Straßenbahn vergisst Halt - Notbremse ziehen zulässig?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Der Fahrer hält nur da, wo nötig. Steht keiner an der Station und drückt man drinnen nicht das Knöpfchen, fährt er weiter.

Es ist allerdings kein Notfall. Die Bahnstationen sind nicht mehr als 800m weit auseinander. Wenn du dadurch nun 20min oder mehr Verspätung hattest, gibt es manchmal die Erstattung des Tickets.
Die Notbremse lässt die Straßenbahn im Regelfall an der nächsten Station halten. Was also soll das bringen?

Kommentar von PinguinPingi007
24.06.2016, 13:23
Der Fahrer hält nur da, wo nötig. Steht keiner an der Station und drückt man drinnen nicht das Knöpfchen, fährt er weiter.

Ja, da haben sie recht. Aber viele Personen standen an der Tür, haben den Knopf gedrückt und wollten aussteigen. Auch viele Personen standen am Bahnsteig und wollten einsteigen und die Tram fährt einfach weiter?

0
Kommentar von Nikita1839
24.06.2016, 13:26

Kann trotzdem mal passieren. Vielleicht kam das signal vorne nicht an. Wer weis das schon. Es ist jedenfalls kein Notfall. Ein Notfall besteht wenn Gefahr besteht, und der Fahrer dies nicht selbst bemerken kann.

0

Darf man nicht, denn das ist kein Notfall.

Mein, das ist kein Notfall. Du kannst ihn darauf aufmerksam machen.

Nein, eine Notbremse ist wirklich nur für Notfälle. Dass Du eine Station zurücklaufen musst ist für Dich vielleicht unangenehm, aber sicher kein Notfall.

Was würde das bringen? Die Türen bleiben zu!

Kommentar von PinguinPingi007
24.06.2016, 13:18

Bei meiner Straßenbahngesellschaft hier, haben die Straßenbahnen auch Notentriegelungen.

0

Was möchtest Du wissen?