Streckenführerschein - Ausnahme mit 17 zur Schule

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallole zusammen

ich bin bekennder Gegener der Führescheinregelungen ab 17 den die vielen Unfälle in unserer Region in den letzen jahren mit vielen Toten und lebenslang behinderten Opfern sprechen eine andere Sprache .. dann noch ein kleinwagen mit richtig Feuer zum auch wiklich den Baum umlegen auf dem man aufschlägt ?? Leider hat sich herausgstellt das die Grupendynamik der MItfahrer im Fahrzeug auch häuffiger ursächlich ist. Ich würde egal wie alt erst mal eine Phsychiche Tauglichkleit und geistige reife prüfen lassen unsd danach entscheiden. Ich mußte auch mit dem Fahrrad und später Mofa die 12 km zur Berufsschuile fahren und das hat mir auch nicht geschadet. Die Versicherer freuen sich nicht ohne Grund darauf denn da ist richtig Geld zu machen..In ausnahmefällen und bei eignung kann eine sondergenhemigung erteilt werden wenn zb der einzige in einer familie mit behinderter Person zb auf einen Bauernhof lebt.. oder die Familieäre Existenz davon abhängt. Ausgeschlossen hiervon (Beispiele wegen Führerscheinentzug des Vaters) . Joachim

Du hast hier nicht geschrieben, WARUM du den Streckenführerschein haben willst. Dadurch kann man das schlecht beurteilen, ob du den überhaupt bekommst. Für die Schule wirst du den ziemlich sicher NICHT bekommen.

Und Fakt ist auch ... WENN du den bekommen solltest, dann musst du vorher eine MPU absolvieren.

Ich gönne es dir ja, aber das ganze wird sehr restriktiv gehandhabt.

Das wird dir hier wohl niemand sagen können. Diese zahl is nicht ganz Utopisch aufs Jahr gerechnet. Als fahranfänger, neuwagen mit Vollkasko is das realisitisch. Am besten direkt bei der versicherung anrufen und angebot einholen. Mal am rande: Diesel is sauteuer in Steuern - hol dir nen Benziner. Dann die hohe PS zahl. Hol dir nen Polo mit 60PS - damit kommst du auch ans Ziel und das sogar in Steuern und Versicherung günstiger.

Fabianx 03.09.2012, 22:11

PS Zahl und allews stimmt soweit. Ich hab den wagen schon. Der ist über meinen Vater versichert (50%) da würde ich 500 € im Jahr zahlen dass ich mich neben ihn setzen darf und fahren darf. Und wenn ich dann mit Streckenführerschein fahren würde direkt auf 245% aufsteige in der Versicherung ! Wohl gemerkt nur Haftpflicht versichert !! Ist das realistisch; Erfahrungen ?

0
megaruelps 04.09.2012, 22:09
@Fabianx

Das is durchaus richtig. Fahranfänger - keine erfahrung - neu versichert - teures schnelles auto = teuer... Ich bin die ersten Jahre auch auf mein Vaters % gefahren. Nach 2 Jahren ohne unfall war ich auf 180%. Machte bei nem kleinen auto ca 60- 70€ im Monat.

0

Was möchtest Du wissen?