Strapaziertes Haar- Haarbruch

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Alle 3-4 Monate zum Friseur ist zum ersten schon mal zu wenig :) Deine Haare wachsen 1cm/Monat. Um gesunde Spitzen zu erhalten müssen sie also min. 1x/Monat geschnitten werden. Auch wenns noch nicht so akut ist. Besser vorher als, wenns dann zu spät ist und der Spliss sich nach oben ausweitet. Durch das Glätten hast du deinen Haaren die Feuchtigkeit entzogen, was der Grund für die Strapazen sind. Ich würde die Pflegepordukte für trockenes/strapaziertes Haar empfehlen. Öl kannst du selbstverständlich weiter benutzen, sollte aber nicht als Hautpflegemittel benutzt werden. Wenn du trockene Haut hast, nimmste ja auch kein Öl für dein Gesicht, sondern eine Feuchtigkeitscreme :)

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das einzige was mir geholfen hat war: So wenig wie möglich waschen, mildes Shampoo verwenden, keine Spülungen mehr, sondern mit 2 l kühlem Wasser, das mit einer guten Tasse Apfelessig vermischt wird, nachspülen. Keine Sorge, der Essiggeruch verfliegt. Sehr schonendes Styling und die Haare zum Schutz so oft wie möglich hochstecken, damit sie nicht an der Kleidung oder Körper reiben!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Nastassia
22.10.2011, 16:47

Kannst du machen, der Essig bewirkt, dass sich die Schuppenränder deiner Haare wieder schön ans Haar anlegen. Das sollten gute Spülungen aber auch können. Vorausgesetzt ist natürlich, dass es Silikonfreie sind.

0

Was möchtest Du wissen?