Streik im öffentlichen Dienst? Alle sind "im Prinzip" dafür, dann aber stinksauer, wenn sie selbst einmal vom Streik betroffen sind?

6 Antworten

Ich bin oftmals gegen Streiks und auch Verdi oder die IG Metall besitzt bei mir kein besonders großes Ansehen.

Denn die Gründe für Streiks sind oft banal, bzw. es gibt nicht mal einen wirklich legitimen Grund, zu streiken und die Forderungen sind schliecht und ergreifend so unrealistisch, dass man den Lohn teilweise kürzen sollte wegen dieser Dreistigkeit.

Wer kommt denn ernsthaft auf die Idee, 6% mehr Lohn für nichts zu verlangen während die Streiks dem Unternehmen immense Verluste einbringen können?

Viele Forderungen sind einfach schlichtweg illusorisch und nicht umsetzbar, weshalb ich oft nicht mehr als ein Kopfschütteln für die Gewerkschaften übrig habe.

Nehmen wir zum Beispiel die Busfahrer, das kann ich nicht verstehen. Also dass man als Busfahrer kein wohlverdienender Mensch ist, dürfte klar sein und auch, dass es sich schwierig gestaltet, eine Familie zu ernähren, dürfte kein Wunder sein. Wenn man was aus seinem Leben machen will, wird man halt kein Busfahrer!

Weder die Gesellschaften noch die einfachen Arbeitnehmer realisieren meiner Meinung nach in der ganzen Fülle, wie schwierig es ist, ein Unternehmen in ständiger Konkurrenz mit anderen Unternehmen zu erhalten und zu führen, Gewerkschaften sehen nur das utopische Ziel, dass es allen gut gehen soll, sicher nicht verwerflich aber eben oftmals unrealistisch unter Wettbewerbsbedingungen und da muss eben am Arbeiter eingespart werden.

Also wenn ein Arbeitnehmer auf mich zukommen würde als Arbeitgeber mit der Forderung nach 6% mehr Lohn, ich würde den am liebsten direkt auf die Straße setzen sofern man passenden Ersatz hat.

Dem Arbeitgeber werden hierzulande schon schön die Fesseln angelegt, was den Umgang mit Arbeitnehmern angeht, das finde ich auch nicht so ganz richtig.

Hier geht es nicht um Streik, hier geht es um Erpressung. Wenn die Krankenschwestern für ihre Belange streiken, ist das ihr Recht. Wenn die Müllabfuhr für ihre Belange streikt, ist das ihr Recht. Wenn die Flughafenbediensteten für ihre Belange streiken, ist das ihr Recht. Usw. Doch was VERDI macht, die Nation lahm legen, um von den Steuerzahlern mehr für die Sesselfurtzer rauszuholen, das ist Erpressung. Denn wenn die Sesselfurzer für ihre verzichtbare Nichtarbeit und Minderleistung streiken würden, würde das keinen Menschen interessieren. Die liegen weiter auf der Erde und warten, dass sie das Gras wachsen hören! Für deren Gehaltserhöhung müssen die sonst so verachteten Müllmänner ran.

Was ist denn für Dich ein Sesselfurzer ? Eine Erzieherin im Hort ? Ein Altenpfleger ? Oder nur der Mann vom Bauamt, der Dir Deinen Anbau ans Haus nicht genehmigt hat ?

Was für ein Unsinn, den Du da von Dir gibst !

0

Es geht hier weniger um die Mittel als das beide Parteien jetzt direkt auf stur gestellt haben. Eine Unverschähmheit, dass die Arbeitgeberseite erstmal überhaupt kein Angebot macht- aber genau so auch von Verdi, dass man direkt zum Äußersten greift. Beide wären in der Verantwortung da mehr Augenmaß an den Tag zu legen und Streik nur im äußersten "Notfall" einzusetzen.

Was hätte die Gewerkschaft denn machen sollen, um mal ein Angebot zu erhalten?

1
@AalFred2

Im konkreten Fall warten- wie gesagt sind mir beide Parteien zu wenig auf Dialog ausgerichtet- ich sehe hier bei beiden ein schuldhaftes Verhalten.

0
@DerJoergi

Zwei Verhandlungsrunden ohne Angebot, davon die erste am 26.2. also vor 1,5 Monaten Wie viele soll die Gewerkschaft denn abwarten?

1

Bei Streik Überstunden abfeiern möglich

Guten Morgen und Hallo, Zusammen!

Ich arbeite im öffentlichen Dienst (Bund).

Wenn ganztags die Verkehrsbetriebe streiken, Kann ich an dem Tag ohne mein Gehalt zu gefährden, Überstunden abfeiern?

Mit freundlichen Grüßen

Johannajosef

...zur Frage

Was für Leistungen wurden im öffentlichen Dienst abgeschafft?

Welche Leistungen bzw. wieviele wurden in den letzten 15 Jahren für die im öffentlichen Dienst Beschäftigten abgeschafft? Ich bin gerade dabei an einer Liste die die Minderung/Abschaffung von Leistungen im öffentlichen Dienst erfaßt. Natürlich kann ich nur meine Erfahrungen wiedergeben (Bundesland BW) und brauche eure Hilfe und Unterstützung für Ergänzungen etc.

- Abschaffung der 2 Behördentage
- Erhöhung der Wochenarbeitszeit von 38,5 h auf 39 h
- Wegfall von Essensmarken (Essenszuschuss)
- Zusammenlegung von Urlaubs - und Weihnachtsgeld
- Abschaffung des Kinderfreibetrages (Ortszuschlag)
- Kürzung des Jobtickets
- Erhöhung der Probezeit von 3 Monate auf
  6 Monate für Neubeschäftigte.
...zur Frage

streik im öffentlichen nahverkehr schlecht für die umwelt?

ist streik im öffentlichen nahverkehr schlecht für die umwelt da dann mehr mit dem auto fahren, sollte deswegen streik im öffentlichen nahverkehr verboten werden

...zur Frage

Streik - Öffentlicher dienst - wann Auszahlung

Im märz gab es ja diese Tarifverhandlungen und es würde beschlossen dass es im Öffentlichen dienst eine Lohnerhöhung gibt am März das geld ist noch nicht ausgezahlt wann werden wir das Geld bekommen? ( Erzieher )

...zur Frage

wie verhält es sich mit der Kündigungsfrist 2 Wochen zum Monatsende gehaltstechnisch?

Nehmen wir mal an ein Arbeitsvertrag besteht und ein Arbeitnehmer kündigt 2 Wochen zum Monatsende: sagen wir mal am 09.februar. Bekommt er dann das volle Gehalt des Monats ausgezahlt?

und wie verhält es sich wenn ein Arbeitnehmer 2 Wochen zum Monatsende ebenfalls am 09.februar gekündigt wird vom AG. Wie sieht es dann aus ? Kriegt er dann das volle Gehalt oder nur die Hälfte ?

weil ich das Prinzip mit den 2 Wochen und 4 Wochen zum Monatsende einer Person erklären muss, die im Öffentlichen Dienst arbeitet

...zur Frage

Kredit beantragt trotz Schufa eintrag

Hallo,

ich habe mal eine Frage ich habe bei meiner Hausbank ein Privat Kredit beantragt trotz dass ich in der Schufa stehe. Bin im öffentlichen Dienst sowie habe mein letzen Kredit ohne Probleme abgezahlt bei meiner Hausbank sowie besitz auch einen Dispo kredit. Heute bekam ich eine e-mail wo dies drin stand. Sehr geehrte Frau ......

vielen Dank für Ihr Interesse an unserem Sparkassen-Privatkredit.

Leider benötigen wir für die abschließende Beurteilung des Kreditantrages noch etwas Zeit. Sobald wir alle Daten geprüft haben, werden wir uns mit Ihnen in Verbindung setzen.

Gern stehen wir Ihnen für Ihre Fragen und Anregungen zur Verfügung!

Freundliche Grüße

Sparkasse .....

kann es sein dass ich ne absage bekomm?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?