Streamen ohne Viren und Trojaner

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ich habe gelesen, dass man durch so Seiten wie kinox.to, etc. oft Viren und Trojaner bekommt.

Richtig, solche Seiten werden gerne genutzt um Schadsoftware zu verbreiten. Beispielsweise werden einem gefälschte Update Meldungen für den Flash Player oder ähnliches angezeigt, und man soll sich somit ein angebliches Update installieren was in Wirklichkeit aber Schadsoftware ist.

Wisst ihr sichere Streaming-Seiten? (Kostenlos?)

Kostenlos und legal: Netzkino.de .

Ansonsten bleiben dir nur kostenpflichtige Angebote wie Maxdome, Watchever, Lovefilm (Amazon Instant Video) usw. Dort kannst du legal Filme streamen.

Vielen Dank! Bis jetzt ist das die beste Antwort. Und du bist dir sicher, dass ich mir von Netzkino.de keine Schadsoftware hole?

0
@Evawillswissen

Sicher kann man sich nie sein. Auch eigentlich vertrauenswürdige Seiten können manipuliert werden. Man muss man halt sein System vernünftig absichern und dazu zählt unter anderem sein System sowie sämtliche Programme stets auf dem aktuellsten Stand zu halten.

1

ja das stimmt. kauf dir nen mac dann kann dir das nicht passieren

Okaaay.. ich wollte mir eh nen Mac zulegen (wegen Fotografie & Photoshop), allerdings fehlt mir im Moment dazu die Kohle (sind ja nicht ganz billig die Dinger). Und ich will mir ja jetzt nur weil ich mal nen Film streamen will, gleich nen neuen Laptop anschaffen.

Wieso krieg ich auf nen Mac eigentlich keinen Virus beim streamen, aber auf Windows schon?

0
@Evawillswissen

Weil ein mac von haus aus besser geschützt ist. noch dazu ist es ein geschlossenes System, das heißt ein Virus kann nur auf bestimmte Sachen zugreifen. Es gab mal einen der das Cd-Laufwerk öffnen konnte. War beim nächsten Update aber behoben.Um einen Virus auf einem Mac zu bekommen muss man ihn außerdem installieren.

http://www.apfelwerk.de/2013/01/auch-2012-keine-mac-viren/

dieser Artikel beschreibt dir ziemlich gut warum es für mac kaum Viren gibt. auch wenn es windows user gibt die etwas anders sagen =)

2
@IamtheKoenig

Um einen Virus auf einem Mac zu bekommen muss man ihn außerdem installieren.

Weit gefehlt. Noch nichts von Drive-by-Downloads gehört?

och dazu ist es ein geschlossenes System, das heißt ein Virus kann nur auf bestimmte Sachen zugreifen.

Ich kenne mich zwar mit Mac OS nicht aus ich möchte aber behaupten, dass dem nicht so ist. Ich denke das hat etwas mit der Rechteverwaltung dieses Betriebssystems zu tun. Ein gutes Beispiel dafür ist Linux. Hier hat man standardmäßig nur ein Konto mit eingeschränkten Rechten, also nicht die vollen Root Rechte, bzw. Administrator Rechte wie man sie bei Windows kennt. Über entsprechende Sicherheitslücken im System und/oder Programmen ist es Schadsoftware allerdings sehr wohl möglich sich höhere Systemrechte zu verschaffen.

Prinzipiell kann jedes System infiziert werden.

1
@AntivirBenutzer

Erkundige dich besser bevor du hier einen auf Klugsch**** machst. Es gibt genügend Berichte die nicht von Entwicklungsfirmen beeinflusst sind. Außerdem wurde nicht behauptet das es gar keine Viren gibt. Nur das die die es gibt nicht gefährlich sind. Erst Recht nicht wenn man seinen Mac nur privat nutzt.

1

Was möchtest Du wissen?