Straßenkatze oder doch Hauskatze (bzw. Katze mit Zuhause)?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

So lange Katzen noch jung und einigermaßen gesund sind, sehen sie ganz gut aus. Es ist ja auch noch nicht Winter, dann wird es für Katzen ohne menschlichen Schutz allerdings schwer.

Bei dieser Art Leben altern die Tiere quadratisch und wenn sie nicht ein Unfall oder eine Infektion ereilt, sind sie mit 5, spätestens 7 Jahren alt und verbraucht.

Besorge dir ein Katzenhalsband mit Notöffnung, lege ihr das an und befestige daran einen Brief an ihre vermutlichen Besitzer.
Eigentlich bin ich gegen Halsbänder, aber in diesem Fall dürfte es die einfachste und schnellste Methode sein, herauszufinden, ob sie ein Zuhause hat.
Trotz aller Befürchtungen habe ich auch noch nie von einer Katze gehört, die sich mit einem Halsband aufgehängt hätte.

Herzlichen Dank für das Sternchen.

Konntest du denn nun klären, ob die Maus ein Zuhause hat oder nicht?

0

Klingt, als hätte sie entweder jemand kürzlich ausgesetzt oder sie gehört einer ungeeigneten Person, die nicht mit ihr zum Tierarzt geht.

Knubbel, das sind wahrscheinlich Viren, haben Straßentiere. Verklebte Augen, dann stimmt ihr Ernährung nicht.

Hunger sagt gar nichts, auch gefütterte Katzen können verwahrlosen.

Du könntest sie ins Tierheim bringen, dort wird sie behandelt. Oder selbst aufnehmen und gesundpflegen, was besser ist.

Eigentlich sollte man Katzen anderer Leute nichts zum Essen geben, es ist ja nicht dein Haustier.

Da du Zecken festgestellt hast, kannst du ja nachschauen, ob die Zecke mit Gewalt (die Katze selbst) oder sauber (vom Besitzer) entfernt wurde.

Ansonsten fragst du erstmal die Nachbarschaft, vieleicht wissen die mehr.

Ahja Katzen sind eigentlich gerade am Abend oft draußen, jetzt wo es aber immer kälter wird und die Katze auch jung ist, wäre es besser wenn du dich da schnell informierst.

Hauskatze Tierquälerei?

Wenn mir ne Katze kaufe und nur Zuhause behalte ist dass denn Quälerei ? Auch wenn es ne Persakatze ist ?

...zur Frage

Nase dauerhaft zu wegen Katzenallergie

Hi ,ich habe seit 5 monaten eine freundin und sie hat eine kleine junge katze ,die wohl ein paar tage vor mir erst da war. Jedoch habe ich eine blöde Katzenallergie ,manchmal schlimm aber meistens weniger schlimm ,kommt immer drauf an wie der Haushalt und die sauberkeit der wohnung/haus ist. Also im mom kann ich das halbwegs ertragen ,bin fast jeden tag bei ihr und schlafe auch fast immer da. Meine nase ist dadurch immer zu ,also echt jeden tag... er nervt langsam und hatten deswegen auch schon öfter stress. Ich benutze seit 5 monaten fast jeden tag nasenspray und das ist denke ich mal auch nicht so gesund. Sie meinte ,sie würde für keinen typen ihre katze abgeben ,eine katze behält man ein lebenlang (hauskatze) und typen nicht ,die kommen wohl und gehen und es kann jeder zeit schluss sein. So hat sie es formuliert.

was kann man denn da machen ? bzw was kann ich dagegen machen ? dieser dauerhafte schnupfen. Bin ich mal 2 tage zuhause ,geht er weg. Bin ich 3 std bei ihr ,kommt er direkt wieder -.-

...zur Frage

Besonders verschmuste Hauskatze

Ich will mir eine Katze kaufen und würde gerne eine Rasse haben, die besonders verschmust ist. Kann mir jemand da eine Katzenrasse empfehlen?

...zur Frage

katze zugelaufen was soll ich denn jetzt machen?

hallo mir ist vorhin eine katze zugelaufen und jeder versuch sie wieder nach draußen zu setzten scheiterte sie hat ein halsband an also denke ich das es eine hauskatze ist. außerdem ist sie sehr verschmust was soll ich jetzt machen

...zur Frage

Katze lebt allein. Bin ich deshalb ein schlechter Mensch?

Hallo, ich habe mich extra neu registriert damit auf meinem Account jetzt nicht irgendwelche Hass Mails oder so eingehen. Ich bin kein Fake oder so aber mir brennt schon den ganzen Tag etwas unter den Nägeln.

Vor 8 Wochen habe ich mir eine Baby Katze zu gelegt. Total süß der Kleine ich lieb ihn wirklich abgöttisch. Ich wollte schon immer eine Katze aber das ging aus diversen Gründen erst jetzt. Jedenfalls ist mein Kurzer eine Hauskatze der alleine lebt. Sprich Einzelkatze. Davon war eine Freundin von mir heute überhaupt nicht begeistert. Ich hab viel Im internet dazu gelesen und viel sagen dass Katzen soziale Tiere wären und Gesellschaft bräuchten. Ich selbst kenne aber sehr viele Katzen die alleine leben ( auch in der Wohnung). Meine Freundin wollte wissen wieso ich keine zweite Katze dazu hole. Das hat viele Gründe. Erstens habe ich keine Lust dass tag täglich hier durch meine Wohnung gefetzt wird wie irre. Dass dadurch ständig etwas zu bruch geht durch das toben. Zwei Katzen wollte ich nicht sondern nur eine. Ich möchte eine Katze die verschmust ist, die immer ankommt und kuscheln will, die mir überall hin folgt ( ich finde das so niedlich) Das sind alles Sachen die eine Katze nur macht wenn sie sich auf den Menschen fixiert ( was mir der Züchter bestätigt hat) Also fakt um ich möchte eine Katze die sich auf mich fixiert hat. Das tun sie nicht wenn sie zu zweit sind. Eine Katze die alleine lebt ist meist sehr ruhig was Katzen zu zweit nicht werden. Meine Freundin meinte dann das sei sehr egoistisch weil eine Katze nicht dazu da wäre mir mein Leben zu versüßen. Ahhhh wozu soll sie denn bitte sonst da sein? Nätürlich sind Haustiere dazu da um niedlich zu sein und seinem Herrchen das Leben angenehm zu machen. Ich wehrte mich dann mit dem Argunment: Hunde stammen auch vom Wolf ab und sind Rudeltiere, da beschwert sich aber keine Sau dass sie alleine gehalten werden komisch oder? Außerdem bin ich den ganzen Tag zuhause, da ich von daheim aus arbeite. Die Katze ist also nie alleine. Ich kenne viele Katzen die alleine Leben, die von meiner Mutter z.b und ich kenne keine Katze die alleine lebt und deshalb psychische Probleme hätte oder irgendwie anderes auffällig geworden wäre. Der Züchter wie auch unser Tieratzt meinten dass Katzen sehr gut alleine leben könnten. Also warum wird mir daraus ein Vorwurf gemacht? Mein Kater ist jetzt 5 Monate alt und genau so wie ich mir das gewünscht hatte. Total lieb, ruhig, spielt gerne, macht nichts kaputt, zutraulich und folgt mir auf Schritt und tritt. Wenn er ins Zimmer kommt nach dem Schalfen miaut er mich an als ob er mir erzählen würde was er gerade erlebt hat. Genau so habe ich mir das Leben mit Katze vorgestellt, Er bekommt von mir alles was er braucht. Ihm geht es prima also warum muss ich mir diese Anfeindungen von Freundin oder im Katzen Netz ( Internet seite) gefallen lassen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?