streamen im Internet. angeblicher download. ich weis nichts davon?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Erstmal: keine Panik :)

Schau dich mal auf dieser Seite um: https://www.e-recht24.de/artikel/tauschboersen/6716-filesharing-abmahnungen.html#Reagieren

Dort gibt es diverse Informationen zu dem Thema.

Hast du kein File-Sharing betrieben, musst du auch keine Angst haben, denn das Anschauen von z.b. Filmen im Internet ist zulässig, da die Inhalte nur kurzweilig im Cache gespeichert werden.

https://www.gesetze-im-internet.de/urhg/\_\_44a.html

Aber dir wird ja ohnehin etwas vorgeworfen (File-sharing), das du nicht gemacht hast. Auch wenn die Wahrscheinlichkeit gegeben ist, das es sich um einen Fake handelt (sowas ist gar nicht mal so selten - viele Menschen zahlen tatsächlich, aus Unwissenheit und Angst), würde auch ich dir raten, nicht zahlen, nichts zugeben, sondern dich von einem Anwalt beraten zu lassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zuallererst gibt es leider kein Entkommen ohne einen Anwalt aufzusuchen. Hatte ein ähnliches Problem nur mit 1600€ Strafe, nur war ich als das passiert gar nicht in Deutschland, hatte also ein Alibi. Es kann sein das dieser Brief ein fake ist aber da kann dir ebenfalls nur der Anwalt helfen. Kannst ja mal nach dem Namen des Anwalts suchen welcher dir den Brief gesendet hat und im Internet bisschen durchstöbern ob der seriös ist. 

Hoffe es wird wieder alles gut. 

MfG TeachMeShuffle

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Tja... selber schuld !
Deswegen kauft man sich Filme oder leiht sie aus, oder verwendet legale Streamingangebote...

Und du hast den Film beim streamen indirekt heruntergeladen, er wird immer auf deiner RAM gespeichert...

Bester Tipp: Nicht zahlen & nen Anwalt einschalten!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn man es genau nimmt, dann hast du den Film schon gedownloaded. Selbst beim Streamen wird ja immer ein Teil des Filmes im RAM zwischengespeichert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Falkenpost
08.06.2016, 20:08
  1. Ein Download ist unproblematisch
  2. Das Zwischenspeichern im RAM ist unproblematisch
  3. Das Filesharing vom eigenen Rechner wird von einigen Portalen im Hintergrund durchgeführt und ist eine unerlaubte Verbreitung
0
Kommentar von uncutparadise
08.06.2016, 20:25

Es wird nicht im RAM gecacht, sondern auf C: !

0
Kommentar von xrobin94
08.06.2016, 21:20

Das ist noch schlimmer:))))

0

"das ist doch link"

Erst illegales nutzen und dann jammern ?

"nirgens war eine wahrnung oder ein hinweis."

Für was denn ? Soll dich eine illegale Seite auch noch warnen ??? LOL !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

http://praxistipps.chip.de/kinox-to-abmahnung-bekommen-was-tun_27849

wenn du nichts hast Prozesskostenhilfe beantragen und dir einen Anwalt suchen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Falkenpost
08.06.2016, 20:26

Was soll dies groß bringen? Am Ende muss er die geforderte Strafe trotzdem zahlen. Zudem bei Bewilligung von Prozesskostenhilfe Aussicht auf Erfolg vorliegen muss. Und ob dies hier der Fall ist...?

0

Wenn du nichts gedownloadet hast, aber beschuldigt wirst etwas gedownloadet zu haben, dann zahlst du natürlich nicht und widersprichst dem Brief.

Du wirst beschuldigt etwas getan zu haben, was nicht so war. Selbst wenn der Anwalt das Streamen des Films gemeint hat, ist er selbst Schuld, wenn er dich dann wegen etwas "anderem" anschreibt.

Wenn du einen erpresst und dann einen Brief von einem Anwalt bekommst, dass du Ladendiebstahl begangen hast, stimmt es ja auch nicht


ABER ANSONSTEN: LOOL??

kinox.to ist eine illegale Seite man... da stehen bestimmt keine Hinweise von wegen dass es illegal ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?