Straftrechtsverschärfung?

10 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das ist auch mein Eindruck. Pädophile sehen sich gerne in der Opferrolle und übersehen dabei, das die eigentlichen Opfer unsere Kinder sind.

Aus Gedanken werden Worte und aus Worte werden Taten.

Dem kann ich nur zustimmen.

Ich hatte früher auch oft den Gedanken, "den könnte ich umbringen!" habs aber nicht getan. Dieser Gedanke war sehr selten. Hätte ich aber den Gedanken täglich, müsste ich mir ernsthaft Sorgen machen um meine Psyche, denn irgendwann mach ich vielleicht den Fehler.

Dieser ständige Vergleich immer mit Homosexuellen, vermittelt den Eindruck des harmlosen zusätzlich.

Homosexualität zwischen Erwachsenen ist wirklich nur eine von vielen "Spielarten" der Sexualität was man von Pädophilie nicht sagen kann. Hier geht es um Kinder und das ist krank und in der Ausführung kriminell.

Danke für das Sternchen!

0

Niemand stellt Pädophilie als was positives dar, solange er sich dazu bekennt und abgesehen davon verübt er damit, dass er sich dazu bekennt noch keine Straftat.
Ich kann auch auf die Straße rennen und schreien 'Ich bin ein Nazi'. Findet ggf. der Dienstherr nicht so toll, aber machen kann man dagegen nicht.

Und eine Verherrlichung von irgendwas ist das auch nicht.

Aus Gedanken werden Worte und aus Worte werden Taten.

Das ist eine absurde Unterstellung. Ich kann mir vorstellen jeden einzelnen Menschen zu ermorden, den ich nicht mag und DENNOCH lieb, sanft und friedliebend sein. Und sollten daraus Taten werden kann man mich DANN aufgrund eines Konkreten Vorwurfes einsperren. Und nicht auf Basis eines schlichten Verdachtes und einer Verallgemeinerung als 'kriminelles Subjekt' oder sowas, weil ich die falschen Zeitschriften lese und mich mit den falschen Leuten unterhalte.
Das hatten wir schonmal, meine ich.

Kann man machen, man muss es aber auch als Krankheit bezeichnen.

Pädophilie ist ein forensischer Sachverhalt und nicht nur ein Strafbestand sondern auch ein pathologischer Sachverhalt.

Früher kamen Pädophile ins Gefängnis Das ist m. E. aber falsch. Sie müssen in die Forensik.

Aus Gedanken werden Worte und aus Worte werden Taten.

Das halte ich für vollkommenen Blödsinn.

Ich wundere mich immer über Leute, die so was so übertrieben laut in die Gegend plärren. Da drängt sich der Verdacht auf, dass die selbst pädophil sind und das damit überdecken wollen... anders ist das kaum zu erklären.

Was möchtest Du wissen?