kiel ist ne Stadt wie jede andere. Nur nicht so versifft.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von kim294
14.06.2016, 12:20

Nur nicht so versifft.

Aber verschifft :-)

0

Was möchtest Du wissen?