Strahlensätze und Allgemeines Dreieck?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Stell Dir ein rechtwinkeliges Dreieck vor, mit dem rechten Winkel auf der linken Seite. Die Fläche wäre Basis * Höhe / 2, also die beiden Seiten, die den rechten Winkel einschliessen werden multipliziert.

Jetzt könnte man noch mit dem sin() des eingeschlossenen Winkels multiplizieren, also Basis * Höhe /2 * sin(winkel). Weil es ein rechter Winkel ist, gilt sin(90)=1.

Jetzt mache den rechten Winkel kleiner und die Formel mit dem sin() stimmt noch immer, weil der Faktor sin() immer kleiner wird.

Daher rührt die Formel A = a*b*sin(AB) / 2.

Das ist natürlich kein Beweis, nur eine Gedächtnishilfe.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Zombot
28.11.2016, 19:31

Danke schon mal,aber ich wollte eigentlich die Herkunft wissen,wieso es ausgerechnet zu dieser Formel aus der Formel : A=1/2*gh wurde.

0

Was möchtest Du wissen?