Habe ich eine Straftat begangen ?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Grundsätzlich nicht schlimm ich hab auch schon geschwiegen.

Damals war mein bruder mal in eine heftige auseinandersetzung verwickelt. Die polizei wollte über mich seine schuld beweisen und ich leierte immer den gleichen satz runter "mein bruder würde keiner fliege was zu leide tun es sei denn aus notwehr" die aussage an sich war vollkommener quark da ich wusste das es ne normale rangelei war die nunmal in dem alter vorkommt und ob mein bruder anfing wusst ich auch nicht genau.

Jedenfalls wurden meine persönlichkeiten auch aufgenommen und nix is passiert.

Als kleinen tipp würde ich in zukunft einfach empfehlen von vorn herein zu sagen ich kenn die namen nicht. Und nicht das du keine namen nennst. Denn keiner versucht was aus dir rauszupressen wovon du keine ahnung hast ;-)

Glaub dennoch du musst dir keinen kopf machen wenn die jetz nicht grade ne heftige straftat nebenbei begangen haben

yannik3112 02.11.2015, 21:17

Naja, an Halloween sind schon paar Sachen vorgefallen.

Meine Mitschüler haben die blöde Angewohnheit, egal was passiert,die müssen immer alles Preis geben was sie wissen. Hätte ich gesagt,keine Ahnung kenne die nicht,dann hätten meine Mitschüler direkt gerufen: "EY DOCH DAS IST DOCH DER UND DER!".

Aber naja,mir wäre das sowieso total egal. :P

0

Habe ich eine Straftat begangen ?

Nein, Du nicht, aber deine Freunde.

Da hätten wir zuerst einmal eine Beleidigung nach StGB §185 ("Hu*en"), dazu kommt evtl. noch Hausfriedensbruch nach StGB §123, falls sie nach dem Rauswurf durch die Schulleitung weiter auf dem Schulgelände waren (Zumindest verstehe ich deine Schilderung so).

Worst Case: Die Schulleitung hat bei der Polizei Anzeige gegen Unbekannt gestellt. Die Polizei nimmt auf, daß Du zu keiner Zeugenaussage bereit bist und gibt den Fall an die Staatsanwaltschaft weiter.

Dann erhältst Du im nächsten Schritt eine Vorladung vom Staatsanwalt. Nach StPO §161a Abs. 1 bist Du verpflichtet, dort zu erscheinen und auszusagen:


(1) Zeugen und Sachverständige sind verpflichtet, auf Ladung vor der Staatsanwaltschaft zu erscheinen und zur Sache auszusagen oder ihr Gutachten zu erstatten.


Solltest Du dort nicht erscheinen, wird dich der Staatsanwalt zur Fahndung ausschreiben, d.h. vor deiner Tür stehen dann zwei (meist nicht besonders) freundliche Herren in Uniform mit einem netten Briefchen, auf dem in großen, fetten Buchstaben das Wort "Haftbefehl" steht. Positiv ist dabei nur, daß die Fahrt zum Staatsanwalt auf dem bequemen Rücksitz eines Polizeiautos erfolgt. Ist allerdings nicht ganz so bequem, wenn man dabei die Acht trägt...

Der Staatsanwalt wird dir dann bei der Vernehmung erklären, was ein Zeugnisverweigerungsrecht nach StPO §52 und was ein Aussageverweigerungsrecht nach StPO §55 ist und warum Du dich sehr wahrscheinlich nicht darauf berufen kannst (es sei denn, deine Freunde sind ziemlich direkt mit dir verwandt).

Spätestens dann solltest Du dir gut überlegen, ob Du weiter die schweigende Auster spielen willst. 

Denn im nächsten Schritt geht der Staatsanwalt zum Ermittlungsrichter (der sitzt meistens nur ein paar Türen weiter) und kommt nach 10 Minuten mit einem anderen Briefchen wieder.

Diesmal heißt das Zauberwort "Erzwingungshaft nach StPO §70" und führt zur nächsten Freifahrt im Polizeifahrzeug. Endstation ist die JVA (aka "Knast").

OK, das ist jetzt der "worst case", der denkbar schlechteste mögliche Fall. Sehr wahrscheinlich wird es nicht so weit kommen - aber falls die Lage eskaliert, solltest Du wissen, was auf dich zukommen kann.

JuraInstanz 02.11.2015, 22:38

Da hätten wir zuerst einmal eine Beleidigung nach StGB §185 ("Hu*en"),

??? Die steht wo??!!

Dann erhältst du im nächsten Schritt eine Vorladung vom Staatsanwalt.

Einladungen zur Staatsanwaltschaft sind ziemlich selten.

0
clemensw 02.11.2015, 22:49
@JuraInstanz

??? Die steht wo??!!

Leider nicht in der Frage, dieses "nebensächliche Detail" findest Du in einem Kommentar des Fragestellers weiter unten.

Jaja, ich verkneif mir auch jedes Wortspiel zu "guteFrage"... ;-)

Einladungen zur Staatsanwaltschaft sind ziemlich selten.

Stimmt, aber nicht unmöglich. Deswegen schrieb ich ja auch vom "worst case".

0
Zuko540 02.11.2015, 23:45

Könnte rechtlich eventuell auch Strafvereitlung sein, so genau bin ich mir da nicht sicher, wenn die Freunde eine Straftat begangen haben.

0
DERSNUSER 03.11.2015, 13:10

also mal ehrlich wegen dem wirdes nicht so weit kommen hahah

0

Nee, das ist gar nichts. Die Polizei darf man belügen - nur nicht den Richter ;-) Aber soweit kommt es nicht - das ist eine Lappalie deren Verfolgung nicht in öffentlichem Interesse liegen dürfte.

yannik3112 02.11.2015, 21:08

Vielen Dank für die schnelle Antwort,ob ich eine Anzeige bekomme ,oder nicht,ist mir eigentlich völlig egal :D

0

(Also hier liegt keine Straftat vor.
Zumindest bei dir nicht, in Deutschland hat man das Recht zu schweigen, und muss keine Aussagen machen, wenn man sich, oder andere belasteten tut.)

yannik3112 02.11.2015, 21:20

Danke für die Antwort! :)

0
clemensw 02.11.2015, 22:04

und muss keine Aussagen machen, wenn man sich, oder andere belasteten tut

Stimmt so nicht.

Korrekt: Man muß keine Aussage machen, mit der man sich selbst belastet. Nennt man Aussageverweigerungsrecht.

Fasch: Belastet man durch seine Aussage Dritte ("Andere"), muß man aussagen. Ausnahmen gibt es nur für sehr wenige Personen (z.B. Ehepartner, (Groß-)Eltern, Kinder, Enkel etc.).

Das nennt man dann Zeugnisverweigerungsrecht.

Bei "Freunden" muß man also eine Aussage machen.

1

Du und deine Freunde haben nichts zu befürchten. Ihr würde mich nun aber mal nach einer neuen Schule umschauen den die bisherige kannst du nun vergessen bei so welchen Lehrern ;D. 

yannik3112 02.11.2015, 21:09

Okidoki, Vielen Dank für die schnelle Antwort, ach, unsere Lehrer sind eigentlich recht cool. :)

0

Für das verweigern einer Aussage kann man meines Wissens nach nicht angezeigt werden.

yannik3112 02.11.2015, 21:09

Merci, danke für die Antwort. :)

0

Hallo Yannik3112 ,

Ich kenne mich aus damit:

Das ist keine Straftat denn es heißt :

Du musst keine Angaben zu Personen oder Sachverhalte angeben ! 

Du kannst deswegen nicht angezeigt werden da es erlaubt ist sowas .

Die Polizei weiß das sonst hätten die dir des da schon gesagt das du gerade eine Straftat begehst also alles gut keine Sorge .

KEINE ANZEIGE 

Hoffe ich konnte helfen schönen Tag und 

Grüße 

yannik3112 02.11.2015, 21:13

Vielen Dank für die Antwort!

Ok, die Schulleiterinnen wurden auch als "Hu*en" beschimpft,habe das vergessen zu schreiben, kann für sowas etwas passieren?

Die Schulleiterinnen haben mir auch versucht etwas Druck zu machen,hab mich aber überhaupt nicht einschüchtern lassen von deren Aussagen,hat mich überhaupt nicht interessiert, was ein Polizist da noch gesagt hat ist,das das Schützen einer Straftat war, es war ja Hausfriedensbruch.

Finde das total überreagiert für so einen Mist die Polizei zu rufen,aber was solls. :)

0
WWEHUMMEL 02.11.2015, 21:18
@yannik3112

Wenn man jemanden beschimpft durchaus Anzeige wegen Beleidigung allerdings nur wenn die Schulleiterin Strafanzeige stellen möchte 

0
WWEHUMMEL 02.11.2015, 22:31
@yannik3112

Gerne bin froh wenn ich helfen kann für weitere Fragen stehe ich gerne zur Verfügung 

0

Was möchtest Du wissen?