Streik - Aussperrung - Lohn

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Du kriegst glaub ich 90% deines Gehaltes von der Gewerkschaft. Wie lange hängt glaub ich mit deren Kassen zusammen. Aber die meisten AG werden keine Aussperrung mehr machen, dies ist eigtl. ein altes Mittel.

Die Meisten AG würden sich damit selber kaputt machen.

Vielen Dank für Deine Antwort. Bislang wurde das von dem entspr. AG auch nicht durchgezogen. Nur, da die IG Metall ja in der Vergangenh. öfter gestreikt hat, rechnen die dortigen AN jedesmal damit. Was mich auch irritiert: Die meisten AN haben soviel auf ihrem Zeitkonto, dass man den Ausfall-Lohn doch damit verrechnen könnte. Aber das würde wahrsch. zuviel Aufwand bedeuten?1?

0
@Funki1969

Hätte jetzt die Frage auf Anhieb verneint, da bei einem rechtmäßigem Streik die Verweigerung der Arbeitsleistung rechtmäßig war und somit der Grundsatz: kein Lohn ohne Arbeit gilt. Somit können die Arbeitgeber nicht mit den Arbeitszeitkonten der ARbeitnehmer verrechnen, da die Arbeitsniederlegung rechtmäßig war und rechtmäßig nicht gearbeitet wurde.

Anders das BAG (BAG, Urteil vom 30.08.1994 - 1 AZR 765/93): Sofern durch Betriebsvereinbarung geregelt ist dies möglich, es verletzt nicht die Chancengleichheit der Parteien.

Sehr interessante Problematik, werde mich die nächsten Tage intensiv damit beschäftigen.

0

Die Gewerkschaft zahlt für Gewerkschaftsmitglieder! Würde der AG ausperren, bekommen die nicht organisierten auch keín Geld! Das ist mit ein Grund, warum AG nicht aussperren. Sie treiben die Beschäftigten so nur den Gewerkschaften in die Arme und stärken diese somit!

Danke RB für Deine Antwort.

0

Was möchtest Du wissen?