Streifentests unnötig?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Also ich halte von den Streifentests gar nichts, sind meiner Meinung nach zu ungenau. Genauer sind da schon die Tropftests aber ich persönlich nehme schon seit Jahren für die wichtigsten Werte Photometer, ist zwar das teuerste Messverfahren aber auch gas genaueste. Für jemanden der nicht so viel ausgeben möchte reichen auch die Tropftests.

MFG 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo Raupidu,

Die ,,Aussage'' des Streifentesdes kann auch nicht immer wahr sein, denn jeder Fisch mag/braucht andere Wasserwerte!

Diese Aussage, hat mit keinem der verfügbaren Messergebnisse etwas zu tun!

Die gemessenen Werte besagen lediglich, welche Fischart in eben so einem Wasser gepflegt werden kann!

Nun zu Deiner eigentlichen Frage, sicher kann man für einen schnellen, groben Test auch mal einen Teststreifen verwenden, doch genauer sind schon die Tröpfchentestes, auf die man sich auch verlassen kann!

MfG

Norina

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Raupidu 29.05.2016, 12:54

Danke. Bei meinem Streifentest den ich habe, steht nur ob der Wert ist gut oder schlecht ist.Aber es ist für den einen Fiscg laut Streifentest gut, einanderer mag es hingegen gar nicht!So war das gemeint!Welchen Tropfentest empfiehlst du mir?Uch habe momentan so einen Wasserwerte Testkoffer von jbl.

0
Norina1603 29.05.2016, 17:18
@Raupidu

Bei meinem Streifentest den ich habe, steht nur ob der Wert ist gut oder schlecht ist.

Das ist natürlich Unsinn, jeder Test zeigt nur die momentanen Werte an!

Mit so einem pauschalen Wert, kann jedoch niemand etwas anfangen, nur wenn sich die Werte auf Ammoniak,  oder Nitrit bezieht, denn beide Stoffe sind für Fische tödlich giftig! Beide Werte sollten nicht nachweisbar sein!

Die anderen Werte, wie GH, KH oder pH zeigen hingegen an, für welche Fische eben dieses Wasser geeignet ist (weich oder hart, sauer oder alkalisch)! Nitrat ist nur in höheren Dosen gefährlich, ansonsten in jedem Süßwasseraquarium vorhanden, da das Umwandlungsprodukt von Nitrit und ein Pflanzennährstoff!

Ich glaube nicht, dass es bei Tröpfchentests große Qualitätsunterschiede gibt, wohl aber im Preis, wichtig ist nur, dass die Reagenzien nicht abgelaufen sind, denn wie hier schon oft zu lesen war, stimmen dann oft die Ergebnisse nicht mehr!

@dsupper empfiehlt immer welche aus dem Internet, ich glaube von "Filterking"

0
Raupidu 29.05.2016, 19:58

Okay, dsupper und du sind ja, wie ich schon so oft erwähnt habe, die AQ Experten hier im Forum!Kennt ihr euch?

0
Norina1603 30.05.2016, 10:44
@Raupidu

Danke für das Lob :-)!

Kennt ihr euch?

Leider nicht persönlich, doch wir haben beide Jahrzehnte lange Erfahrung auf dem Gebiet der Aquaristik gesammelt!

Warum soll man, was weiß ich, einmal die Woche immer die gleichen Werte messen?

Da hat @Groppeldopp allerdings recht, wenn ein Becken gut läuft, man regelmäßig einen Teilwasserwechsel macht, sein Becken kennt und seine Fische beobachtet, ist ein wöchentliches Messen nicht wirklich erforderlich!

Deinen Fischen geht es total schlecht und du denkst du müsstest keinen Wasserwechsel machen Was nun?

Das ist dann die Kehrseite der Medaille, wenn sich trotz regelmäßiger Wasserhygiene das Verhalten der Fische ändert, sollte man den Grund dafür finden und beseitigen! Wobei hier ein großzügiger Teilwasserwechsel das beste Mittel zur ersten Hilfe ist!

Auch wenn es sich noch in der Einfahrphase befindet, sollte man regelmäßig messen, damit man sieht, wie sich die Werte verändern und wann es Zeit ist, die ersten Fische anzuschaffen!

0
Raupidu 30.05.2016, 18:51

Okay , danke!

0
Raupidu 30.05.2016, 18:55

Um ehrlich zu Sein, messe ich auch nicht wöchentlich!Aber jetzt gerade fasten meine Fische(Ein Stück Gurke haben sie noch;)) und da macht es besonders Spaß zu gucken wie sie auf Nahrungssuche sind!:D

0

Ich finde nicht nur die Streifentests unsinnig. Sondern außer bei einigen Sonderfällen, z.B. sehr weiches und saures Wasser!, unsicheren Wasserquellen etc. gleich alle Tests.

Ich habe echt keine Ahnung wozu die in einem 0815 Aquarium letztendlich gut sein sollen. Welche Wasserwerte man hat sollte man ja wissen bevor man das Becken aufsetzt. Und dann? Wenn man das Wasser nicht massiv aufbereitet passiert doch nix. Warum soll man, was weiß ich, einmal die Woche immer die gleichen Werte messen? Und um zu wissen, dass man Wasser wechseln muss, braucht man auch keinen Test, sondern tut es einfach.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Raupidu 30.05.2016, 09:26

Das ist doch totaler Quatsch.Du hast warum auch immer(Es kann viele Gründe geben)einen sehr hohen Schadstoff(Amonium Ammoniak,Nitrit,Nitrat)gehalt im Aquarium.Das gefährlichste überhaupt für Fische.Du weisst es nun aber nicht.Deinen Fischen geht es total schlecht und du denkst du müsstest keinen Wasserwechsel machen Was nun?

0
Grobbeldopp 31.05.2016, 01:57
@Raupidu

Dieser Fall tritt nicht ein.

Zunächst einmal Ammonium und Nitrat: Diese Stoffe sind nicht sehr giftig. Sie sammeln sich an wenn man zu wenig Wasser wechselt. Lösung: Regelmäßiger Wasserwechsel und Vermeidung von Überbesatz. Beides Grundlagen der Aquaristik.

Nun zu Ammoniak und Nitrit: Es gibt kaum einen Grund warum die in einem eingefahrenen Becken Vergiftungen auslösen sollten. Wenn doch kann die Vergiftung binnen Stunden auftreten. Und du willst mir nicht weismachen dass du jeden Tag mehrmals das Wasser testest. Mal abgesehen davon, dass man gerade das Ammoniak normalerweise nicht testet (offenbar gibt es keine einfachen Tests?).

Was ist die übliche Anfängerfrage? "Hilfe Fische hängen an der Oberfläche.." Vergiftung eben. Und jetzt? Scheißegal welche Wasserwerte. Auf Wasser wechseln und zwar sofort.

Man erkennt eine Vergiftung am Verhalten der Fische, nicht am Nitritwert.

Und das betrifft die eher sinnvollen Tests. pH und Wasserhärte unterliegen in mit normalem Wasser betriebenen Becken keinen Schwankungen.

.

0
Raupidu 30.05.2016, 09:29

Und wer spricht denn hier von einem 0815 AQ?Die sollte es erst gar nicht geben!Deine Aussage ist zu vergleichen mit:Ist das Wasser klar ist alles gut, ist das Wasser trüb muss Wasser gewechselt werden.Hier werden Schadstoffe, Krankheiten etc. erst gar nicht erwähnt!

0
Grobbeldopp 31.05.2016, 02:15
@Raupidu

Folgendes verstehe ich unter einem 0815 Aquarium: Es wird mit unbehandeltem Leitungswasser betrieben, das kein superweiches Wasser hat, pH 7-8, es ist kein Hollandbecken oder aquascape, es soll nicht intensiv gezuechtet werden und es enthält keine sehr speziellen oder empfindlichen Fische. Also 80% aller Becken. Und ideal für Anfänger und mäßig engagierte.

In einem solchen Becken sind die Wasserwerte bei ausreichend Wasserwechsel unheimlich stabil. Das Milieu ist ideal für die erforderlichen Bakterien.

Es gibt keinen zwingenden Grund hier Wasser zu testen. Mit Krankheiten und Schadstoffen hat das gar nichts zu tun.

Deine Antwort und der moralische Eifer dahinter sind typisch für eine bestimmte Art von desorientierter, wasserwertegeiler Aquaristik, die das Einfache kompliziert macht und das oben beschriebene 0815 Becken am liebsten wegen zu hohem pH Wert kritisiert. Und das ohne jede Basis.

0
Raupidu 31.05.2016, 17:00

okay, dass du das unter 0815 verstehst konnte ich nicht wissen!Das ist für mich normal!Aquascape ist meiner neinung nach selten!Und ich gehöre wahrlich nicht zu den Aquarianern die du beschrieben hast!Ammoniak messe ich aber immer mit!

1
Grobbeldopp 31.05.2016, 23:17
@Raupidu

Hab schon ganz vergessen wie das mit dem Ammoniak ist. Man misst es gemeinsam mit Ammonium und berechnet dann den Anteil über den pH-Wert.

Ich habe dich da etwas ungeschickt in eine Schublade gesteckt mit meinem letzten Satz. Das liegt daran, dass mich dieses wirklich aufregt, weil, vielleicht weniger bei Nitrit und Ammonium, aber doch zu pH und Wasserhärte im Internet und selbst in renommierten Büchern ein Geist verbreitet wird, der total kontraproduktiv ist, so dass jeder Anfänger meint er müsse irgendwie sein Wasser optimieren. Und dann werden als Krönung Wasserwerte als Ziele angegeben, die es mit heutigen Aufbereitungsmethoden gar nicht gibt (ernsthaft. Nicht möglich.) und nicht verraten, wie man solche Werte erreichen soll und welche Probleme es dabei gibt.

0

Hallo,

wenn man zum Beispiel jeden Tag sein Nitrit Wert kontrollieren muss, (in der Einlaufphase) kann man auch mal zu den Teststreifen greifen, geht ja schneller, aber um ein genaues Ergebnis zu erzielen sind die Tröpfchen Test einfach besser.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?