straftat eines adligen im mittelalter?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Wer hätte denn den Adligen zur Rechenschaft ziehen können?

Man konnte mit dem einfachen Volk umspringen, wie man beliebte.

Es gab höchstens einmal Ärger, wenn der betreffende Bauer einem anderen Adligen gehörte, aber da ging es nicht um das Wohl des Bauern, sondern um den Machtanspruch über diesen. Und sowas haben die hohen Herren dann untereinander schon geregelt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Wolfgang2o1o 12.12.2010, 23:26

das ist aber ungerecht

0
Maienblume 12.12.2010, 23:43
@Wolfgang2o1o

Ja, das war sehr ungerecht... es hat lang gedauert, bis man zu einem einigermaßen gerechten System gekommen ist.

Dankeschön für das Sternchen, Wolfgang2o1o! LG!

0

Ja.

Allerdings ist es ähnlich wie heute. Wenn einer zu mächtig war, haben die Leute lieber auf eine Beschwerde verzichtet.

Haben sie dennoch den Mut gehabt, mussten schon glaubwürdige (hochrangige) Zeugen zur Verfügung stehen.

War auch das der Fall, kamen die Adligen meißt mit geringen Strafen davon.

Das galt allerdings nicht für das Verprügeln oder Verletzen, sondern nur bei Mord und was teilweise noch schlimmer war, bei Eigentumsdelikten.

Leibeigene und Vogelfreie hatten übrigens keinerlei Rechte, wobei die Leibeigenen meist von ihren Besitzern verteidigt wurden, welche auch den Schadenersatz kassierten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

mit Leibeigene konnten sie hantieren wie sie wollten, wo kein Kläger ...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Naja kommt darauf an... Eigentlich darf das nur Der Grundheer , aber es kommt meist darauf an wer der Adlige war und wer der Grundheer.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, denen passierte gar nichts. DArum hatte die franz. Revolution schon einiges fuer sich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nur wenn der Bauer einem anderen Adligen gehörte. Schließlich ließ sich schon damals niemand gern seinen Besitz beschädigen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

nein endlose adlige haben auch minderjährige oder frauen vergewaltigt und umgebracht und haben keine schwierigkeiten bekommen... zumindestens ist das zb in frankreich vor der revolution belegt...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Wolfgang2o1o 12.12.2010, 23:28

die franzosen waren schon immer ein komisches volk

0

Wenn sie angeklagt wurden, ja. Nur hat sich das selten ein Leibeigener getraut.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?