"Strahlen" Röhrenverstärker?

2 Antworten

Die 'Strahlen' in einem Röhren Fernsehgerät hat nur mit dem Bildrohr zu tun, nicht mit den Verstärkerröhren.

Diese Röntgenstrahlen, so weit wirklich da, wurden verursacht von der sehr hohen Geschwindigkeit womit die Elektronen im Bildrohr gegen der Frontwand stossen, und dabei sekundaire Energie losmachen. Diese Geschwindigkeit wird verursacht von einem Hochspannung 16.000 bis 48.000 Volt.

Ein normales Verstärkerrohr funktioniert mit einer Anodespannung von ca 350-450 Volt. Es kommen dabei absolut keine Röntgenstrahlen frei, überhaupt keine einzige Strahlen weil das Gerät nur Frequenzen bis zu ca 20 kHz verstärkt! Also auch keine Radiowellen treten aus, 100% Strahlungsfrei.

Man muss aber nur aufpassen nicht in den Inneren des Gerätes zu greifen, auch nicht wenn ausgeschaltet. Es gibt das eine Spannung von bis 450 V, die auch nach ausschalten noch da sein kann und das spürt man schon wenn man's anfasst!

Alte und neue Röhren arbeiten nach dem selben Prinzip und strahlen NICHT. Nur die Hochspannungsröhren in alten Fernsehern senden Röntgenstrahlung aus die aber durch ein Abschirmblech ausreichen abgeschirmt wird. Im Radiobereich sind die Spannungen nicht hoch genug um Röntgenstrahlung zu erzeugen!

Was möchtest Du wissen?