Streckgrenze Messing

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Schmelzpunkt: mit steigendem Zinkgehalt sinkend; etwa 900–925 °C Dichte: etwa 8,4 g/cm³ CuZn37 elektrische Leitfähigkeit: etwa 15 MS/m, mit steigendem Zinkgehalt wird die elektrische Leitfähigkeit des Messings stark gesenkt (bei 10 % Zn um 60 %, bei 40 % Zn um 75 %) Elastizitätsmodul: 78 bis 123 GPa (kN/mm²) Zugfestigkeit: 310 bis 460 MPa (N/mm²) Dehngrenze: 120 bis 420 MPa (N/mm²) Querkontraktionszahl: 0,37 Torsionsmodul: 37 GPa (kN/mm²) Schallgeschwindigkeit in Messing: 3530 m/s (bei 18 °C) [1] amagnetisch Färbung abhängig vom Zinkgehalt spezifische Wärmekapazität: je nach Legierung ungefähr 377 J/(kg·K) Linearer thermischer Ausdehnungskoeffizient: 18,5·10−6/K bei 20 °C CuZn30[2] Messing ist etwas härter als reines Kupfer, jedoch nicht so hart wie Bronze (eine Kupfer-Zinn-Legierung). Die Messingschmelze ist dünnflüssig und nimmt im Gegensatz zu reiner Kupferschmelze wenig Gase auf, lässt sich daher blasenarm gießen. Auffallend ist die Farbähnlichkeit zu Gold.

Messing ist im Gegensatz zu Stahl- und Aluminiumlegierungen nicht durch Wärmebehandlung aushärtbar. Die Festigkeit kann nur durch geeignete Legierungswahl und durch mechanische Umformung (Walzen, Schmieden oder Ziehen in kaltem Zustand) gesteuert werden.

Bei Messingsorten mit hohem Zinkanteil kann unter ungünstigen Umständen die Korrosionsart Entzinkung auftreten.

Siehe: Elastizitätsmodul: 78 bis 123 GPa

0

Hi, natürlich! Da Ms kubisch flächenzentriert ist, kann anstelle der diskontinuierlichen, mit Knick) Streckgrenze (Rp bzw. RpH, RpL) eine kontinuierliche Dehngrenze (Re0,2 usw.) vorliegen. Gruß Osmond http://www.kupfer-institut.de/front_frame/frameset.php3?idcat=66&client=1&idside=30&idcatside=136&lang=1&parent=1 Zitat: Weiches Kupfer besitzt eine Zufestigkeit von ca. 200 MPa, eine Dehngrenze von 40-80 MPa sowie eine Bruchdehnung von über 40%. Erfolgt eine Kaltverformung, steigen die Zugfestigkeit auf mindestens 350 MPa und die Dehngrenze auf mindestens 320 MPa, jedoch sinkt dann die Dehnung auf Werte unter 5%.

Detaillierte Angaben sind den einschlägigen Normen zu entnehmen (siehe Normentabellen).

Die mechanischen Eigenschaften der verschiedenen reinen Kupfersorten weichen praktisch nicht voneinander ab. Lediglich das Zeitstandverhalten wird durch geringe Legierungszusätze wie zum Beispiel Silber beeinflusst (es verbessert sich).

Mit Legierungen lassen sich Festigkeiten bis ca. 700 MPa, in speziellen Fällen sogar bis 1500 MPa erzielen, jedoch sinkt dann die Leitfähigkeit erheblich

Was meinst du genau unter Streckgrenze? Willst du es ziehen oder walzen?

Durch den Zugversuch erhalte ich eine Kruve im Kraft/Weg Diagramm (s.Anhang). Kann ich in diesem Diagramm ein untere und obere Streckgrenze erkennen?

0

Was möchtest Du wissen?