Strand- und mehr-Urlaub: Wohin diesen September/Oktober?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Schau dir das mal an: http://www.cofman.de/haus/398568 dort waren Freunde vor 3 Jahren untergebracht, wir waren 1km nördlicher bei unserer Tante untergekommen. Alleine seid ihr da zu der Zeit ganz gewiss nicht ;) Aber mit dem Strand muss man klar kommen. Ist halt sehr vulkanig das Ganze. Es sei den ihr fahrt bzw. bucht nähe Playa del las Americas. Mit dem Teide und dem Vogelpark Loro Parque habt ihr super Ausflugsziele. Und wenn ihr Lust auf Shoppen habt, fahrt nach Santa Cruz :-)

Also September/Oktober ist nicht August. Aber alleine bist du an der Costa del Sol bestimmt nicht. Im Gegenteil. Es ist dort auch sehr viel los, ganzjährig.

Nur sind die Strände eben im September/Oktober bei nur 28ºC eben nicht so voll wie im August. Du musst auch sehen, dass - entgegen der landläufigen Berichterstattung - die Costa del Sol auch ein Mekka des innerspanischen Tourismus ist. Und der hat im Ende September keine Schulferien mehr.

Dennoch: dort wird die Nacht zum Tag gemacht. Erfreu dich leererer Strände. Leer sind sie nicht wirklich, denn Benalmádena und Torremolinos, die zusammengewachsen sind, habe sehr viele Strandkilometer. Abschnitte, die leerer sind und andere, die immer gut besucht sind. Allerdings ist man dort sehr Wetterverwöhnt und nach einem heißen endlossommer hörst du dort Leute bei Sonnenschein, 30ºC und etwas Wind sagen: naja, bei schlechtem Wetter brauchen wir nicht an den Strand zu gehen.

Benalmádena und Torremolinos, vor allem der Sportboothafen Puerto Marina (Benalmádena) und die Playa de Los Álamos/Playamar (Torremolinos), sind Partyhochburg. Macht euch keine Sorgen ;-)

Aquaga 03.01.2014, 18:54

Dankeschön. Es wird jetzt auch Mitte September werden. Und unternehmungstechnisch wird einem was geboten? Mein Freund kann leider nicht den ganzen Tag am Strand sitzen :) Ich frage mich nur auch nach Alternativen zur Costa del Sol ....

0
salsear 03.01.2014, 23:21
@Aquaga

Das Hinterland. Dort hast du die andalusischen Weißen Dörfer, Naturparks, eine Flamingo-Lagune mit um die 40.000 Brutpaare, eine Schlucht mit dem gefährlichsten Wanderweg der Welt, Tropfsteinhölen (mit der größten Tropfsteinsäule der Welt), Zoos, Parks, Delfinarien, Schmetterlings- und Krokodilparks, usw.

http://www.youtube.com/watch?v=ZmDhRvvs5Xw

Man kann schon viel unternehmen. Ein Mietwagen ist dann aber angebracht. Die gibt's aber sehr günstig außerhalb der Saison, teilweise für unter 50 Euro die Woche.

Weiter: die Alhambra von Granada, Gibraltar, Ronda, Nerja, Sevilla, die andalusische Atlantikküste ist auch nur 1,5 h entfernt, Stadtbummel in Málaga (2. Museumsstadt Spaniens, Monumente, tolle Atmosphäre, 3000 Jahre alt).

0

Was möchtest Du wissen?